Frage von yakyak2016, 69

Scheidung, ich brauch dringend Rat?

Guten Tag Liebe Gemeinde,

vor 2 Jahren habe ich in der Türkei geheiratet. Hat nicht lange gedauert und mein Gefühl das ich einen Fehler gemacht habe, wurde Realität.

Vom ersten Tag der Ehe nur Stress mit der Frau. Sie war nur 3 Monate hier in Deutschland da sie kein Visum bekommen hat. Seitdem habe ich sie auch nicht mehr gesehen. Und nebenbei ich will sie auch nicht mehr sehen.

Noch als sie hier war habe ich die Scheidungsunterlagen fertig gemacht und wollte/will diese sobald wie möglich in der Türkei einreichen. Leider kam ich noch nicht dazu in die Türkei zu fliegen... (kein Job, kein Geld....)...

Nun fange ich ende des Monats mit einer hohen Wahrscheinlichkeit einen neuen Job an. Seit zwei bis drei Tagen nerft die Frau wieder. Ich sollte doch mal runter kommen (in die Türkei und warum sie nichts mehr von mir höre und.und.und).... Ich habe Ihr geschrieben dass ich meine Meinung nach wie vor die selbe ist (Scheidung). Nun bekomme ich von Ihr eine Rückmeldung in der steht sie hätte mit ihrem Anwalt gesprochen und wir könnten uns sofort Scheiden lassen wenn: - Ich Ihr einen Betrag von 40.000 Lire zahle (über 10.000€) und - einen monatliche "Abfindung" von 1000 Lire (ca. 300€). dann würde sie einwilligen und wir könnten sofort auseinander gehen. Ansonsten würde das verfahren wohl 3 - 4 Jahre in Anspruch nehmen.

Ey die hat weder ein Kind von mir noch hatten wir einen Tag Spaß miteinander.

Kann mir einer hier vielleicht weiterhelfen. Ich habe eine Rechtsschutzversicherung die wohl für solche Fälle nicht aufkommt. Sprich ich muss für das Zeug wohl selber aufkommen.

Ich bin seelisch am ende. Könnte mit Bomben um mich schmeissen.

Kennt sich einer mit solchen Fällen aus?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Honey24hh, 69

Ich meine du kannst jederzeit den Scheidungsantrag durch einen Anwalt bei dem zuständigen Gericht in Deutschland einreichen. Hinsichtlich der Kosten, hast du die Möglichkeit Prozesskostenhilfe von deinem Anwalt beantragen zu lassen (am besten direkt mit dem Scheidungsantrag zusammen). Bezüglich des Trennungsunterhalts kommt es vielmehr darauf an, wer welches Einkommen erzielt. Es kann auch durchaus sein, dass sie Unterhaltspflichtig ist 😉 rede am besten mit dem Anwalt deines Vertrauens. LG

Kommentar von yakyak2016 ,

Also ich kann hier zum Gericht gehen das Ehe Angelegenheiten regelt und dann managet das ein Anwalt von hier aus?

Kommentar von Honey24hh ,

Nein. Du musst dir einen Anwalt selber suchen und dem das so schildern. Am Besten einen dem du vertraust, einen der evtl. bereits deine Freunde oder Familienangehörige bereits vertreten hat. Dieser wird den Antrag dann fertig machen und bei Gericht einreichen. Leider geht das ohne Anwalt nicht, weil bei den Familiengerichten anwaltszwang herrscht.

Kommentar von Ahzmandius ,

Ich kenne mich da jetzt nicht so aus, aber in wiefern ist ein deutsches Gericht bei Scheidungen im Ausland zuständig?

Kommentar von Honey24hh ,

Weil einer der Eheleute hier seinen Wohnsitz hat. Hatte bereits einen ähnlichen Fall mit einer Polin.

Kommentar von yakyak2016 ,

Ich hoffe einer der Anwälte mit denen ich bis jetzt zusammengearbeitet habe kümmert sich auch um Familienrecht. 

Kommentar von Honey24hh ,

Also ich arbeite bei einem und Familienrecht hat jeder in seinem Studium 😉 man brauch keinen Familienrechtler.

Kommentar von yakyak2016 ,

Kannst du mir eine Richtlinie geben mit welcher Kostenhohe ich zu rechnen habe? 

Kommentar von Honey24hh ,

Wenn dir Prozesskostenhilfe vom Gericht gewährt wird, hast du keine Kosten. Anderenfalls kann ich nicht sagen welche Kosten da anfallen, da sich die Gebühren nach der Höhe des Einkommens bemessen.

Kommentar von yakyak2016 ,

habe gerade mit einem Anwalt gesprochen.

Ich muss Unterlagen zusammensuchen und dann kann hier wohl eine Scheidung eingereicht werden. Wenn das Urteil vollzogen ist muss man das ganze dann wohl noch in der Türkei anerkennen lassen. sie muss wohl in einem gesonderten verfahren dann Ihre Unterhaltssachen einklagen. Ob und was sie bekommt ist dann eine Sache die dann entschieden wird.

Der Anwalt meinte aber schon dass er das als schwierig sieht. Aber naja kann das weder absehen noch abschätzen.

Einfach ätzend.

Kommentar von Honey24hh ,

Ja das klingt in der Tat sehr schwierig. Ich drücke dir die Daumen, dass alles glimpflich verläuft. LG

Antwort
von MonikaDodo, 35

Monatliche Abfindung? Wofür? 10.000€? Die will dich ausnehmen sonst nix!
Such dir nen Scheidungsanwalt hier und beantrage Prozesskostenhilfe.
In deinem Fall wird die Scheidung dich nichts kosten.

Kommentar von yakyak2016 ,

komisch die Vermutung hatte ich irgendwie auch.

:-)

Ich weiss nicht on es in türkei sowas wie Prozesskostenhilfe gibt.

Ach Monika.....

Wenn ich dir doch nur glauben könnte.

Kommentar von MonikaDodo ,

Wohnst du hier in Deutschland!?
Dann gibt's die! Ich heiß übrigens Doro!:))
Frag bei nem Scheidungsanwalt nach, der weiß es genau!
Aber was deine "noch" Ehefrau erzàhlt... Stimmt im Leben nicht!!!

Kommentar von yakyak2016 ,

Das diese Forderung aus der Luftgegriffen ist ist mir klar. Aber schlecht ist mir seit gestern trotzdem. Danke Doro

Kommentar von MonikaDodo ,

Das würde mir wohl auch so gehen!
Kann ich verstehen!!

Antwort
von josef050153, 28

Zahle auf keinen Fall! Die will dich nur ausnehmen.

Hebe aber ihre Nachricht gut auf, da du das vor Gericht gegen sie verwenden kannst.

Kommentar von yakyak2016 ,

Was genau meinst du damit. Weil die Erwartung so uberhoht absurd ist. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten