Frage von bls129, 143

Scheide juckt - was tun?

Seit 3/4 Tagen juckt meine Scheide bei jeder Bewegung. Natürlich habe ich das ganze "abgetastet". Ich habe viele kleine Pickel entdeckt. Nun wollte ich fragen, ob mir jemand sagen kann ob das Ganze von alleine weggeht oder ob es etwas schlimmeres ist. Es sind kleinere und Größere ganz innen am Scheideeingang und in den inneren Schamlippen. Bin für jeden Tipp dankbar :)

P.S: Ich hatte noch keinen Geschlechtsverkehr

Antwort
von kerkdykhotmail, 68

Hallo von bis129,

ich denke mal Du hast Dir einen dicken Scheidenpilz eingefahren, den Du unbedingt behandeln lassen mußt. Es ist daher auch möglich , dass, wenn Du einen Partner hast, der ebenfalls mitbehandelt werden muß.

Du solltest Dir unverzüglich ärztliche Hilfe holen. Zumindestens bei der

Apotheke Deines Vertrauens um Hilfe fragen, denn so von alleine geht es schwer wieder weg, denn es ist hartneckig und bedarf spezial Salbe oder Creme. LG.KH.

Antwort
von voayager, 25

Es macht keinen Sinn in Eigenregie sich dsbzgl. therapieren zu wollen, denn es können Pilze sein, wovon es mehrere Arten gibt, es können Chlamydien sein, Herpes oder was auch immer sonst.

Sicherlich geht keine Frau gerne auf einen Frauenstuhl und doch waren und sind sie alle erleichtert diese Untersuchung an sich vorgenommen haben, wenn sie anschließend die Praxis verlassen. Es ist bekannt, dass derlei Infektionen nicht von selbst verschwinden, daher isses ausgesprochen unreif sich einer FA-Untersuchung zu verweigern.

Ein Gynäkologe ist nicht daran interessiert, deine Vulva zu observieren und sich daran stimulieren, das kommt extrem selten vor. Er sieht das weilb. Genital tgl. so oft, das glaubst du garnicht. Für den bist du nur ein fall wie all die anderen aquch, danch macht er sich über dich keine weiteren Gedanken.Eher isses in recht seltenen ein Zahnarzt, der bei einer Betäubung übergriffig gegenüber einer Patientin werden kann.

Als Mann muß man auch bei Prostatabeschwerden einen Griff in den Anus durch den Urologen hinnehmen. Das ist sicherlich auch nicht angenhem, doch was sein muß, das muß eben akzeptiert werden.

Antwort
von Belladonna1971, 45

Warst Du schon mal bei einem Frauenarzt?

Er wird mit Dir vorab einmal sprechen und dich dann im Beisein einer Arzthelferin untersuchen. Von den Schamlippen wird er einen Abstrich machen, d.h. mit einem Wattetupfer einmal entlang gehen. Wenn er es für nötig erachtet, wird er einmal tasten und dir ein kleines Spekulum einführen. Es gibt extra kleine für Mädchen und Jungfrauen.

Ich kann total gut verstehen, dass du da nicht gerne hin möchtest. Überwinde dich, es ist nicht schlimm!

Vielleicht hast Du einen Pilz mit einem zusätzlichem bakteriellem Befund. Vielleicht aber auch kleine Warzen oder Herpes. Wir können hier nur raten. Darum...geh zum Frauenarzt!

Alles Gute!

Kommentar von bls129 ,

nein, deswegen ist mir bei der gesamten sache auch echt unwohl...

Kommentar von Belladonna1971 ,

Glaube mir, es ist nicht schlimm! Du wirst Dich anschließend wohl fühlen und über Dich hinaus gewachsen sein!

Es ist wie am Sprungbrett...beim ersten Mal ist es einfach nur doof! Viele Praxen bieten auch Sprechstunden für Mädchen an.

Mach Dir das Leben nicht schwer....es ist doch nur ein Moment des Unwohlseins und danach hast Du die richtige Hilfe!

Antwort
von david877, 22

Die westliche Medizin Behandlungen werden in der Regel mit Antibiotika zu vaginalen Hefepilz-Infektion zu behandeln.

So ist es sehr einfach für den Körper Widerstand gegen die Medikamente zu entwickeln.

Dann wird die Medizin Wirkung für das Medikament zu reduzieren oder sogar Wirksamkeit verlieren.

So ist der vaginalen Hefepilz-Infektion kann nicht behandelt und RECUR wiederholt.

Vaginal Hefe-Infektion ist eine Art Volkskrankheit und häufig auftretende Erkrankung der vaginalen Entzündung.

Vaginal Hefe-Infektion kehrt immer wiederholt.

In der Behandlung kann die westliche Medizin nur steuern, oder die Krankheit zu mildern.

Die Rezidivrate ist höher.

So verwenden wir hatten besser die konservative Therapie eine vaginale Pilzinfektion zu behandeln.

Derzeit

nehmen die Ärzte immer der traditionellen chinesischen Kräutertherapie,

die eine gute Methode ist eine vaginale Pilzinfektion zu behandeln.

Chinesische Medizin haben reiche Erfahrung in der Behandlung von vaginalen Hefepilz-Infektion.

und ther Kräuterformel genannt Fuyan Pille ist sehr hervorragend.

http://global.fuyanpills.com/Fuyan_pill/ Keine Nebenwirkung und kein Rezidiv.

Um zu verhindern, vaginalen Hefepilz-Infektion helfen, können Sie die folgenden Vorschläge versuchen:

Halten Sie die äußeren Genitalbereich sauber und trocken.

Vermeiden Sie irritierende Seifen (einschließlich Schaumbad), vaginale Sprays und Spülungen.

häufig ändern Tampons und Damenbinden.

Tragen Sie lockere Baumwolle (anstatt Nylon) Unterwäsche, die nicht binden Feuchtigkeit tut.

Schnell in Ihre trockene Kleidung Statt Nach dem Schwimmen ändern für längere Zeit in Ihrer nassen Badeanzug sitzen.

Nehmen Sie nur Antibiotika, wenn sie von Ihrem Arzt, und sie nie für länger dauern, als Ihr Arzt leitet.

Wenn Sie Diabetiker sind, versuchen Sie eine strenge Kontrolle über den Blutzuckerspiegel zu halten

sorgen

Antwort
von pottorff, 70

Ich würde an deiner Stelle einen Arzt der sich wirklich damit auskennt fragen, da es ja auch am scheiden Eingang ist würde ich das nicht auf die leichte Schulter nehmen

Kommentar von bls129 ,

Meinst du die gehen nicht von alleine weg?

Antwort
von xsmwdlx, 19

Also ich würde einen Termin beim Frauenarzt machen. Dort kann man dir glaube ich am ehesten weiterhelfen und ganz genau sagen was du hast und wie du es behandeln kannst.

Antwort
von linda1429, 13

klingt nach nem Pilz...
Es gibt Teststreifen von Canesten und dann rezeptfreie Cremes,Zäpfchen oder Tabletten gegen die Symptome...
Noch einfacher ist natürlich ein Besuch beim FA...Dann weißt du direkt genau bescheid...

Antwort
von DevourYou, 42

Du solltest grade bei Infektionen und Erkrankungen im Schambereich nicht lange fackeln und Maßnahmen ergreifen!

Eine Pilzinfektion kann schnell kommen und sich auch weiter verbreiten, wenn man sie nicht behandelt. Andere Erkrankungen können sogar chronisch werden, wenn man nicht frühzeitig reagiert und das ganze behandelt.

Du solltest mal einen Gynäkologen oder einfach deine Mutter einen Blick drauf werfen lassen. Ich tendiere zu einer einfach Pilzinfektion (die fängt man sich schnell), aber die geht nicht einfach so von alleine weg. Und das Jucken kann auch schnell zu einem Brennen umschlagen und spätestens dann wirds unangenehm...

Pilzsalben (auch speziell für den Intimbereich) gibt es übrigens rezeptfrei in jeder Apotheke. Und die nette Person die es dir verkauft wird dir sicher auch erklären wie man sie verwendet.

Kommentar von bls129 ,

Ich hatte noch keinen Geschlechtsverkehr. Ist sowas dann überhaupt möglich?

Kommentar von DevourYou ,

Natürlich. Sicherlich hast du in deinem Leben schon mal eine Toilette benutzt oder?

Antwort
von TroubleSpy, 45

Ich weiß zwar leider nicht was das bei dir ist. Vielleicht eine ausgeprägtere Art des Scheidenpilzes. Ich würde dir raten, lieber zur Frauenärztin zu gehen.
Um sicher zu gehen und damit es nicht schlimmer wird.

Alles Gute :)

Kommentar von bls129 ,

Das ist mir echt unangenem, zu einem Frauenarzt zu gehen.

Kommentar von TroubleSpy ,

Ich kann dich total verstehen, mir wäre es unangenehm.
Vielleicht könntest du deine Mutter fragen, sie ist schließlich um einiges Erfahrener mit 'dieser Sache'

Kommentar von Wonnepoppen ,

wie alt bist du?

Kommentar von bls129 ,

Warum willst du das denn wissen?

Kommentar von TroubleSpy ,

Ich bin alt genug um zu schreiben ;)

Antwort
von Wonnepoppen, 33

Google mal unter "Feigenwarzen"!

Geh damit zum FA!

Antwort
von andreasdietrich, 20

Auf geht s zum Frauenarzt!!!!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten