Frage von Klebestift05, 60

Scheidung,Wie viel Geld bekommt ExFrau?

Meine mutter ist am verzweifeln, Da meine Eltern sich vor 1Jahr und 1Woche sich getrennt haben sollte laut meiner mutter jetzt bald das scheidungsgeld kommen aber mein vater weigert sich es zu bezahlen. Darf er das ? wann müsste es bezahlt werden? und wie viel?

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Familienrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Expertenantwort
von DFgen, Community-Experte für Unterhalt, 11

"Scheidungsgeld" gibt es nicht, ggf. aber verschiedene Formen des "Unterhalts":

Wenn du noch minderjährig bist und bei der Mutter lebst, kann sie von deinem Vater "Kindes-Unterhalt" für dich einfordern.

  • Um diesen einzufordern, muss die Mutter gegen den Vater einen "Unterhaltstitel" erstellen lassen - hat sie das getan und der Vater zahlt den Unterhalt nicht, könnte sie ihn pfänden lassen. 
  • Hat sie diesen Unterhalt noch nicht eingefordert, muss der Vater "nur von sich aus" nichts zahlen.

Sollte die Mutter viel weniger als der Vater verdienen, hätte sie evt. bis zur Scheidung auch noch Anspruch auf Unterhalt für sich - den "Trennungsunterhalt".

  • Auch diesen müsste sie aber erst entsprechend einfordern....

Nach der Scheidung hat die Mutter in der Regel keinen Anspruch mehr auf Unterhalt für sich selbst, sondern nur noch auf Kindesunterhalt für dich, falls du noch minderjährig bist. Ihren eigenen Lebensunterhalt muss die Mutter dann selbst verdienen...

  • Solltest du bereits volljährig sein, musst du dich um deinen Unterhalt selbst kümmern....., falls du dann noch Anspruch auf Unterhalt von den Eltern haben solltest (dann von beiden...), ihn selbst von ihnen einfordern...
Antwort
von kevin1905, 29

Wir kennen die Einkommensverhältnisse nicht, also ist auch nichts zum Unterhalt zu sagen.

Antwort
von aloisff, 18

Scheidungsgeld...was ist das? Es gibt Ehegattenunterhalt und Kindesunterhalt, die stehen Euch aber im Grunde direkt nach der Trennung zu ....das hat nix mit dem Trennungsjahr zu tun....
Dein Vater muss natürlich zahlen, die Hälfte des Zugewinnausgleichs während der Ehe (wenn es den dann gab), den Ehegattenunterhalt (aber nur 3 Jahre) und den Kindesunterhalt (mindestens bis zum 18. Lebensjahr, wenn die Ausbildung noch nicht beendet ist halt noch länger).
Wie viel bezahlt werden muss ist vom Einkommen und der Vermögenssituation Deines Vaters abhängig...
Irgendwie liest sich das alles so, als ob Deine Mutter wegen der Trennung noch weder bei einem Anwalt noch beim Jugendamt war und denkt das ginge alles von selbst. Wenn das so ist sollte sie das schnellstens nachholen. Sie braucht sich auch keine Sorgen wegen der Anwaltskosten machen, sie hat Anspruch auf Prozesskostenhilfe.

Antwort
von Menuett, 34

Es gibt kein Scheidungsgeld.

Für die Zeit bis zur Scheidung steht Deiner Mutter Unterhalt zu, wenn sie selbst nicht verdient.

Sie muß ihren Anwalt beauftragen, den Unterhalt einzufordern.

Antwort
von beangato, 16

Meinst Du nachehelichen Unterhalt? Lt. neuester Rechtsprechung gibts das nicht mehr.

Antwort
von Wonnepoppen, 34

Deine Mutter hatte doch sicher einen Anwalt wegen der Scheidung?

Zu dem muß sie gehen!

Antwort
von bergquelle72, 26

Du schreibst: "sie haben sich getrennt", dann aber auch von Scheidung.

War die Scheidung vor einem Jahr ? Was wurde denn bei der Scheidung festgelegt ? Das ist doch die wichtige Frage. Wenn es da Unklarheiten gibt, oder dein Vater sich jetzt weigert, sich an die Vereinbarungen zu halten, dann kann da nur der Anwalt deiner Mutter helfen.

Antwort
von webya, 9

Das liegt an dem Einkommen deiner Eltern (beide), länge der Ehe.

Außerdem gibt es kein Scheidungsgeld höchstens Ehegattenunterhalt. 

Antwort
von ArminSchmitz, 18

Von wo aus fragst Du denn? In Deutschland bekommt man bis zur Scheidung Trennungsunterhalt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten