Frage von RastUndRuh, 66

Scherzkeks: Rote Umweltplakette am Benziner - Strafe?

Hey,
hab mir vor ein paar Tagen ein neues Auto geholt. Mein Vorgänger meinte er müsse aufs Auto ne Rote Feinstaubplakette an die Windschutzscheibe kleben. An sich find ich es auch etwas lustig. Ist ein Seat Leon -> Benziner Baujahr 2004. Können die nette Polizei einen dafür bestrafen? Benziner hat ja immer Grün (vorausgesetzt mind. Euro 1)

Danke ;)

Antwort
von Nevermind1992, 66

Also wenn dein Auto die Berechtigung für eine grüne Plakette hat dann würde ich auch eine dran machen. Die Polizei hat heutzutage schon genug zu tun mit der Bewältigung ihrer Aufgaben, dazu kommt dass die Beamten vielerorts durch Einsparungen eh am Limit laufen. Und dann kommt so ne Tröte daher (nichts gegen dich ich sag nur gern Tröte) und trollt die mit ner roten Plakette obwohl er eigentlich ne grüne hat. Das ist 1. meiner Meinung nach nicht sehr witzig und 2. werden die Polizisten, ob es nun ein Bußgeldgrund ist oder nicht, das nicht witzig finden und dir vielleicht etwas anderes anlasten, wofür sie ansonsten vielleicht ein Auge zugedrückt hätten

Expertenantwort
von machhehniker, Community-Experte für Auto, 38

So lange Du nicht in eine Umweltzone einfährst juckt dies Niemnanden, höchstens bei der HU den Prüfer von TÜV&Co weil die richtige Plakette dran sein muss (obgleich dies eigentlich mehr deshalb ist damit man es nicht andersrum betreibt).

Sobald Du in einer Umweltzone unterwegs bist kann es auch das entsprechende Bußgeld kosten wenn die grüne Plakette nicht dran ist. Für dieses Bußgeld ist es völlig unerheblich ob das Fahrzeug die richtige Plakette bekommen würde oder nicht, es zählt Welche dran ist.

Mein Chef musste dieses Bußgeld sogar bezahlen weil er zwar die richtige Plakette dran hatte, aber das draufgeschriebene Kennzeichen nichtmehr lesbar war.

Antwort
von volker79, 44

Wenn du mit dem Auto in eine gelb-grüne oder grüne Umweltzone fährst, droht tatsächlich eine Strafe.

Polizei (bewegter Verkehr) und Ordnungsamt (abgestellte Autos - auch die gucken danach) haben keine Listen mit technischen Daten die belegen, welche Plakette das Auto haben könnte - es ist entscheidend, welche es hat. Und das Kennzeichen darauf muss stimmen.

Abgeglichen wird allenfalls in Verdachtsfällen wie einem alten 190D mit grüner Plakette.

Wenn du ganz ohne, mit falscher Plakette (falsche Farbe, altes Kennzeichen) in einer Umweltzone einfährst, ist das quasi das gleiche. Bußgeldkatalog erteilt Auskunft.

Wenn du ein neues Kennzeichen hast, musst du eh die Plakette erneuern. Ich würde dann auch keine grüne dazukleben, wo wie es mancher macht der ein Auto ummeldet (grün zu grün - okay, sieht nur irgendwann ziemlich hässlich aus, wenn immer mehr dazu kommen). Also kräftig Waschbenzin und ab mit dem Ding und neue dran.

Gilt theoretisch sogar für Ausländer, selbst wer nur tageweise mit dem Auto zu Besuch kommt, braucht eigentlich für Umweltzonen eine Plakette. Hier liegt es aber im Ermessen, evtl. doch noch ein Auge zuzudrücken.

PS: Viel Spaß mit dem neuen Auto, eine gute Wahl.

Antwort
von megaruelps, 50

Es klebt ja eine rote plakette drauf. Im grünen oder gelben Bereich darf damit nicht gefahren werden. Somit bekommst du ein ticket. Das Ordnungsamt ist nicht für die überprüfung ob benzin oder diesel zuständig

Antwort
von holgerholger, 37

Wenn nicht die richtige Plakette draufklebt, kostet es.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community