Frage von Firefighter93,

Schaltplan für Lampensteuerung

Hi ich bräuchte einen Schaltplan mit dem ich 2 lampen so steuern kann, dass sie zeitgesteuert abwechseln blinken oder dauerhaft leuchten.

Also wenn ich einen Schalter mmit 3 schaltstellungen hab will ich auf auf 0 das alles aus ist, bei 1 dauerlicht und bei 2 sollen die 2 lampen abwechseln blinken. z.B Lampe 1 125ms an danach aus und lampe 2 125ms an danach aus und wieder das ganze von vorne.

Material und kosten sind unrelevant. Am besten wär das ganze mit finderrelais und mit 12V gleichstrom. Andere systeme gehen natürlich auch aber vom material her bieten sich finderrelais an.

Danke schonmal im vorraus.

Hilfreichste Antwort von newcomer,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

nun die Schaltwurzel klemmste an 12V, den ersten Ausgang frei, den zweiten auf Lampe, den dritten auf Steuereingang Finder Relais Impulsgeber. Den Finder Schließer klemmste auch an 12 V und an Lampe

Kommentar von newcomer,

Schalterstellung 1, Lampe hängt nur am Finder Schließer

Schalterstellung 2, Lampe hängt an Dauer +12V

Schalterstellung 3, Finder wird angesteuert und lieferet Impulse, der Schließer lässt Lampe blinken

Kommentar von Firefighter93,

tja das is mir auch klar aber ich möchte ja wenn die eine lampe gerade aus ist soll die andere an sein. sind ja 2 lampen und die sollen später hin und her blinken.

Kommentar von Firefighter93,

da fällt mir ein ich könnte doch am relais eine lampe auf nen öffner und eine auf nen schließer klemmen. könnte dann funktionieren oder ??

Kommentar von newcomer,

nee dann würde eine bei Schalter AUS dauernd leuchten. Da solltest du vom Schalter noch ein Relais zwischenklemmen bzw ansteuern dass die Versorgung der zweiten im Ruhezustand trennt!

Kommentar von Firefighter93,

ich würd ja gern mal den plan hochladen den ich jetzt hab aber hab keine ahnung wie das geht.

Kommentar von kuku27,

Bei aus hat nix Strom, , ist doch klar

Kommentar von newcomer,

nix ist klar denn die beiden Lampen hängen je an einem Öffner und an einem Schließer des Relais. Wenn das Relais in Ruhestellung ist wird durch den Öffner die zweite Lampe permanent eingeschaltet. Deshalb muss zusätzlich ein Relais dazwischen dass bei Schalter Aus Stellung den Strom durch den Öffner zusätzlich unterbricht

Antwort von TheFlooorida,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

nunja, wenn die kosten egal sind wäre das einfachste ne SPS steuerung

Kommentar von Firefighter93,

naja sollte schon etwas handlicher sein =D

Kommentar von HarryHirsch4711,

Eine Logo oder Easy ist ja auch nicht groß....

Kommentar von Yorgos,

Genau.DH!

Antwort von PoldiHB,

wenn du es richtig machen willst, dann nimm zwei (standart)relais und klemm da die lampen an. bei dem schalter gibts dauerstrom auf den mittelkontakt, auf stufe eins gibts du über eine diode 12v an die relais und beide lampen leuchten. auf stufe 2 gibts du 12v an einen beschaltetten ne555 (als astible kippstufe) oder das ganze auch gerne analog aufgebaut (schaltung findest du beide bei wiki) und läßt dann über die ausgänge das jeweiligen relais (und somit auch die lampe) ansteuern (an die dioden denken). schaltung ist mini und es funktioniert mit 12v für die schaltung und bei den lampen übers relais in allen spannungsbereichen.

Kommentar von PoldiHB,

und sollten es wirklich nur dioden sein, dann kannst du sogar die relais weg lassen. in der bauform mit dem ne555 (mit leds und ohne relais) wirst keine kleinere lösung finden, denk ich... und günstig ist es auch noch.

Antwort von Yorgos,

Brenndauer einer Lampe? von 125ms, und das mit einem herkömlichen Finder-Relais? Da sind Lösungen mit Transistoren und/oder Solid-State-Relais die bessere Wahl.

Naja, und wenn die Kosten nicht relevant sind, kannst Du das Ganze mit einer LOGO von Siemens ansteuern, da sind jede Menge Flip-Flop's drin. Brauchst dann nix weiter zu verdrahten und Dein Lehrer freut sich über die Improvisationsgabe seiner Schüler^^

Kommentar von Firefighter93,

naja zeit is momentan mal egal. und die lampen sind eig. LED´s (natürlich mit widerstand) und wie gesagt sollte das ganze nicht zu viel platz wegnehmen

Kommentar von Firefighter93,

und ja finderrelais zeitschalter können bis auf 125 ms runter

Kommentar von Yorgos,

Bitte schick mal den Finder-Typ; dann brauch ich nicht so lange zu suchen.

Kommentar von Yorgos,

Alles klar. Jetzt habe ich Dein Relais gefunden.

Am Relais:

  • Klemme A2 -> Minus (12VDC)
  • Klemme A1 -> Plus (12VDC) von Schalter Pos.1 (Blink-Modus)
  • Klemme 15 -> Dauerplus (12VDC)
  • Klemme 16 -> über Vorwiderstand an LED1 weiter an Minus (12VDC)
  • Klemme 18 -> über Vorwiderstand an LED2 weiter an Minus (12VDC)
  • Klemme 18 -> Plus (12VDC) von Schalter Pos.2 (Dauerlicht-Modus)

Am Schalter (3 Rastungen, I-0-II):

  • Klemme 1 -> Dauerplus (12VDC)
  • Klemme 1a -> an Klemme A1 vom Relais (Schalter-Pos.1)
  • Klemme 1b -> an Klemme 18 vom Relais (Schalter-Pos.2)

Ggf. Sicherung einbauen. Jetzt noch Parameter gem. Aufgabenstellung am Relais einstellen und fertig.

Viel Spaß und teil uns mal mit, welche Note Du bekommen hast ;-)

Antwort von Szintilator,

Suche mal nach astabilen Multivibrator, da kannst Du Dir allerhand heraussuchen!

Dahinter kann noch eine Verstärkerstufe geschaltet werden, damit ein Relais angesteuert werden kann. Ω

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community