Frage von guidooo, 76

Scheidungskinder und Smartphone: Was kann man hier tun um dieses Thema zu entstressen?

Ich bin seit nunmehr gut einem halben Jahr von meiner Frau geschieden, wir haben zwei Kinder. Beide Kinder leben bei der Mutter. Meine große Tochter wird demnächst 10 Jahre alt und hat von mir, in Abstimmung mit der Kindesmutter, ein Smartphone bekommen. Die einmaligen und auch die mtl. Kosten (Prepaid Karte) trage vollständig ich allein. Ab dem kommenden Schuljahr wird meine große Tochter auch auf das Gymnasium vesetzt, was mit längeren Schulwegen (Bus und Fussweg) verbunden sein wird. Das Smartphone ist in erster Linie dazu gedacht den Kontakt wischen meinen Kindern und mir zu halten und zu verbessern. Es sei vielleicht noch anzumerken, dass meine Ex Frau zu Hause keinen Telefonanschluss hat, sich somit immer dazu genötigt wäre Sie auf ihrem Handy anrufen zu müssen um mit meinen Kindern zu sprechen. Das da eine Art Willkür im Spiel ist, brauche ich sicher nicht zu erwähnen. Letztlich geht es meiner Ex Frau ja nichts an wann und über was ich mit meinen Kindern sprechen möchte, ebenso wann meine Kinder mich anrufen wollen, was ja ohne Festnetz Anschluss nicht wirklich geht.

Ist meine Ex Frau nun unter diesen Umständen im Recht wenn Sie meiner Tochter das Smartphone entzieht, das Teilweise einige Tage, aber auch schon mal wochenlang? Das widerspricht doch ihrer Verpflichtung dem Kindewohl zu entsprechen und den gemeinsamen Kindern den Zugang zu ihrem Vater nicht unverhältnismäßig zu erschweren.

Hat jemand sachliche und fachliche Informationen dazu, ob ich hier irgend etwas tun kann. Letztlich bliebe mir ja nur die Prepaid Karten nicht mehr zu bezahlen, da diese mtl. Kosten ja nicht ausgschöpft würden, also ins Leere laufen. Dann stünde meine Ex Frau in der Pflicht diese Karte zu bezahlen (beide Kinder bekommen leider KEIN Taschengeld von ihr), da sie ja auch die Vorteile dieser Ereichbarkeit sich zu nutzte macht.

Mit der Einstellung der Zahlung der mtl. SIM Karten Kosten würde ich jedoch nicht mehr dem Bedürfnis meiner Tochter entsprechen und Sie könnte nicht direkt mit mir kommunizieren.

Es sei vielleicht noch anzumerken, dass die Trennung von meiner Ex Frau ausging, wir bis heute ein sehr schwieriges Verhältnis haben, ich es zu meinem Selbstschutz vermeiden muss mich mit ihr direkt auseinandersetzen zu müssen. 

Was kann man hier tun um dieses Thema zu entstressen?

Vielen Dank für ein paar Tipps und Anregungen.

Antwort
von dermick74, 22

Hallo,

das ist eine wirklich schwierige Situation.
Hier möchte ich ersteinmal erwähnen, dass Mobiltel. in früheren Zeiten nicht existiert haben und dennoch wurde miteinander kommuniziert.
Weiter ist es an den Schulen verboten Mobiltelefone mitzubringen, nach einer einmaligen Verwarnung werden diese von den Schule eingesammelt und müssen von den Eltern abgeholt werden.

Es mag sich dumm anhören, aber reden ist immer eine sehr gute Alternative. Durch ewige Heimlichkeiten machst Du überhaupt nichts besser, ganz im Gegenteil.....

Wenn ein Kind das Handy abgenommen bekommt weil es mist gebaut hat oder von dem Ding nicht los kommt, dann ist es eine erzieherische Maßnahme und hat überhaupt nichts damit zu tun, das Dir jemand das Recht nimmt mit Deinem Kind zu kommunizieren.

Ich war selbst in dieser Situation und bin mit diesen "Kontakt zum Kind über Mobiltelefon" total auf die Nase gefallen.
Das Kind hat uns Jahrelang gegeneinander ausgespielt ohne das wir es gemerkt haben. 

Zu einem Mobiltelefon im jungen Alter gehören Begrenzungen !!!!
Das Kind braucht nicht jeden Tag 10 Stunden ein Handy haben, es reicht völlig wenn es eine Stunde oder vielleicht zwei damit "spielen" telefonieren kann.

Ich rate Dir nochmal........
rede mit Deiner Ex und kommuniziere ruhig über sie mit den Kindern.
Du kannst ja auch Uhrzeiten ausmachen wann man telefonieren kann. Mach es bitte nicht willkürlich, ich verspreche Dir der Schuß geht nach hinten los.

Antwort
von Tasha, 24

Über Wochen finde ich das als Strafe übertrieben.

Wie wäre es denn mit einer Absprache, dass Deine Tochter Dich jeden oder jeden zweiten Tag zu einer bestimmten Zeit (innerhalb einer Zeitspanne) abends anruft und sie zu dieser Gelegenheit auf jeden Fall ihr Smartphone wiederbekommt. Auch mit dem Smartphone ihrer Mutter könnte sie ja in ihrem Zimmer telefonieren.

Ich würde vorsichtshalber immer ein Prepaidguthaben nehmen, damit nicht mal versehentlich die Telefonkosten stark steigen.

Antwort
von kaesdreher, 17

Kaufe ihr eine Telefonkarte für die Telefonzelle. Dann kann sie dich jederzeit anrufen. Vermutlich hat deine Tochter es mit dem Handy in irgend einer Weise übertrieben. Dann solltest du ihr klar machen, dass sie dann auch keinen Kontakt zu dir haben kann.

Vermutlich ist es aber eher dein eigenes Problem, dass du nicht jederzeit die Kontrolle über deine Tochter hast. Deine Tochter wird wohl nicht so sehr das Bedürfnis haben, ständig mit dir telefonieren zu müssen.

Wenn du den Kontakt verbessern möchtest, solltest du deine Kinder besuchen gehen. Das ist auch bei Scheidungskindern jederzeit möglich. Aber dazu bist du wohl zu bequem? Ich spreche da aus eigener Erfahrung. Mein Vater ist tot, aber meine Mutter ist auch zu bequem, mich besuchen zu kommen. 

Kommentar von guidooo ,

Hallo kaesdreher

Nur mal zum nachdenken. Ich habe meine Kinder jede Woche mind. einen Abend bei mir, bringe sie am Morgen zur Schule. Und an den 14 tägigen Wochenenden sind sie das ganze Wochenende bei mir. Wir fahren zusammen in dem Ferien in den Urlaub uns nutzen jede erdenkliche Situation uns zu sehen. Ich lebe teilweise (Spagat Privat- u. Berufsleben) inzwischen rund 700 km entfernt.
Somit besteht hier kein Anlass zu unterstellen ich wäre zu bequem und wolle das auf ein Smartphone abwälzen. Ich hatte darum gebeten sich auszutauschen und nicht sich irgendwelchen Unterstellungen aussetzen zu müssen.

Kommentar von kaesdreher ,

In deiner Frage steht nirgendwo, wie oft du deine Kinder siehst und wie weit du weg wohnst, Also musst du mit solchen Aussagen rechnen. Außerdem spreche ich aus Sicht eines "betroffenen" Kindes. Meine Mutter meldet sich bei mir auch nur, wenn sie was von mir will oder wenn sie mich kontrollieren will. Ich kann den Kontrollwahn der Eltern sowieso nicht nachvollziehen. 

Deine Tochter leidet eher darunter, dass sie jetzt nicht mit ihren Freundinnen kommunizieren kann, weil das Handy weg ist und vermutlich weniger, dass du sie täglich anrufst. Frag sie doch einfach mal. Wenn du soviel Kontakt hast, dann wird es auf die paar Tage, wo sie das Handy nicht hat, auch nicht ankommen.

Antwort
von Glueckskeks01, 26

Vielleicht habt sie die Spielerei mit dem Smartphone übertrieben und es wurde ihr deshalb entzogen? Sprich mit deiner Tochter, sollte das so sein. Mach ihr klar, dass sie, wenn sie zu viel Zeit mit dem Smartphone verbringt, auch kein Kontakt mehr zum Vater gehalten werden kann. Vielleicht hilft das?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten