Frage von Stormer, 60

Schauen Arbeit geber überhaupt noch auf das Zeugniss?

Ich bin jetzt in der Phase wo ich mich für Ausbildungen bewerbe und da hab Ich mich einfach mal generell gefragt Schauen Arbeitgeber überhaupt noch generell auf das Zeugnis großartig?

Schon klar es gibt berufe wo das im grunde völlig schnurz is nen tierpfleger wird es jetzt nicht jucken wie schlecht ich in Französisch war aber ich hab das Gefühl da wird generell wenig draufgeguckt. Am ende entscheidet es ja doch eigentlich eher was man auf seinem lebenslauf vorweisen kann und wie überzeugend man bei seiner Bewerbung is, ich höre immer wieder von Freunden meines Vaters (alles Geschäftsleiter) das sie das Zeugniss nicht bei ner Bewerbung interessiert. Und das scheint immer mehr zu werden selbst in der Schule wurde einem gesagt das das Zeugniss eher unwichtig ist

Was sagt ihr dazu

Antwort
von SimonG30, 13

inwieweit & mit welchen Schwerpunkten ein Arbeitgeber aufs Zeugnis schaut, ist sehr unterschiedlich.

Bei meinem Bruder im Betrieb (Metallverarbeitender Betrieb) bist Du mit einer 4 in Mathe schon definitiv raus & bekommst eine Absage. Da kann der Rest noch so gut sein.

Meine Mutter arbeitet in der Pflege & dort schauen sie nur auf den Schulabschluss, der mindestens erwartet wird & dass keine 5 auf dem Zeugnis ist...

Antwort
von Superruby, 23

Also Schulzeugnisse brauchst Du nicht beilegen, außer dem Abschlusszeugnis. Bei uns ist Englisch wichtig also achte ich darauf, aber sonst überfliege ich es eher, außer das Zeugnis ist voller 5en oder 6en. Ehrlich gesagt achte ich tatsächlich auf ein Foto (es geht nicht um Schönheit aber Sympathie) und außergewöhnliche Dinge wie Auslandsaufenthalte, Hobbies. Die sollten aber zum Beruf passen, sonst lieber weglassen (also die Mädels, die sich bei mir mit "Lesen und Shopping" bewerben lade ich nicht ein. Davon gibt es ohne Witz viele) Am Wichtigsten ist dann ein angenehmes Gespräch.

Antwort
von Herb3472, 15

Es ist tatsächlich so, dass am meisten der persönliche EIndruck zählt, den der/die BewerberIn macht, und dann der Lebenslauf und die Arbeitszeugnisse einer kritischen Prüfung unterzogen werden. Das Schulabschlusszeugnis ist eigentlich nicht sonderlich interessant, außer es hat jemand so schlechte Noten, dass die Alarmglocken schrillen. Wenn jemand schon ein paar Jahre im Berufsleben steht, ist das Schulzeugnis überhaupt nicht mehr relevant.

Antwort
von Bauigelxxl, 18

Hi

wenn du ein schlechtes Zeugniss hast, wirst du in vielen Fällen gar nicht erst zum Vorstellungsgespräch eingeladen.

Ja und was soll denn da im Lebenslauf stehen?

Wenn du dich längere Zeit in deinem Beruf durchgesetzt hast, und dann entsprechend positive Arbeitszeugnisse vorweisen kannst, wird das Schulzeugniss sicherlich weniger wichtig werden.

LG

Antwort
von Maximiatus, 17

Das kommt wirklich darauf an wo du dich bewirbst. Manche Betriebe oder Personalabteilungen achten da schon noch genau drauf. Es ist sicher hilfreich ein gutes Zeugnis vorlegen zu können, ab einem gewissen Schnitt (z.B. 2,9) wird oft auch einfach ausgesiebt.

Antwort
von EdnaImmers, 17

Das Zeugnis sagt was aus über den Bewerber. 

Wie wichtig diese Aussage genommen wird hängt von der Personalpolitik der Firma ab. Die eine achtet mehr - die andere weniger auf die Musiknote zB.

Aber zB  Deutsch, Mathe und der Gesamteindruck ist schon wichtig 

Je älter man wird, umso unwichtiger werden Schulzeugnisse - dann haben die weiteren Qualifikationen und Arbeitszeugnisse mehr Bedeutung 

nur, um überhaupt zum Vorstellungsgespräch eingeladen zu werden.

Antwort
von blackforestlady, 24

Zeugnis eher weniger, dafür Rechtschreibung, Ausdrucksweise und bei dem Vorstellungsgespräch Benehmen und Verhalten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community