Frage von Cmaus1, 34

Schicht Anästhesie Rötngen beim Pferd , Erfahrung?

Guten Tag und ein frohes neues Jahr gewünscht ☺️! Also mein Pferd (20 Jahre alt , Gelände Pferd ) fing vor 2 Wochen an zu lähmen hinten links . Er lahmt nur im Trab , also im Schritt sieht man Garnix . Tierarzt war da , Beugeproben gemacht , er lief allerdings auf allen Proben gleich gut , bzw schlecht . Mir wurde für 14 Tage equipalazone da gelassen , auch darunter war im Trab keine Verbesserung . Nun sind die Schmerzmittel raus und das Pferd humpelt halt immernoch . Laut TA machen wir dann jetzt das Schicht Anästhesie Röntgen , wobei von unten nach oben jeder Nerv betäubt wird und wenn er nicht mehr lahmt werden Röntgen Bilder gemacht um zu gucken woran es liegt . Da man ja aber nicht ausschließen kann das es auch aus der Hüfte oder dem Rücken rührt ( allerdings wohl eher unwahrscheinlich ) , frag ich mich ob das mit der Anästhesie wirklich nötig ist . Ist es nicht Vllt sogar praktischer einfach so zu Röntgen ? Hat hier jemand Erfahrung damit ? In erster Linie geht es natürlich um das Pferd .... Danke im Vorraus ! Lieben Gruß

Antwort
von LyciaKarma, 22

Hattest du einen manuellen Therapeuten da?  

Den Sattler? 

Den Zahnarzt?

Kommentar von Cmaus1 ,

Zahnarzt ja, Sattler auch , Therapeut war im Sommer da , war ich aber nicht so angetan von ! Wollte als nächstes eine Tierärztin mit dem Schwerpunkt ostheopathie dazuholen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community