Frage von sunnysdailylife, 111

Scheren ja oder nein?

Schert ihr euer Pferd? Meine Stute schwitzt nach dem Training immer sehr obwohl sie nicht einmal viel Fell hat und war letztes Jahr desöftern auch schon krank (vom TA bewiesen dass es vom schwitzen kommt trotz Decke) was würdet ihr tun?

Expertenantwort
von NanaHu, Community-Experte für Pferde & reiten, 111

Ob du scherst oder nicht, musst du selbst entscheiden.

(Auch wenn man hier gesteinigt wird wenn man sein Pferd schert - Mein Hü hat ne Teilschur bekommen. Allerdings hat das arme Tier so viel Fell aufgebaut dass es bei den Temperaturen der letzten Wochen schweißnass auf der Wiese stand.  - Seit der Teilschur und der Winterdecke ist ruhe. Ich variiere das eindecken allerdings. bei gutem Wetter bekommt mein Pferd eine dünnere Winterdecke auf den Rücken, bei Regen eine etwas gleichdicke Decke mit High Neck und wenns richtig kalt ist, dann gibts ne dicke Decke wahlweise mit oder ohne Halsteil.)

Ein Pferdmit wenig Winterfell, würde ich persöhnlich im Normalfall nicht scheren - ansonsten würde ich auch hier maximal auf eine Teilschur zurück greifen (Z.B. nur Hals und unterer Flankenbereich, oder Ralleyschnitt, etc.). Komplett nackig würde ich nicht scheren. - wäre in meinen Augen unnötige Arbeit und nimmt dem Pferd noch vorhandenes Wärmepolster.

Kommentar von friesennarr ,

Einzelne Löcher ins Fell schneiden ist m.M.n. sogar noch schlimmer, weil wie benutzt man dann eine Decke richtig? Wenn das Pferd am Hals nackig ist wird dies immer im kalten Wind ausgesetzt sein, oder wenn man nur den Bauch schert, wird dieser nie von einer Decke bedeckt.

Kommentar von NanaHu ,

Nicht den Bauch sondern den unteren Flankenbereich - dieser wird von einer normalen Decke noch mit abgedeckt. (Wie soll das Pferd eisigen Wind ausgesetzt sein wenn es immer eine dem Wetter angepasste Decke trägt - also bei windfreiem Wetter ohne und bei Wind mit Halsteil.)

Wie gesagt ich variiere mit der Nutzung von Decken und passe diese dem entsprechendem Wetter an. (In vielen Ställen übernehmen das gegen Aufpreis auch gerne die Stallkräfte - in einer guten Stallgemeinschaft macht das auch gerne mal ein anderer Einsteller wenn man berufstätig ist oder aus sonstigen Gründen keine Zeit hat.)

Kommentar von friesennarr ,

Ich habe noch keine Decke gesehen, die genau die Löcher wieder auffüllt, die jemand ins Fell schneidet.

Gerade beim Ralley Schnitt liegt Hals und die Seiten vollkommen frei. Eine Decke liegt auf dem Pferderücken auf und hüllt nicht das ganze (selbst mit Bauchlatz) Pferd wieder ein. Nein es werden sogar die ungeschorenen Stellen noch zusätzlich mit abgedeckt. Die Seiten sind locker behängt, wenn überhaupt.

Also wird dem Pferd an den Stellen wo noch Fell dran ist zu warm und an den Stellen wo kein Fell mehr dran ist, die Decke aber auch nicht anliegt sodas Wind unter die Decke kommt, zu kalt.

Egal wie man es dreht und wendet, die Natur kann es auf jeden Fall besser als der Mensch. Und ich werde das Scheren nie verstehen.

Expertenantwort
von ponyfliege, Community-Experte für Pferde & reiten, 63

ich würde das futter umstellen.

pferde, die viel brot bekommen schwitzen viel. pferde, die viel getreide bekommen, schwitzen viel. pferde, die viel mais bekommen (zum beispiel maiskleie in rübenschnitzeln) schwitzen ebenfalls viel.

das pferd oder pony bekommt vermutlich eine kohlenhydratlastige und viel zu nährstoffdichte fütterung.

14 tage lang ALLES kraftfutter weglassen kann das problem schon erheblich bessern.

und es ist normal, dass ein mittelprächtiger tierarzt keinen plan von pferdefütterung hat. ich würde einen fachtierarzt für pferde hinzuziehen.

NICHT. scheren.

die decke auf dem pferd wirkt wie ein kühlschrank. das kranksein kommt vom eindecken, nicht vom schwitzen. schau dort... auch wenn es dir auf den ersten blick abstrakt erscheint. aber es ist die beste erklärung zum thema "thermoregulation".


Expertenantwort
von friesennarr, Community-Experte für Pferde, 44

Meine Pferde leben in Offenstallhaltung und ich würde niemals ein gesundes Pferd scheren. Kein Pferd wird wegen schwitzen krank, die werden von den Decken krank.

Meine Pferde hatte noch nicht ein mal sowas wie eine Erkältung und die haben auch Winterfell und die arbeiten auch, allerdings schwitzen meine sehr wenig.

Was fütterst du denn und wie aufgeregt ist das Pferd bei der Arbeit? Fütterungsfehler oder Nervosität bei der Arbeit bringt Pferde viel eher zum schwitzen als deren Winterfell.

Antwort
von DCKLFMBL, 80

Also ich würde es Nicht tun,

Geschorenen Pferden fehlt die isolierende Luftschicht, die sie warm hält. Bei der Arbeit fließt der Schweiß unnatürlich schnell ab, denn es fehlen die Haare, die den Schweiß auf der Haut halten sollen. Somit kann der Schweiß seine Kühlfunktion durch Verdunsten nicht mehr erfüllen. Das Pferd wird wegen dieser mangelnden Kühlung seine Körpertemperatur weiter erhöhen und dadurch noch mehr Schweiß produzieren, dies geht dann meist einher mit hohem Elektrolyt-Verlust.

Antwort
von Michel2015, 26

Die Frage lässt sich einfach beantworten. Wenn das Training regelmäßig und über den ganzen Winter stattfindet, dann liegt die Lösung in der Schur. Bedeutet natürlich im Umkehrschluss weitaus höheren Pflegebedarf und ordentliche Decken. Dieses Thema haben wir jedes Jahr im Stall. Da ich diese Konsequenz nicht bieten kann will, wird nicht geschoren. In Deinem Fall scheint das ggf. sinnvoll.

Ob hinter Jeder Unregelmäßigkeit gleich eine Krankheit steckt, ist eher ein Problem der Menschen und nicht der Pferde, dennoch sollte man immer den vitalen Status im Blick haben, sich die Blutwerte ansehen und sich guter PAT-Werte versichern.

Antwort
von Salomchen, 29

Ich habe meinen auch deswegen geschoren.

Kommentar von sunnysdailylife ,

haha wenigstens eine die dafür ist 😂✋🏼

Antwort
von niclas796, 57

Ich würde es nicht machen, es kommt drauf an, zurnot frag mal einen Tierartzt oder eine/n in deinem Stall, der mehr Ahnung drüber hat (z.b. der Besitzer des Hofes) 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community