Frage von DieMary7, 48

Scheidung der Eltern - Wohin?

Hey ihr... Also meine Familie ist zurzeit in einer ziemlichen Krise. Es sieht wohl so aus, dass meine Eltern sich scheiden lassen werden. Ich bin allerdings jetzt komplett überfordert mit der Frage, bei wem ich bleiben möchte. Meine Mutter müsste ausziehen, mein Vater könnte im Haus bleiben. Am liebsten wäre ich mit meiner Mutter im Haus geblieben aber das geht nicht. Ich kann mir nicht wirklich vorstellen, nur bei einem zu leben und den anderen so selten zu sehen. Deswegen wollte ich eigentlich 2 Wochen hier und 2 Wochen da wohnen. Das geht aber anscheinend auch nicht, da meine Mutter sich von dem Geld, was sie dann bekommen würde, keine Wohnung leisten könnte, in der ich teilweise mit wohnen könnte. Ich hab allerdings auch große Angst davor, aus dem Haus auszuziehen, ich kann mir das irgendwie so gar nicht vorstellen, obwohl ich eigentlich lieber mit meiner Mutter leben würde. Auch wenn ich mit 16 Jahren eigentlich in der Lage sein sollte, eine Entscheidung zu treffen, bin ich wirklich ratlos. Kann mit vielleicht jemand einen Tipp geben? Oder war es bei euch ähnlich? Ich freue mich über Antworten :)

Antwort
von Akka2323, 11

An Deiner Entscheidung hängen auch finanzielle Folgen. Aber Du bist schon 16 Jahre alt, das ist nicht für immer. Egal, zu wem Du ziehst, irgendwann ziehst auch Du aus. Wenn Du bei Deinem Vater bleibst, muß Deine Mutter ihm Unterhalt für Dich bezahlen. Wenn Du zu Deiner Mutter ziehst, muß Dein Vater Unterhalt für Dich bezahlen. Inwieweit Dein Vater Deiner Mutter Unterhalt bezahlen muß, hängt von Euerer finanziellen Lage und der jeweiligen Berufstätigkeit ab. Du hast ein Anrecht darauf, mit ihnen darüber offen zu reden. mach aber Deine Entscheidung davon nicht abhängig, Du solltest nicht das Opfer sein. Es ist die Entscheidung Deiner Eltern, sich zu trennen, da müssen auch sie die Folgen tragen. Rede aber mit ihnen darüber, was ihre Entscheidung für Dich und Dein weiteres Leben bedeutet und wie sie das regeln wollen. Vor Dir liegen ja noch Schule, Ausbildung oder Studium. Und Du solltest abgesichert sein und es sollte kein Streit darüber geben.

Antwort
von Andretta, 19

Da steckst Du ja in einer richtigen Zwickmühle. 

Ich glaube, es wäre gut, wenn Du Dir Beistand von außen holst, mit dem Du Dich gut besprechen kannst. Es spielen ja viele Parameter eine Rolle, die bedacht sein wollen. 

Wenn Du magst, schau auch mal hier:

www.nummergegenkummer.de 

Da kannst Du kostenlos und anonym anrufen oder hinmailen und Dich ausführlich mit fitten Leuten beraten. 

Alles Gute für Euch alle ☺

Antwort
von WiseGirl3213, 21

Das ist schwierig..

Wenn du gerne bei deiner Mutter leben willst, würde ich sagen mach das. Aber du musst auch die Probleme bedenken die sie kriegen wird wenn du mit ihr gehst. Du sagtest sie könnte sich keine Wohnung mit dir leisten und ich glaube dass es dann noch schwerer wäre, wenn ihr eine Wohnung habt, auch die Kleidung und Nahrung für dich zusammenzuraffen.

Es gibt ein Sprichwort das eine liebende Mutter einfach alles für ihr Kind tut. Das stimmt auch. Vielleicht könnte sie deinen Vater nach dem Geld fragen oder du bleibst bei ihm und besuchst deine Mutter jeden Tag, verbieten kann es dir keiner.

Antwort
von Virginia47, 21

Platz ist in der kleinsten Hütte. 

Wenn du gern bei deiner Mutter leben möchtest, sag ihr das. Und sie wird sich um eine größere Wohnung kümmern. Schließlich bekommt sie dann noch Unterhalt und Kindergeld für dich. Also wäre sie da finanziell besser gestellt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten