Frage von Chiara2330, 36

Schicksal oder reiner Zufall?

Hallo In meiner Teenagerzeit lernte ich während ich in einer Beziehung war einen Mann (Jungen) kennen. Wir haben sich von Anfang an super verstanden und es war wirklich nur reine Freundschaft! Es war damals so für mich wie als hätte ich nicht eine neue Person kennen gelernt sondern als ob ich ihn schon ewig kennen würde. Natürlich kann man sich denken das weder mein damaliger Freund noch seine Freundin das gut fanden so haben wir sich nie gesehen aber so oft es ging heimlich geschrieben. Wir sind wenn auch in kürzester Zeit beste Freunde geworden und waren immer füreinander da. Der SMS Kontakt hielt sogar regelmäßig fast 3 Jahre ohne das wir sich sahen. Damals wie es so kommen muss hat seine Freundin das mitbekommen und der Kontakt brach ab. Seitdem der Kontakt abgebrochen ist haben wir sich zufällig an der verschiedensten Orten gesehen ( in den Jahren wo wir geschrieben haben nie) Einmal in Italien am Strand im Urlaub einmal ist sein Auto genau vor dem Kaffeehaus stehen blieben wo ich arbeitete einmal am Flughafen bei einem anderen Urlaub usw... Und kein einziges Mal haben wir miteinander gesprochen weil immer unsere Partner nach wie vor dabei waren oder es andere Umstände nicht zuließen aber an seinem Blick hab ich jedesmal dieses Vertrauen gesehen.. Ich bin mir bis heute sicher das ich ihm als Freundin genauso hin und wieder fehle wie er mir vor allem wenn man mal nicht weiter weiß

So jetzt zum eigentlichen Problem ich überleg schon längere Zeit mich von meinem Freund zu trennen weil wir nicht mehr in die gleiche Richtung gehen Man muss aber dazu sagen das wir einen 1 Jährigen Sohn haben

Ich bin momentan ziemlich fertig mit allem weil ich einerseits Angst hab vor der Trennung und der Zukunft als Alleinerziehende und auch weil ich ihn trotz allem noch liebe und mir so sehr wünschen würde das er sich zumindest ein bisschen zusammen reißt

So und jetzt reden wir seit einer Woche mal wieder nicht mehr miteinander und ich bin nervlich am Ende weil ich einfach nicht weiß was ich machen soll. Um mich abzulenken bin ich mit meinem Sohn in einen Vergnügungspark gefahren 150 km weit weg. Und während ich meinem kleinen zugeschaut hab beim Spielen ist irgendjemand von hinten auf mich zu kommen und hat mir ins Ohr "Auf ewig" gesagt im ersten Moment war ich sehr irritiert aber als ich mich dann umdrehte sah ich meinen damaligen besten Freund der zwar schnell weiter ging aber sich noch mal umdrehte zu mir und mich anlächelte.Weiter vorne sah ich auch seine Mittlerweile Frau die mit der kleinen beschäftigt hat deshalb wusste ich auch warum er gleich weiter ging.

Auf ewig.. Das war immer unser Spruch weil wir geahnt hatten das wir den Kontakt eines Tages verlieren.

Seit dem ich ihn gesehen hab hab ich nicht stark gefühlt und war der Meinung ich mach das richtige jetzt zweifle ich wieder ob es nicht reiner Zufall war. Interpretier ich zu viel rein in das Ganze? Wars reiner Zufall? Oder doch mehr?

Antwort
von Andrastor, 10

Es gibt kein Schicksal. Denn das würde bedeuten das wir keinen freien Willen hätten und für unsere Taten nicht verantwortlich wären.

Was dein Problem angeht. Ich würde das Gespräch zum Kindesvater suchen und ihm von deiner Gefühlslage erzählen. Findet heraus was in eurer Beziehung schief läuft, was sich jeder vom anderen, von sich selbst und der Beziehung wünscht und was ihr tun könntet um diese Wünsche zu erfüllen.

Wenn du merkst dass es gar nicht mehr geht, dann trenne dich von ihm. Du kannst nicht ständig unglücklich sein, nur weil du Angst hast alleine zu sein.

Antwort
von bachforelle49, 5

es ist bezeichnend für dein und jedermann Schicksal, daß sozusagen Zufälle unser Leben bestimmen..

Du liest was in der Zeitung, sagen wir mal über Fledermäuse, und genau in dem Moment fliegen welche an deinem Fenster vorbei

oder umgekehrt, du träumst von einem Herd mit Induktionsfeld und ausgerechnet in dem Moment flattert dir ein Prospekt vom Tisch mit selbigem Inhalt, der seit Tagen da rumschlummert..

du denkst an deine längst verstorbene Tante und genau dann rutscht ein altes SW Foto aus einem Buch, wo du bei ihr als Bub auf dem Schoß sitzt

du denkst an den Riesen Zander, den du vor 3 Jahren geangelt hast und prompt landest du beim Discounter vor der Gefrierfrostabteilung mit Filets von diesem Fisch

das sind Zufälle (reine.. gibts aber nicht..) Zufall ist dann aber nicht, daß du nicht genug Geld in der Tasche hast zu zahlen, sondern das ist dann Bl**dheit

das sind halt Zufälle (bitte nicht mit persönlichem Pech verwechseln..) und

das ist halt dein Schicksal

weil du dich damit beschäftigst und beschäftigst hast

es gibt sie

Antwort
von nowka20, 7

dis schicksal treiben menschen, die etwas miteinander abzumachen haben, zusammen und bei bedarf auch wieder auseinander

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten