Frage von emi90, 38

Schauspielerschulen?

Hallo zsm muss man bei einer staatliche schauspieler Schule auch bezahlen

Antwort
von Tanzistleben, 14

Das Schauspielstudium an den staatlichen Hochschulen unterliegt den selben Bedingungen wie jedes andere universitäre Studium auch. Man bezahlt den Semesterbeitrag, den jeder Student in jeder Studienrichtung auch zu bezahlen hat, sonst ist der Unterricht kostenfrei.

Zuerst muss man allerdings die Aufnahmeprüfung an eine der Hochschulen schaffen. Von jährlich etwa 600 bis 700 Anmeldungen werden in den 1. Jahrgang nur 20, höchstens 25 Studenten aufgenommen. Die Auswahl ist beinhart und es werden nur die Allerbesten angenommen.

Dabei wird nicht "nur" auf die grundlegenden Erfordernisse im Rahmen der Prüfung geachtet, sondern auch auf gute Allgemeinbildung, gute Kenntnisse und großes Interesse an deutscher Literatur von der Antike über die Klassik bis zur Gegenwartsliteratur sowie an Theatergeschichte und jenen Fächern, die als theoretische Nebenfächer während des Studiums unterrichtet werden.

Viel Erfolg, wenn du dein Glück an einigen Hochschulen versuchen willst.

Antwort
von ericemcee, 22

Die staatlichen Schauspielschulen sind Hochschulen. Also zahlst du lediglich den gleichen Semesterbeitrag wie an jeder anderen Uni oder Hochschule.

Antwort
von claushilbig, 26

Schauspielerei ist kein "Ausbildungsberuf" wie Kaufmann oder KFZ-Mechatroniker, aber auch kein Studium.

Demensprechend gibt es auch keinen freien Unterricht und erst recht keine Ausbildungsvergütung.

Wie hoch allerdings die Ausbildungsgebühren sind, kann ich Dir nicht sagen.

Das müsstest Du aber auf den Webseiten der Schauspielschulen irgendwo finden können ...

Kommentar von Tanzistleben ,

Das ist eine falsche Auskunft. Die Schauspielausbildung an den staatlichen Hochschulen ist sehr wohl ein Studium, die mit dem akademischen Abschluss endet. Zu bezahlen ist nur der Semesterbeitrag, den jeder andere Student in jeder anderen Studienrichtung auch zu bezahlen hat. Sonst ist der Unterricht, wie bei jedem anderen Hochschulstudium, kostenlos.

Kommentar von claushilbig ,

Sorry - Du hast Recht.

Ich sollte bei solchen Fragen nicht "aus dem Bauch" antworten, sondern erst mal nachsehen, ob das auch stimmt, was ich meine (ein Blick auf https://de.wikipedia.org/wiki/Schauspielschule hätte gereicht)...

Ich nehme meine Antwort hiermit zurück und schäme mich
(._.);

Antwort
von Silmoo, 26

Die Ausbildung ist zumeist staatlich subventioniert und es wird nicht mehr als ein Unkostenbeitrag von 50 Euro im Monat erhoben.

Kommentar von Tanzistleben ,

Wo nimmst du denn diese abstruse Auskunft her?

Kommentar von Silmoo ,

Bafög für staaatliche Schauspiel-Ausbildung

Hierzulande existieren einige staatliche Schauspielschulen, die sich in öffentlicher Trägerschaft befinden und enormer Popularität erfreuen. Im Vergleich zu entsprechenden Privatschulen erweisen sich staatliche Schauspielschulen in der Regel als deutlich günstiger, da sie sich nicht ausschließlich durch die Gebühren ihrer Schüler finanzieren. Somit ist es nicht verwunderlich, dass die große Mehrheit der angehenden Schauspieler staatliche Schauspielschulen bevorzugt. Schließlich spielen die finanziellen Aspekte bei der Wahl einer Schule stets eine zentrale Rolle. Zudem sind staatliche Schauspielschulen Bafög-akkreditiert, wodurch die Schüler eine Förderung durch den Staat erhalten, sofern sie einige Voraussetzungen erfüllen.

Wer nun glaubt staatliche Schauspielschulen sind lediglich preiswerte Alternativen zu renommierten, privaten Schulen, irrt sich gewaltig, denn auch viele staatliche Schulen verfügen über einen hervorragenden Ruf und bieten eine qualitativ äußerst hochwertige Ausbildung zum Schauspieler.

Quelle :http://www.ausbildung-schauspieler.de/staatliche-schauspielschulen

Antwort
von Reanne, 19

Nichts ist umsonst.

Kommentar von Tanzistleben ,

Umsonst hoffentlich nicht, aber kostenlos! ;-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community