Frage von sllnkxmz, 22

Scheidung der Eltern-Schuldgefühle?

Hallo! Also ich ( w, 17) habe schon viel mit meinen Schwestern und meiner Mutter leiden müssen, da mein Vater eine sehr komplizierte Persönlichkeit ist. Kurz zusammengefasst: Früher hat er meine Mutter auch körperlich verletzt, obwohl sie nichts gemacht hat. Er verbietet uns so gut wie alles, wie das Ausgehen ab einer bestimmten Uhrzeit oder er entscheidet mit wem sich meine Mutter treffen darf oder nicht. Wir dürfen nicht das anziehen, was wir wollen und er kontrolliert uns immer. Obwohl meine Schwester und ich auf ein Gymnasium gehen und nur sehr gute Noten haben, möchte er, dass wie immer noch besser sein sollen. Auch schreit er uns sehr oft an und benutzt starke Ausdrücke und mit der Kombination von Alkohol wird es immer schlimmer. Einmal hat ein Klassenkamerad mich etwas für die Schule per Handy gefragt und als er dies gesehen hat hat er mich geschlagen. Meine ganz kleine Schwester (5 Jahre), die an einer Schilddrüseunterfunktion leidet, hat immer sehr angst, wenn er uns anschreit und auch bedroht. Jedoch kann meine Mutter kein Deutsch und hat auch noch nie gearbeitet und hat deshalb auch keine Ahnung von Sachen wie Verischerung, Bank usw. Nun, er hat auch oftmals meine Mutter betrogen und das weiß sie auch aber sie war für unser Wohl still. Dennoch hat sich herausgestellt, dass er schon eine längere Beziehung hat und dieser Person auch womöglich Geld schickt, sodass wir hier nicht genug Geld haben richtig Einkaufen zu gehen. Auch hat er gesagt, dass er wegen der Arbeit in die Türkei gehen muss, hat dort aber mit seiner Freundin Urlaub gemacht. (Sie weiß, dass mein Vater eine Familie hat) Nach all den Sachen und vieles mehr haben wir keine Kraft mehr mit ihm zusammen zu leben. Meine Mutter möchte sich trennen, er aber nicht. Außerdem gibt er mir die Schuld, dass ich die Familie auseinanderbringe, weil ich meiner Mutter geholfen habe herauszufinden, wer diese Frau ist. Seit Tagen kann ich nicht schlafen und mich logischerweise nicht auf die Schule kozentrieren. Er hat mit mir auch gesprochen und die ganze Schuld mir gegeben und sich versucht aus seinen Fehlern rauszureden. Mein Traum ist es an einer guten Universität zu studieren aber er hat gesagt, dass wenn er nicht mehr in unserem Leben ist, dann habe ich auch keine Chancen dies zu verwirklichen und wie hätten auch kein Geld für Hilfe.

Meine Frage wäre jetzt an euch: Habt ihr Erfahrungen mit solchen bzw. ähnlichen Situation gemacht und was soll ich machen, denn ich fühle, dass ich die ganze Verantwortung habe.

Dankeschön, dass ihr euch das ganze durchgelesen habt und auch schonmal danke für eure Hilfe

Antwort
von HilfreichJulian, 1

In meinem Leben ist so was Ähnliches Passiert deswegen hat meine Mutter meinen Vater verlassen wo ich auch glücklich darüber war und sie hat die neue Liebe ihres Lebens gefunden und ich habe meinen Traum in einer großen Stadt zu wohnen erfüllt :)

Antwort
von Babyweint, 10

Zu aller erst tut es mir wirklich leid für euch. Das ist eine schwierige Situation in der ihr euch befindet. Auf keinen Fall solltest du dir irgendwelche Vorwürfe machen, denn du kannst am wenigsten dafür. Hast du eine Vertrauensperson in der Familie? Vielleicht solltest du mal mit einer Tante/Onkel darüber reden

Kommentar von sllnkxmz ,

Meine komplette Familie lebt leider im Ausland.

Sie kennen trotzdem die Persönlichkeit von meinem Vater und wissen auch, dass er die Bedrohungen ernst meint . Väterlicher Seits sind leider alle Männer so wie mein Vater und würden deshalb versuchen meine Mutter zu überreden und ihr einzureden, dass es mal passieren kann. (Die Situation ist nämlich mal geschehen)

Mütterlicher Seits unterstützen uns natürlich Alle, weil sie wissen, was wir durchgemacht haben.

Antwort
von DataWraith, 11

Ich kann nicht Deine ganze Frage beantworten, aber nur soviel: wenn hier jemand geschlagen wird, dann ist das häusliche Gewalt und kann zur Anzeige gebracht werden (mit Zeugen noch besser). Jemand, der seine Familie schlägt, ist ein Straftäter.

Zudem haben wir in Deutschland ein Rechtssystem. Man reicht einfach per Anwalt die Scheidung ein, ob der andere will oder nicht. Ein paar Unterschriften weiter ist man geschieden. Da spielt es keine Rolle, wie sehr der andere droht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community