Frage von IsaHerzchenx33, 56

Scheideninfektiom und schon wieder Antibiotika?

Streptokokken, Staphylokokken und Enterokokken wurden bei mir gefunden. Vor zwei Monaten hatte ich bereits coli Bakterien mit Antibiotika behandelt und jetzt sagt mein Frauenarzt ich soll schon wieder Antibiotika einnehmen. Ich will das Aber ehrlich gesagt nicht da der Körper ja dann später bei wirklich ernsthaften Erkrankungen eine immunität gegen Antibiotika entwickelt. Davor hab ich echt Angst, bin auch erst 18. hat jemand von euch vielleicht eine Alternative idee? Mein Frauenarzt meinte das Antibiotika das einzige ist was da hilft.

Antwort
von Ceres52, 22

Also eine Alternative für Antibiotika gibt es nicht. Gegen die Bakterien in der Scheide musst was machen, sonst bekommst mal Probleme wenn du schwanger werden solltest. Die müssen auf alle Fälle weg. Antibiotika bekämpfen leider nicht nur die schlechten, sondern auch gute Bakterien wie die im Darm und in der Scheide. Ich würde wirklicv schon währrend der Einnahme Kapseln nehmen, die die Darmflora aufrecht erhalten und nach der Behandlung dann auch die Scheidenflora aufbauen mit Milchsäure. Ansonsten fragst mal deinen Arzt was der meint. Aber um die Antibiotika einnahme kommst nicht drumrum. Natürlich können sich Resistenzen bilden, aber das gilt für Leute die wirklich jedes Jahr mehrmals im Jahr Antibiotika nehmen oder sie nicht richtig nehmen. Der Nutzen ist da größer sls das Risiko. Wenn du nichts machst und die Bakterien breiten sich irgendwann auf die inneren Geschlechtsorgane weiter aus, hast sicher auch nichts gewonnen.

Antwort
von ArchEnema, 19

Glaubst du an Zufälle? Die Antibiotika haben E. Coli gekillt - und zudem alle gesunden Milchsäurebakterien. Das normalerweise saure Scheidenmilieu ist damit hinüber - und das ist mehr oder weniger das einzige, was dich vor den anderen Infektion geschützt hätte.

Vermutlich hätte nach den Antibiotika eine Kur mit Probiotika stattfinden sollen. Einmal für den Darm, und offenbar auch für die Scheide. Dafür gibt es extra Vaginalzäpfchen mit Milchsäure bzw. -bakterien.

Ob du jetzt ohne Antibiotika auskommst mag ich nicht entscheiden. Aber mit oder ohne, danach die gesunde Flora wieder aufbauen!

Antwort
von ersiees23, 32

Ein Arzt wird die Belastungen schon kennen. Zwei Monate sind dazwischen auch eine gute Zeit.

Einzig bei längerer Anwendung als zwei Wochen (mein Wissensstand) sollte ein Blutbild erstellt werden.
Spreche einfach mit deinem Arzt offen drüber. Du willst doch auch (denke ich mir mal) wieder Gesund werden. Allerdings sollte auch mal der Infektionsweg geklärt werden.

Antwort
von Deichgoettin, 23

Mein Frauenarzt meinte das Antibiotika das einzige ist was da hilft.

Und damit hat Dein Arzt vollkommen recht.
Eine Alternative gibt es nicht.

Antwort
von Bestie10, 24

warum gehst du überhaupt zum Arzt wenn du dich mit Behandlungsmethoden und deren Vor vor allem aber Nachteilen besser auskennt als Leute  welche  10 Jahre studierten und jahrzehntelang Erfahrung haben ?

Antwort
von Sabiatrenborns, 33

Da hat er leider Recht. Du musst wohl in den sauren Apfel beissen und das nehmen .... leider. Mach halt danach mal ne Darmkur oder so ...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community