Frage von timur1975, 52

Schaltprobleme Renault Twingo Bj:96 40 KW. Probleme vom 2. zum 3. Gang zu schalten. Getriebeschaden od.eine Kleinigkeit?

Ich besitze einen Renault Twingo Baujahr 1996 mit 40 KW. Habe Probleme vom 2. zum 3. Gang zu schalten. Das Schalten vom 1. Gang zum 3. Gang oder 2. Gang zum 4. Gang funktioniert. Ich hoffe, es ist kein Getriebeschaden. Was kann das nur sein? Bedanke mich schon im voraus....LG Tim

PS: Wenn man nach dem 2. Gang den Schaltknauf etwas nach rechts + links rüttelt kommt man wieder problemlos in den 3. Gang. Was kann es nur sein?

Antwort
von Jessii1606, 40

Musst mal von einem Fachmann anschauen lassen.. Genau kann dir das keiner übers Internet sagen, was es ist.
Man kann nur spekulieren, damit hast du aber keine 100%ige Antwort..

Kommentar von konzato1 ,

Wahnsinnig aufschlußreich deine Antwort. Die hättest du auch weglassen können!

Denn erstens kann man schon versuchen, übers Internet zu helfen und zweitens lohnt bei einem Auto mit einem Restwert von ca. 350 € der Fachmann kaum noch.

Kommentar von ronnyarmin ,

Eine aufschlussreichere Antwort kannst du nicht erwarten. Man kann übers Internet keine Frage beantworte, wenn man dazu real handeln müsste.

Kommentar von Jessii1606 ,

sehe ich genauso ronnyarmin... Manche Leute erwarten hier leider genaue Antworten zu Problemen, die kein Mensch übers Internet 100%ig beantworten kann. Ein Fachmann berechnet fürs drüber schauen meistens nichts. Erst wenn er anfängt irgendetwas zu reparieren. Denn ein guter Fachmann schaut drüber um das Problem zu erkennen und einen Kostenvoranschlag zu machen!

Antwort
von konzato1, 38

So wie du es beschreibst, tippe ich auf die Schaltbetätigung. Also diese Mechanik, die deine Handbewegungen am Schalthebel in das Getriebe überträgt. Bei einem 20 Jahre alten Auto ist das völlig normal, dass da ein paar Befestigungen ausgeschlagen sind und so eben "deinem Verlangen, den nächsten Gang einzulegen" nicht mehr sauber nachgekommen wird.

Eine weitere Ursache könnten verschlissene Synchronringe sein. Auch normal bei einem alten Auto.

Bitte überprüfe erstmal den Stand des Getriebeöles.

Folgende Vorgehensweise um das Problem nicht größer werden zu lassen:

1. Langsamer schalten

2. Zwischenkuppeln, also kurz in den Leerlauf schalten, Kupplung loslassen, Kupplung treten, nächsten Gang einlegen.

3. Getriebeöl wechseln (bei vielen Autos nur schwierig möglich, da es oft keine Ölablassschraube gibt.

4. Damit leben und das Auto so lange fahren, bis es auseinander fällt. Lass dir bitte keine Reparatur (bis auf den Getriebeölwechsel) aufschwatzen, es lohnt bei diesem Auto nicht.

Kommentar von timur1975 ,

Vielen Dank für die ausführliche und ehrliche Antwort. Ich werde mal Getriebeöl wechseln lassen, hoffe es hilft weiter. Diese Investition werde ich noch machen. Falls es nicht besser wird, werde ich den Wagen so lange noch fahren bis er es hergibt.

LG

Tim

Kommentar von timur1975 ,

Eine Frage hätte ich noch zum Getriebeölwechsel, was kostet der Wechsel so im etwa ? ? ? 

Kommentar von konzato1 ,

Hast du einen Bekannten mit etwas Schraubererfahrung? Miete dir für ne Stunde eine Hubbühne (10 € etwa) Der Vorteil ist, dass du mit  warmen Öl den Dreck besser ausspülst. In der Zwischenzeit, wenn das Getriebe austropft, könntet ihr ja den Unterboden (Auspuff, Aufhängungen, Rost....) kontrollieren.

Fahrt also in die Hobbywerkstatt, schön warm fahren vorher. Öl ablassen, austropfen lassen, Ölablassschraube wieder rein und entsprechende Menge Öl (ich tippe mal auf 2 - 3 Liter etwa) einfüllen. 1 Liter ca.10 €.

Beim Getriebe ist das nicht immer möglich, da das Öl für ein Autoleben lang vorgesehen ist und eben nicht alle Autos eine entsprechende Ölablassschraube haben.

Werkstatt: Öl für 40 - 50 €, Arbeitsleistung für eine halbe Stunde 30 € etwa. Mehr sollte es an sich nicht kosten.

http://www.motor-talk.de/forum/getriebeoel-nachfuellen-t1409157.html

Hier habe ich sogar eine Anleitung dafür gefunden.

Kommentar von timur1975 ,

Danke für den Tipp...werde es spätestens nächstes Wochenende mit meinem Hobbyschrauber durchführen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community