Scheue Katze isst nichts?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Ich habe jetzt nicht alles durchgelesen, Du hast sicher schon ganz viele gute Ratschläge bekommen, trotzdem will ich nochmals meinen unmaßgeblichen Senf dazugeben.

Als erstes muß die Kleine unbedingt zum Tierarzt, sie könnte Flöhe haben, sollte sicher auch entwurmt werden, und der TA muß sich auch alle übrigen Baustellen wie Nase, Ohren, Zähne usw. ansehen, damit die Kleine gesund wird und auch bleibt. Auch sind Flöhe nicht zu unterschätzen, und bevor es zu einer Plage wird...

Ein Katzenklo habt Ihr sicherlich, das Futter und Wasser nicht in unmittelbarer Nähe zum Klo aufstellen, und die Kleine einfach nur in Ruhe lassen. Sie wird ein bißchen fressen, wenn Du nicht hinsiehst oder nachts an den Napf gehen. Bitte rede leise mit ihr. Erzähl ihr das Wort zum Sonntag, die Wetterkarte, die Sportergebnisse, Hauptsache, sie gewöhnt sich an Deine Stimme. Wenn Du ihr etwas zu fressen gibst, tue das immer mit den gleichen Worten "Leckerli, Happi", was weiß ich. Biete ihr Leckerlis aus der Hand an, wenn sie sie nicht nimmt, zumindest im Moment gehe ich davon aus, lege es ihr einfach hin und geh dann weg.

Setz Dich ruhig aufs Sofa, vielleicht bastelst Du ihr ein Spielzeug, das Du an einem Band befestigst und ihr immer mal wieder zum Spielen hinlegst. Katzen sind von Hause aus neugierig, sie wird schon kommen. Und bitte, bis auf das Einfangen für den TA, bitte hole sie nicht aus ihrem Rückzugsort. Sie muß wissen, daß sie dort sicher ist.

Es gibt viele Versteckmöglichkeiten, die man ihr anbieten kann, die schönsten und beliebtesten sind immer noch die Pappkartons, in die ich immer alte Handtücher oder Laken, die man waschen kann, lege. Das Zauberwort heißt Geduld, es kann Tage oder Wochen dauern, aber Du wirst es sicher nicht bereuen. Was die Mutter Deines Freundes anbelangt, sage ich besser nicht das, was ich denke und täte, dann würde man mich nämlich sperren. Diese Dame hätte mich zum letzten Mal gesehen.

Bitte paß auf das Mäuschen auf, sie hat ein schönes Zuhause verdient.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geduld, Geduld, Geduld!

Katzen sind hochsensible Tiere und brauchen Zeit, um sich an neue Situation zu gewöhnen. Dein Kätzchen ist nach allem, was sie erlebt hat, total verstört und extrem verängstigt - komm also bloß nicht auf die Idee, sie jetzt auch noch baden zu wollen, damit würdest Du sie mit Sicherheit total traumatisieren.

Lass sie in Ruhe, dort wo sie sich verkrochen hat und sorge dafür, dass es in der Wohnung möglichst ruhig ist; Fenster schließen, falls der Straßenlärm zu stark ist. Katzen orientieren sich vor allen an Klangbildern, und zu viele neue laute Geräusche verschrecken sie noch mehr.

Sprich leise und freundlich zu ihr, aber bedränge sie nicht. Stell ihr Wasser und Futter direkt neben sie hin, damit sie es sofort erreichen kann, wenn sie aus dem Versteck mal rauskommt - und sie wird rauskommen, denn Katzen, vor allem sehr junge Katzen, sind neugierig.

Ganz viel Geduld und Zuwendung durch die Stimme - und auf keinen Fall am Kragen packen und baden oder überhaupt gegen ihren Willen anfassen! Sobald sie rauskommt und sich Dir zuwendet, kannst Du sie streicheln und wenn Du merkst, dass ihr das gefällt, kannst Du versuchen, sie mal leicht zu kämmen und sanft abreiben, aber mehr nicht.

Erstmal muss die Kleine Vertrauen zu Dir fassen und das dauert eine gewisse Zeit, nachdem, was sie hinter sich hat.

Gib nicht auf, das wird schon werden!


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kein wunder,was das Tier erlebt hat! Getreten worden und mit einer Zigarette abgeschossen!!!! Unglaublich! Da kannst Du jetzt nur Geduld haben! Zeig Ihr,das Du es wirklich gut mit Ihr meinst,lass Ihr Zeit,sich einzugewöhnen und dann kannst Du Sie mal baden! Jetzt wäre das alles zu früh und auch zu viel für das Tierchen! Ich wünsche der Katze und auch Dir,das Ihr ziemlich gute Freunde werdet!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von VanessaPu
15.11.2016, 10:17

Dankeschön! Ja leider gibt es solche Unmenschen, sollte wirklich härter bestraft werden. Ich merke, dass sie zu mir will, aber sich doch noch nicht so ganz traut. 

4

Na, die Mutter Deines Freundes ist ja ein Herzchen! Wie die mit Tieren umgeht...

Aber gut, nun ist sie ja bei Dir. Auch ich rate, sie erstmal in Ruhe zu lassen.

Wenn sie sehr verdreckt ist (wie sehr?), kann das ein Zeichen dafür sein, dass sie krank ist, denn normalerweise sind Katzen sehr reinliche Tier, wie Du ja sicher weisst.

Lege ein paar alte Zeitungen zusammengeknüllt in einen auf der Seite liegenden Karton (oder ein paar alte Handtücher) in die Nähe ihres Verstecks, vielleicht wird sie sich darin dann putzen.

Und versuche, sie möglichst nicht zu stören oder zu rufen, sie braucht jetzt erst mal Ruhe, Ruhe, Ruhe...

Und das mit dem Baden kannst Du vergessen, es sei denn, Du möchtest Ragout aus dem Fleisch Deiner Arme. Katzen können sehr aggressiv reagieren, wenn sie sich in die Enge getrieben fühlen und sie kennt Dich noch nicht. Und nach der tollen Erfahrung, mit der reizenden Mutter...

Viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von VanessaPu
15.11.2016, 09:56

Ich habe ihr eine kleine Höhle gemacht, in die ich ein getragenes T-shirt von mir gelegt habe damit sie sich an meinen Geruch gewöhnt. All das mache ich, ich hab ihr vorhin die Zeitung vorgelesen, damit sie auch meine Stimme kennen lernt. Aber irgendwie muss ich sie doch "sauber" bekommen, ihr ganzes Fell ist verklebt, ist sehr dreckig und sie stinkt auch etwas. Eigentlich wollte ich heute morgen mit ihr zum Tierarzt um sie checken zu lassen, aber sie währt sich und noch mehr Stress will ich ihr jetzt auch nicht bereiten. 

1

Hallo, zuerst mal deine Mutter ist Doof! Ihr verhalten ist vollkommen unmenschlich! Sie hat sich jetzt schon dem Strafbestand der Tierquälerei schuldig gemacht. Der Bauer sollte für sein Verhalten, also das Töten der Katzen angezeigt werden!

Es kann sein das die Katze krank ist bzw sich verletzt hat.

Das Tier muss zuerst zum Tierarzt.

Eine Katze zahm zu bekommen die nur schlechte Erfahrungen mit Menschen gemacht hat ist nicht leicht.

Das dauert sehr lange ca 1 Jahr bis du sie anfassen kannst und manchmal wird es gar nichts. Kazten sollten zudem zu zweit gehalten werden. Tierliebe alleine reicht nicht aus um dem Tier zu helfen, du brauchst in diesem Fall auch Sachkenntnis.

Solltest du noch zuhause wohnen dann bring das Tier bitte ins Tierheim. In dem Umfeld und mit deiner Mutter wird dasTier niemals glücklich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von VanessaPu
15.11.2016, 10:11

Es ist nicht meine Mutter sondern die von meinem Freund. Ich hab beobachten können, dass sie sich wenigstens schon mal putzt. Es ist jetzt eh nur mal vorübergehend bis sie sich etwas beruhigt hat, ich muss sie leider sowieso abgeben. Danke für deine Antwort 

1

Wenn ich sowas lese, dann macht mich das wütend und traurig zugleich. Solche Leute wie den Bauern und die Mutter deines Freundes sollte man mal so behandeln wie sie die Katze behandeln. Ich kann solche Leute nicht verstehen. Da ist es kein Wunder, dass das Kätzchen Angst hat. Und Katzen merken sich das ihr Leben lang. Sie wird auch Zeit brauchen um dir zu vertrauen. Und sie wird Fremden gegenüber vermutlich immer sehr ängstlich sein.

Versuch mal, sie mit Leckerlis hervor zu locken. Wenn sie sie frisst, dann kannst du langsam versuchen, die Leckerlis in deinen Händen zu lassen. Vielleicht frisst sie dir dann aus der Hand. Das wäre ein erster Vertrauensbeweis :)

Und dann stellst du ihr das normale Futter und den Wassernapf auch erstmal dort hin, wo sie sich verkrochen hat. Erstmal ist es wichtig, dass sie etwas isst.

Nach 1-2 Tagen wird sie sich die Umgebung anschauen. Sie kann sich ja nicht ewig verstecken. Dann stellst du den Futternapf an den dafür vorgesehenen Platz.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von VanessaPu
15.11.2016, 09:58

Ich kann das auch nicht mit anschauen deswegen hab ich die kleine auch gerettet, obwohl ich allergisch bin. 

Sie geht auf all das nicht ein, scheinbar mach ich eh alles richtig. Danke dir, für deine Antwort ☺ 

2

Lass sie erstmal in ruhe.
Die muss sich erstmal eingewöhnen.
Ist es eine ganz wilde Katze wird sie wohl nie ein schmusekätzchen werden.
Du solltest sie mal zum TA bringen und durchchecken lassen.
Ich würd ja die Mutter von deinem Kumpel anzeigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kann ein paar Tage dauern, bis sie hervortraut. Nur Geduld.

Katzen werden nicht gebadet. Sie pflegen ihr Fell selbst. Komm bitte nicht auf die Idee, das Tier "baden" zu wollen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als erstes ist es normal, dass sie sich verkriecht, sie hat Angst.

Lass sie erstmal in Ruhe, stell ihr sichtbar das Futter und Wasser hin und verlasse den Raum, sie wird fressen, sobald du raus bist.

"Waschen" würde ich erstmal nichts unternehmen, die Katze ist noch zu verängstigt, wenn du sie  dann einfängst und mit ihr diese Tortur aussetz, wird sie sicher nicht zutraulicher.

Hab ein paar Tage geduld, die braucht die katze. Lass sie wirklich ganz in Ruhe. Sei da, sprich sie an, aber hock dich nicht davor oder so.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von VanessaPu
15.11.2016, 09:43

Aber ich müsste sie doch einfangen, weil sie zum Tierarzt muss. Ich hab zwar noch nicht viel gesehen, aber aus ihren Augen und ihrer Nase kommt ein dunkles Sekret, ihre Ohren sehen sehr von Milben befallen aus und ihr Fell ist komplett verklebt. Sie rennt immer in die nächste Ecke, wenn sie sich unbeobachtet fühlt. Noch dazu kommt, dass ich die Katze nicht alleine in meinem Zimmer lassen kann, da ich ratten habe und das zu riskant wäre. Ich werde deinen Ratschlag befolgen. Danke ☺

0

Einfach so tun als wenn Sie nicht da währe.Futter und Trinken hinstellen und abwarten.nach 2-3 Tagen steht die auf einmal neben Dir und tut so als wenn Ihr euch schon 10Jahre kennt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ShatteredSoul
15.11.2016, 16:36

da kennst du Katzen aber schlecht

0

tu mir einen gefallen.. bitte überlasse sie erst einmal sich selbst, ehe sie von alleine aus ihrem versteck kommt. das tier ist total verängstigt und hat mega-stress.

es gibt auch fast keine katze, die gerne BADET..auch das solltest du erst tun, wenn sie sich eingewöhnt hat...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?