Frage von enricol1, 49

Scheidung bekomme ich meine Investition die wieder von vor der Hochzeit ich stehe nicht im Grundbuch?

Ich habe vor der Hochzeit mein Geld in den abriss und vorbereiten des Bauplatz investiert stehe aber nicht im Grundbuch auch nicht beim Hausbau nach dem Bau wurde geheiratet nun steht die Scheidung ins Haus was für Rechte habe ich

Antwort
von newcomer, 23

nun das hängt schon mal ab welchen Ehevertrag ihr habt.
Ohne Vertrag habt ihr Zugewinn sprich alles was während Ehe an Vermögen hinzu gewonnen wurde wird 50:50 aufgeteilt.
Wenn ihr keinen Gewinn gemacht habt wird das Vermögen dass jeder der Beiden vor der Ehe hatte entsprechend wieder an denjenigen ausbezahlt.

Beispiel: du hattest vor Ehe 5000 Euro, Partner 50000 Euro
Nun macht ihr Zugewinn von 2000 Euro
Dann stehen dir davon 6000 , Partner 51000 Euro zu.
Ich hoffe du hast noch Unterlagen von dem Vermögen dass du vorher hattest sprich Sparbriefe/Sparbücher usw.
Wenn nichts mehr vorhanden ist kann es sein dann du nur anteiligen Zugewinn sprich bei meiner Berechnung 1000 Euro bekommst

https://de.wikipedia.org/wiki/Zugewinngemeinschaft

Antwort
von BarbaraAndree, 19

Du solltest über deinen Anwalt versuchen, diese Frage zu klären und deine Rechte einzufordern.

Antwort
von DerGeodaet, 5

Hallo,

wenn du nachweisen kannst, dass du vor der Ehe Geld für das Haus/Grundstück bezahlt hast, dann wird das bei der Zugewinnrechnung angerechnet.

Antwort
von wfwbinder, 11

Vermutlich fast nichts.

Du hast das Geld vor der Ehe in Das haus Deiner Frau investiert.

Also hast Du kein, oder ein geringes Anfangsvermögen und Du hast mit Deinem Geld ihr Anfangsvermögen erhöht.

Hat sie für die Schenkung wenigstens Danke gesagt?

Leider muss ich Dir sagen, dU hast mit traumwandlerischer Sicherheit so ziemlich jede Fehlerquelle zu Deinen Ungunsten getroffen.

Kommentar von enricol1 ,

Ich kann nachweisen das das Geld von meinem Konto überwissen wurde an die Firmen als wir dann 1 Jahr später den Kredit hatten ging es los mit Hausbau die Schulden wurden dann auch ins Grundbuch eingetragen von der Bank also sind es ihre wenn ich da gibt's doch auch Möglichkeiten

Kommentar von wfwbinder ,

Dann gehe zu einem Anwalt, ich drücke Dir die Daumen, dass es klappt. Die Zahlungen für das Haus können auch als Schenkung gesehen werden. Es wird vor Gericht landen.

Antwort
von Othetaler, 15

Das Haus war vor der Eheschließung da und gehört deiner Frau alleine. Schon mal schwierig. Aber es fällt dann nicht unter den Zugewinn.

Dann steckt da Geld von dir drin. Habt ihr einen Vertrag darüber gemacht? Sonst wird es noch komplizierter.

Wirklich helfen kann dir da nur ein Anwalt. Da ja eh die Scheidung ansteht hast du ja einen und du solltest das auf jeden Fall mit ihm besprechen.

Antwort
von Hillermann, 2

Sind Sie Darlehensnehmer? Oder Ihr Exmann alleine Darlehensnehmer?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten