Frage von Husnu 24.02.2009

Schilddrüse+Tabletten

  • Antwort von cordarex 24.02.2009
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Die Frage ist ob du deinem Arzt vertraust oder nicht? Wie gut war er in der Vergangenheit?

    Der TSH-Spiegel spricht jedenfalls klar für eine Unterfunktion der Schilddrüse, da es sonst eigentlich keine Erkrankung gibt die den Anstieg auslöst. Hast du denn irgenwelche Symptome die auf eine Unterfunktion hindeuten? Bzw. warum wurde überhaupt getestet? War es ein Zufallsbefund?Der Gewichtsverlust würde in der Tat zu einer Überfunktion passen, aber er spricht nicht gegen eine Unterfunktion.

    Ich würde am ehesten die Tabletten nehmen und auf den Bluttest in 2 Monaten warten. Dann sollten allerdings T3 und T4 bestimmt werden schon zur Therapiekontrolle.

  • Antwort von schildi 24.02.2009
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Die Schilddrüse muss von einen Spezialisten genau untersucht werden, dein Hausarzt kann das nicht und somit kann er dir auch nicht einfach so Tabletten aufschreiben http://www.nuklearmedizin-amro.de/html/schilddruse.html

  • Antwort von Leeli 24.02.2009
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Ab zum Arzt, wenn du deinem Hausarzt nicht vertraust gehe zu einem anderen !

  • Antwort von YuLy42 24.02.2009
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Wenn Du über die Entscheidung Deines Hausarztes unsicher bist, warum vertraust Du dann dem Rat der gf-NutzerInnen mehr, als einem Facharzt?

    Eine rhethorische Frage, ich weiß...

  • Antwort von JoScho 24.02.2009
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Geh zum Arzt! Das muß Dein Arzt wissen, sprich mit ihm.

  • Antwort von Beaglefrau 24.02.2009

    Suche einen Endokrinologen auf.

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen
Diese Frage und Antworten teilen:

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!