Frage von blackopsfifa, 45

'sche, sche oder ische?

Welche werden wann benutzt?

Antwort
von Deponentiavogel, 8

Die Standardform ist zunächst das Suffix -isch. Wenn man eine Zugehörigkeit schaffen will, dann greift man darauf zurück:

Das Wort merci sprechen vornehmlich Franzosen. Es ist französisch (der Umlaut ö entsteht aus einer Schlampigkeit beim Sprechen, das braucht uns hier nicht interessieren). Das Land der Amerikaner ist amerikanischer Grund. 

Die Zugehörigkeitsbezeichnungen zu größeren Kollektiven begegnen uns meist bei Nationalitäten, Sprachen und dergleichen – logischerweise.

Man benutzt -isch überhaupt als Adjektivableitung (Panik --› panisch), aber auch das ist für diese Fragestellung unerheblich.

_______

Das zweite Suffix entspringt demselben Ursprung und findet man in folgenden Variationen:

– die Euler'sche Zahl

– die Eulersche Zahl

Beide, -sch und -isch gehen auf das althochdeutsche -isc zurück. Auch Mensch kommt von da:

mennisc = männisch 

mennisco = Mensch

In jedem Fall ist die Schreibung ohne Apostroph zu bevorzugen. Von typographischem Standpunkt stört er das Schriftbild, viel wichtiger noch aber; er ist hier falsch, weil nichts weggelassen wurde. Man schreibt auch deutsch und nicht deut'sch (diutisk --› deutsch).

Die Form Eulerische Zahl hat es nie gegeben. Stattdessen hat man auf die Variante -sch zurückgegriffen, wie man es bei Personenableitungen insgesamt gerne macht.

Die Eulersche Zahl schreibt man deswegen groß, weil Eulersche nicht bedeutet, dass diese Zahl von ihrem Wesen her eulersch ist, sondern dass sie von Euler stammt. Genauso gut könnte man sagen: 

Eulers Zahl --› Eulersche Zahl

Grimms Märchen --› Grimmsche Märchen

Manchmal schafft man Personenableitungen auch auf -isch:

Drakons Gesetze --› Drakonische Gesetze

Aber: drakonische Gesetze für Gesetze, die nicht von Drakon stammen, aber ihrem Wesen her drakonisch, also grausam sind. 

Antwort
von xSimonx3, 24

Was soll das heißen? 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten