Frage von Invictu520, 75

Schiefe Ebene mit Reibungskoeffizient?

Hallo,

Ich hab folgendes Problem. Ich häng an einer Aufgabe, in der ein Arbeiter eine Kiste (30kg) ne Rampe hochzieht (neigungswinkel 30°). Der Reibungskoeffizient beträgt u=1,4. Das Seil an dem die Kiste hängt und an dem der Arbeiter die Kiste hinterher zieht ist parallel zur Rampe. (Man nimmt außerdem an, dass die Reibungskraft allein durch die Gewichtskraft bestimmt wird und die Kraft, die der Arbeiter aufwendet, die Reibungskraft nicht beeinflusst)

So ich hab jetzt ca. alle Kräfte ausgerechnet die ich so kenne aber mir erschliesst sich nicht wie ich da auf die Kraft komme die der Bauarbeiter braucht um die Kiste gleichförmig zu bewegen.

Fg = 30kg * 9,81m/s² = 294,3N

Normalkraft (Fn) = 294,3N * cos(30°) = 45,4N

Hangabtriebskraft (Fh) = 294,3* sin(30°) = -290,771

Fr= u * Fn = 1,4 * 45,4 = 63,56

so aber ich hab keine Ahnung wie man da jetzt auf die Kraft kommt die dieser Arbeiter braucht um das Ding zu bewegen? Irgendwelche Tipps?

Antwort
von Geograph, 64

Der Arbeiter muß die Hangabtriebskraft Fh aufbringen
294,3N * sin(30°) = 147N
und zusätzlich die Normalkraft Fn = 294,3N * cos(30°) = 255N mal dem Reibungskoeffizienten µ = 1,4, d.h. Fr = 357N
insgesamt also  147N + 357N = 504N

Btw.
Die gleich Kraft bräuchte er, um eine 51kg Kiste senkrecht hochzuheben

Antwort
von Geograph, 44

Rechenfehler!
Dein Taschenrechner steht auf RAD statt DEG

Normalkraft (Fn) = 294,3N * cos(30°) = 45,4N
cos (30°) = 0,87  

Hangabtriebskraft (Fh) = 294,3* sin(30°) = -290,771
sin(30°) = 0,5

Kommentar von Geograph ,

Zum Verständnis:

Rechner auf GRD: cos(30°) = 0,87
Rechner auf RAD: cos(30) >>> 
Umrechnung in GRD = 30 * 180/pi =  1718°
1718° mod 360 = 279° >>> cos (279°) = 0,15

Kommentar von TomRichter ,

Man sollte eben, was der Taschenrechner ausspuckt, kopfrechnenderweise auf Plausibilität prüfen. Oder doch wenigstens bei einer negativen Hangabtriebskraft stutzig werden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community