Frage von ho4XClan, 28

Schauspiel, womit kann ich anfangen?

Hallo liebe Leute,

meine Leidenschaft ist das Schauspiel. Das sich in-jemanden-anderes-hineinversetzen mach mir einfach unheimlichen Spaß, den Charakter ganz übernehmen und einfach mal für einige Zeit jemand anders sein ist einfach toll. Leider hab ich das nur in meiner Freizeit mit ein paar Freunden ausleben können, jedoch würde ich es gerne häufiger machen, vielleicht auch vergleichsweise ''professionell' (nicht in großen Filmen mitwirken, oder so ein Kram...). Habt ihr irgendwelche Vorschläge, Ideen oder Anregungen? Wie ist das mit einer Schauspielschule? Wer von euch war schon auf einer und wie ist es da so? Was auch ganz nett wäre zu wissen, wäre, wie teuer so eine Schule ist.

Ich hoffe ihr könnt mir ein wenig weiterhelfen.

LG Hoax

Ps: falls es von Relevanz sein sollte, ich bin sehr Sprachbegabt.

Antwort
von Tanzistleben, 8

Hallo,

wenn du ernsthaft professioneller Schauspieler werden möchtest, bleibt dir gar nichts anderes übrig, als ein Schauspiel-Studium zu machen. Das wiederum bietet die größten Chancen für später, wenn du es an einer der renommierten Schulen absolvierst. Das sind die Falckenberg-Schule in München,  Max Reinhardt-Seminar in Wien und die Schauspielabteilungen aller staatlichen Hochschulen für Musik und darstellende Kunst. Das Studium an diesen Schulen ist bis auf eine geringe Semestergebühr, die jeder Student bezahlen muss, gratis. Selbst aufkommen musst du aber natürlich für Unterkunft und Verpflegung, wenn es in deiner Stadt keine entsprechende Ausbildungsmöglichkeit gibt. Finger weg von privaten Instituten und Schulen. Dort redet man jedem Schüler ein, wie begabt er doch ist, nur um die teils horrenden Schulgelder zu kassieren. Danach kannst du dich direkt in die Heerscharen arbeitsloser Schauspieler einreihen.

Die Aufnahmeprüfungen an den staatlichen Schulen sind sehr hart und überlaufen, aber zumindest erfährt man dabei, ob man wirklich Chancen am Theater haben könnte, oder nicht. Am besten ist es übrigens, die AP an mehreren Schulen zu versuchen. Das erhöht die Chancen, irgendwo angenommen zu werden. Genommen werden überall immer nur höchstens zehn bis fünfzehn Leute von hunderten Bewerbern. 

Das Studium selbst ist ein Vollzeitstudium und sehr anstrengend und fordernd. Du hast neben dem Hauptfach Schauspiel, jede Menge sehr wichtige Nebenfächer zu absolvieren. Dazu gehören an praktischen Fächern Stimmbildung, Rhetorik (Sprech- und Vortragstechnik), Improvisation, Bewegungsunterricht, Bühnenfechten. Theoretische Fächer sind u.a. Theatergeschichte, Kostümkunde, Literatur und Literaturgeschichte, jetzt oft auch im letzten Jahr Blockunterricht über Theaterrecht, Verträge und Versicherungen für darstellendes Theaterpersonal (oft zusammen mit Schülern der Opernklassen, etc.). Ebenfalls im Blockunterricht gibt es verpflichtende Schminkkurse, etc.

Was die AP betrifft, klickst du dich am besten einmal durch die Homepages der entsprechenden Schulen. Dort ist genau aufgelistet, was jede Schule genau verlangt. Grundvoraussetzung ist aber auf jeden Fall das Abitur. In manchen Fällen wird auch eine bereits abgeschlossene Berufsausbildung akzeptiert. Das kommt auf die Schule an. 

Du hast leider nicht geschrieben, wie alt du bist und in welche Klasse du gehst. Wenn du noch einige Jahre Zeit hast, könntest du in der Schule bei einer TheaterAG mitmachen. Auch Tanzunterricht zu nehmen, zahlt sich immer aus. Außerdem sehr viel lesen, sich für Literatur interessieren, oft ins Theater gehen, sind gute Vorbereitungen.

Wenn du mehr über dich erzählst, beantworte ich gerne auch weitere Fragen.

Liebe Grüße

Lilly "Tanzistleben"

Antwort
von Helpyou13, 14

Kannst du auch singen? Ich hatte mich mal schlau gelesen und herausgefunden, dass man zur Bewerbung nicht nur was vorspielen sondern auch singen muss.

Sonst wie wäre es mit einer örtlichen Theatergruppe.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten