Schaum oder pulverfeuerlöscher mit welchem kann ich einen größeren entstehungsbrand löschen?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Du findest für jeden Feuerlöscher, der in Deutschland verkauft wird, auf dem Etikett die Angabe des Löschvermögens. https://de.wikipedia.org/wiki/Feuerl%C3%B6scher#Brandklassen_und_L.C3.B6schverm.C3.B6gen

Auf einem 6kg ABC-Pulverlöscher findest du z.B. die Angabe 34 A, 183 B, C. Diese beschreibt das Löschvermögen in den einzelnen Brandklassen. In der Brandklasse A werden bei der Prüfung eine definierte Menge Holz aufgestappelt, angezündet und dann gelöscht. Die Menge die der Löscher schafft ist dann auf dem Löscher angegeben. Bei der Brandklasse B ist es eine Wanne mit einer definierten Menge flüssigen Brennstoff. Für Brandklasse C muss der Löscher nur geeignet sein.

So kannst du die Löscher vergleichen. Vom Grundsatz würde ich sagen, da wo Dreck nicht das Problem ist setze einen ABC-Pulverlöscher ein. Auf einem Hof im Außenbereich, wo ein Feuer nicht wirklich früh erkannt wird, sollte man überlegen ob nicht sogar ein 12 kg Löscher sinnvoll ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von GoimgarDE
04.09.2016, 19:20

Seien wir ehrlich: Bei einem Feuer für das du einen 12 kg Löscher brauchst reden wir von Temperaturen bei denen du ohne Schutzausrüstung einfach mal gar nichts mehr löscht.
Selbst im Freien. (Dirnen sowieso. Viel mehr als eine Pfanne kannst du in Gebäuden auf Grund der Hitzeentwicklung und die Gefahr einer Rauchgasvergiftung gar nicht löschen.)

0
Kommentar von FortschrittZT
04.09.2016, 20:30

sehr schön erklärt. danke dir. Augen zu und durch.

0
Kommentar von FortschrittZT
04.09.2016, 21:22

jaa und man kamn und soll ja auch etwas Abstand halten.

0