Frage von NatzehatneFrage, 15

Schenkung der Eltern (Haus) an Tochter, was passiert bei Pflegebedürftigkeit der Oma (Enkelkindverhältnis)?

Hallo Zusammen, meine Eltern kaufen auf Ihren Namen ein Haus. Im Grundbuch soll ich mit eingetragen werden (Schenkung). Wir ziehen in das Haus ein und zahlen quasi die monatlichen Raten. Meine Eltern besitzen schon ein eigenes Haus. Meine Eltern sind noch recht jung aber meine Oma (Gott bewahre) könnte es irgendwann schlechter gehen und meine Eltern müssten dann ja Heimkosten o.Ä. tragen. Dann wird sich das Vermögen meiner Eltern angeschaut. Wird auch eine rückwirkende Schenkung angerechnet? Müsste ich als Enkelkind daher sogar vielleicht für meine Oma aufkommen? Könnt ihr mir weiterhelfen? Ich finde im Internet immer nur etwas über Schenkungen des Pflegebedürftigen an seine Kinder... Laut BGB werden doch nur Verwandte in gerader Linie in Anspruch genommen oder? Habt ihr einen entspechendes Urteil vom BGH in dieser Sache? Vielen Dank

Antwort
von pn551, 15

So viel ich weiß, ist, daß für Heimaufenthalte Schenkungen bis zu 10 Jahre zurückverfolgt werden können.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community