Scheidenpilz oder doch etwas anderes?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo Karibikgirl22,

deine Symptome können alles bedeuten. Scheidenpilz, Chlamydien, Blasenentzündung uvm...

Egal was es ist: es muss von einem Arzt untersucht und behandelt werden.

Bitte verzichte darauf einfach in die Apotheke zu watscheln und dir eine Pilzsalbe zu besorgen. Am Ende hast du gar keinen Pilz und es wird noch schlimmer. (Bei mir so einmal der Fall - wollte damit zunächst auch nicht zum Arzt)

Du brauchst dich auch keinesfalls schämen o.ä. - du gehst einfach zu deiner Frauenärztin (da du aktue Beschwerden hast solltest du auch baldmöglichst einen Termin erhalten). Der FA erzählst du einfach von deinen Beschwerden und sie wird dann sicher einen Abstrich machen.

Wenn die Diagnose gestellt ist so kann sie dich auch richtig behandeln.

Bitte lasse keine weitere Zeit verstreichen.

Ich gebe dir hier noch Tipps wie man einen weiteren Pilz möglichst vermeiden kann:

  • Pille absetzen (lt. Packungsbeilage begünstigt sie Pilzinfektionen sowie Harnwegsinfekte)
  • Baumwollunterwäsche tragen und auf String-Tangas verzichten
  • Gebe darauf acht auf Toilette keine Darmbakterien in die Harnröhre zu befördern! Richtige Wischtechnik anwenden (von vorne nach hinten!)
  • Nach dem Sex sofort (spätestens aber innerhalb 15 Minuten) auf Toilette gehen und die Bakterien kräftig ausspülen (es sollte nicht nur tröpfeln) deshalb Sex mit leerer Blase vermeiden- Sex mit Kondom verhindert (meist) keine Blasenentzündung
  • Betreibe eine ausreichende Intimhygiene. Sowohl zu viel als auch zu wenig ist schlecht.
  • Verzichte auf Intimsprays und achte auf geeignete Waschlotionen (Intimwaschlotion, ph-neutral) oder wasche schlicht mit Wasser.
  • Nach einer Antibiotika-Einnahme sollte IMMER die Scheiden - und Darmflora wieder aufgebaut & unterstützt werden. Ansonsten führt dies zu Scheidenpilz oder einer Blasenentzündung. (Hierzu eignen sich z.B. Hefekapseln und Vaginalzäpfchen.)

Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen.

Lg

HelpfulMasked

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest unbedingt sofort zum Frauenarzt gehen und keine Eigentherapie probieren. Damit machst du es dem Arzt nur schwerer, zur richtigen Diagnose zu kommen. 

Jucken und Rötung sprechen zwar für einen Pilz, der fehlende weiße Ausfluss aber dagegen. Es kann sich um viele andere Arten einer Infektion oder Geschlechtskrankheit handeln und das sollte dringend abgeklärt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Anstatt dir irgendwas im Internet anzulesen solltest du so schnell wie möglich damit zum Frauenarzt gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

@ Karibikgirl22

Bei solchen Sachen sollte man erst zum Frauenarzt gehen und nicht irgendeine Creme oder Salbe holen. Das könnte auch das falsche Mittel sein und noch verschlechtern.

Desweiteren habe ich auch erst seit einer Woche ungeschützten
Geschlechtsverkehr und mache mir nun Sorgen dass ich mir daher etwas eingeholt habe, obwohl mein Freund eigentlich keine Probleme hat.

Der Frauenarzt kann dir auch hier helfen, ob du dir unnötige Sorgen machst oder nicht.

Bei ungeschütztem GV kann alles möglich sein oder auch nicht. Auch wenn dein Freund "eigentlich" keine Probleme hat. Wenn man den Menschen ansehen würde, ob sie andere anstecken könnten, dann würde sich keiner auf einen anderen einlassen.

Außerdem sollte man auch bei einem normalen Ausfluß den Frauen bekommen können, erst recht in der Zeit an Kondome denken sonst spielt du Ping Pong und Männer mögen es auch nicht, wenn es da unten dann juckt und beißt. Auch das kann man weitergeben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kann alles mögliche sein, deshalb lieber zum Frauenarzt gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Damit geht man zum Frauenarzt, bevor Es schlimmer wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung