Frage von xXxHassanxXx, 45

Schilddrüse TSH 2,8?

Ich habe mir Blut abnehmen lassen und auf die Schilddrüsenwerte untersuchen lassen (Wegen Symtomen die auf eine Unterfunktion der Schilddrüse hinweisen). Mein TSH liegt bei 2,8. Sollte ich da was machen lassen? Wo sollte ich jetzt hingehen?

Expertenantwort
von dadamat, Community-Experte für Medizin, 13

Der TSH Wert liegt zwar noch im Normbereich, aber im oberen. Wenn zusätzlich Symptome einer Schilddrüsenunterfunktion auftteten, die du beheben haben möchtest, kann mit einer medikamentösen Therapie begonnen werden. Nach 5-6 Wochen sollte eine weitere Blutkontrolle vorgenommen werden (ggf mit Dosisanpassung) und dann nach 12 Wochen den Stand nochmals überprüfen. Du solltest aber auch jetzt immer Jodsalz verwenden und viel Seefisch essen. Ein Endokkrinologe wäre der erste Ansprechpartner.

Antwort
von LiselotteHerz, 35

Du solltest Dir als erstes eine Überweisung für einem Radiologen geben lassen, damit die Schilddrüsenlappen auf ihre Größe hin untersucht werden. Die veranlassen dann auch eine weitere Blutuntersuchung, wo alle Schilddrüsenwerte bestimmt werden.

Der ist zwar bei Dir noch im Normbereich, aber wenn Du ständg müde sein solltest, hyperaktiv, nervös, leicht frierst, sollte man der Sache nachgehen.

Bei mir war das so, der TSH-Wert war bei mir gar nicht so schlecht, und deshalb hat es über ein Jahr gedauert, bis die mal weitergehende Untersuchungen gemacht haben.

Alternativ kannst Du auch zu einem Endokrinologen gehen, das sind die Fachleute für SD-Erkrankungen. Aber ich sage Dir gleich, da muss man relativ lange auf einen Termin warten, zumindest bei uns ist das so.

Frag vorher nach, ob sie einen Ü-Schein wollen. Eigentlich braucht man das nicht mehr, aber ich war mal eine Zeitlang in einer Praxis in Frankfurt, die haben darauf bestanden.

lg Lilo

Kommentar von Pangaea ,

Der Normalwert für TSH liegt zwischen 0,3 und 4,0. Wieso meinst du, 2,8 sei zu hoch?

Antwort
von FrageSchlumpf, 13

Nun, es gibt ja zwei Möglichkeiten.

Der Arzt, der die Blutuntersuchung gemacht hat , "macht" schon was. Dann wirst Du Medikamente bekommen ( L-Thyroxin ) und mit einer relativ hohen Wahrscheinlichkeit, wird es dir damit nach einiger Zeit deutlich besser gehen.

Der leider aber viel wahrscheinlichere Fall ist aber, dass der Arzt nichts unternimmt, da der TSH-Wert in der - breiten - Norm liegt, und in der Norm bei den meisten immer und zu 100 % bedeutet : kerngesund.

Natürlich kannst Du mit dem Wert zu einem anderen Arzt gehen, ggf. nochmal Blut nehmen lassen, einen "Rechtsanspruch" auf Behandlung hast Du bei diesem Wert auch trotz Symptomen NICHT !!

Expertenantwort
von Pangaea, Community-Experte für Gesundheit, 25

Das TSH ist normal http://www.schilddruese.hexal.de/schilddruese/normwerte-hormone.php

Wenn T3 und T4 auch normal sind, funktioniert deine Schilddrüse tadellos.

Was mich allerdings immer wieder wundert: Wieso besprechen Leute sowas nicht mit dem behandelnden Arzt?

Kommentar von xXxHassanxXx ,

ich habe die werte vom labor der praxis bekommen. die meinte der wert sei nur leicht erhöht. ob ich das noch weiter behandeln lassen soltle habe ich sie nicht gefragt. mit dem arzt habe ich darüber nicht gesprochen. deshalb frage ich ob ich das überhaupt machen sollte. außerdem, wenn der normalwert zwischen 0,3 und 4,0 liegen sollte: warum sagt das labor dann es sei leicht erhöht? leicht erhöht wäre dann ja wohl über 4,0. ich lese alles mögliche im internet darübe. manche sagen 2,0 sei schon zu hoch andere wiederum 2,5.

Kommentar von Pangaea ,

OK, nach anderen Quellen scheint die obere Grenze des TSH-Werts bei 2,5 zu liegen http://www.netdoktor.de/laborwerte/schilddruesenwerte/tsh-wert/

Aus der Tatsache, dass im Netz verschiedene Normalbereiche angegeben werden (hier nochmal eine weitere Quelle für die Variante 0,3-4,0: http://www.schilddruesenselbsthilfe.de/normwerte.html ) , schließe ich, dass es verschiedene Auffassungen gibt. Was der eine als "leicht erhöht" bezeichnet, sieht der andere noch als normal an.

Übrigens ist gerade TSH sehr anfällig für falsche Bestimmungen - mein Hausarzt hat mir mal gesagt, er lässt das bei seinem Labor gar nicht mehr machen, weil irgendwie immer Werte herauskommen, die zu hoch liegen und sich dann bei der erneuten Untersuchung in einem Spezial-Labor doch als normal rausstellen.

Da du nichts über T3 und T4 schreibst, sind die bei dir vermutlich normal. Bitte sprich mit deinem Arzt, ob man die TSH-Bestimmung wiederholen sollte oder ob "abwartend beobachten" ausreicht.

Übrigens: Die Normalwerte für Kinder und Jugendliche sind höher als für Erwachsene http://www.onmeda.de/behandlung/schilddruesenwerte-tsh-wert-tsh-basal-4445-3.htm... Wenn du also noch jugendlich bist, wären auch 2,8 normal.

Kommentar von FrageSchlumpf ,

WAAAS ? Der Arzt bezeichnet den Wert als leicht erhöht ? Dann hast Du dieses immense Glück einen der wenigen erwischt zu haben, der 2,5 als Obergrenze hat. Das ist ein absoluter Glückfall.

Was ich nicht verstehe, wenn man Symptome hat, und deswegen zum Arzt geht, dass man dann noch überlegt, ob man weitere Schritte unternehmen soll, wenn es zumindest eindeutige "Verdachtsmomente" gibt.

Sprich verdammt nochmal erneut mit dem Arzt oder willst Du deine Symptome für immer ?

Antwort
von Tigerkater, 7

Der TSH-Wert allein sagt überhaupt nichts aus. Zusätzlich sollten der T3- und T4- Wert bestimmt werden. Ganz wichtig dazu sind Deine Symptome. Zu Deiner Frage: Wenn Du Deinem Hausarzt eine Schilddrüsenbehandlung zutraust, die Befunde mit diesem besprechen. Sonst zu einem  Endokrinologen !

Antwort
von putzfee1, 15

Hat dir denn dein Hausarzt die Werte nicht erläutert und dir gesagt, wie jetzt vorzugehen ist?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community