Frage von Nike100, 46

Scheidung - Gewalt - Eigentum?

Hallo,

ich bin seit einem Jahr verheiratet. Mein Mann lebte in der Türkei. Als deutsche Staatsbürgerin konnte ich mein Ehemann nach Deutschland holen. Seit einem Jahr lebt mein Ehemann nun bei mir in Deutschland. Wir sind für 3 Wochen mit dem Auto in die Türkei gereist und blieben bei der Mutter meines Ehemannes.

Es kam gestern zu einem heftigen Streit, mein Ehemann hat mich geschupst und warf ein Gegenstand auf mich. Leider ist es nicht das erste Mal, weshalb ich mich für eine Scheidung entschieden habe. Auch in Deutschland wurde er handgreiflich gegenüber mir, worüber nur meine Familie bescheid wissen und polizeilich nicht bekannt ist. Als ich das Haus verließ, rief ich die Polizei, weil er mir meine Autoschlüssel und mein Gepäck nicht geben wollte.

Die Polizei hat meine Sachen und mein Autoschlüssel rausgeholt.

Leider durfte ich die Wohnung nicht betreten und wusste daher nicht, was mein Ehemann in mein Koffer gepackt hat. Später bemerkte ich, als ich bei einer Freundin in der Türkei untergekommen bin, dass er meine Kamera in Wert von 800 Euro und Bose Soundbox nicht eingepackt hat. Unser Hund, den wir mitgenommen hatten, ist auch bei ihm geblieben, weil die Papiere des Hundes auf seinen Namen waren. Anschließend zog der an einem Bankterminal von unserem gemeinsamen Konto 500€ ab (Tagesauszahllimit). Das Konto habe ich dann über die 116116 direkt sperren lassen.

Ich möchte direkt morgen in der Türkei die Scheidung einreichen.

Er hat in Deutschland nur auf Minijob-Basis gearbeitet. Das Auto, die Kamera und die Bose Soundbox sind Gegenstände die mir gehören und die ich vor der Ehe schon erworben hatte. Den Hund haben wir während unserer Ehe angeschafft, für den ich selbst am meisten gesorgt habe (Nachweisbar anhand Arztbesuchen etc.)

Meine Frage ist, wie ich an mein Eigentum kommen? Meine Kamera, die Bose Soundbox, 500€ und mein Hund sind bei ihm. Ein Rechtsanwalt in Deutschland darauf anzusetzen, würde mehrere Monate dauern. Welche Behörden könnten mich unterstützen, um meine Rechte einzuräumen?

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Familienrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von Giwalato, 13

Gehe morgen hier zum Anwalt und informiere Dich über die Scheidungsmöglichkeiten. Er sollte auch klären, ob eine Scheidung nach deutschen oder türkischen Recht für Dich besser ist. 

Die Gegenstände, die Dein Mann widerrechtlich an sich genommen hat, kannst Du möglicherweise mit einem Zugewinnanspruch Deines Mannes verrechnen.

Sieh das ganze als Lehrgeld an und daß Du so schnell wie möglich aus dieser Ehe rauskommst.

Alles Gute für Dich,

Giwalato 

Antwort
von Zumverzweifeln, 29

Vergiss die Sachen und sei froh, wenn du ihn los wirst!

Kameras und Boxen bekommst du irgendwann wieder.

Kommentar von Nike100 ,

Der Hund ist mir sehr sehr wichtig :((

Kommentar von Zumverzweifeln ,

Dann wird dein Mann dich damit erpressen. 

Antwort
von Lumpazi77, 18

Nachdem er in der Türkei lebt würde ich sagen: Vergiss das Zeug, sonst verbrennst Du nur viel Geld für Anwälte

Kommentar von Nike100 ,

Das ist nicht das Problem. Ich bin nämlich in der Rechtschutzversicherung.

Kommentar von Lumpazi77 ,

....die auch in der Türkei und bei Scheidungsangelegenheiten gilt ??

Antwort
von gnarr, 20

wenn ihr in der türkei geheiratet habt, kannst du dort auch die scheidung einreichen. habt ihr in deutschland geheiratet, kannst du nur in deutschland die scheidung einreichen.

es ist davon auszugehen, dass du die kamera, dein soundsystem und den hund vergessen kannst. fahr nach hause, vollziehe die trennung, reich die scheidung ein und harre der dinge die noch kommen. unter umständen wird dein mann auch unterhalt von dir fordern. alles das wirst du mit deinem anwalt besprechen müssen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten