Frage von Zahnschnitzel, 33

Schafft ihr für den Falle eures unvorhergesehenen frühen Todes auch ab und zu Ordnung in euren Unterlagen und PC-Dateien, damit eure Fassade aufrecht bleibt?

Oder bin nur ich so paranoid?

Antwort
von Piekingzly, 27

Habe ernsthaft noch nicht darüber nachgedacht. Werde aber auch jetzt keine Datein anlegen, da ich denke, dass meine Freunde, Familie, esc. so viel über mich wissen, wie sie wissen sollten :)

Lg und einen schönen Sonntag! :)

Kommentar von Zahnschnitzel ,

Es geht nicht ums Anlegen, eher ums Löschen und Verstecken :D

Kommentar von Piekingzly ,

achso hätte ich ja 3x nicht gedacht! :) nein, würde ich nicht machen. Wenn man stirbt ist es glaub ich den eltern, freunden, etc. egal, ob man sich Pornos anschaut oder welche Bilder man auf dem PC hat.

Wie bist du eigentlich auf den Gedanken gekommen?

Antwort
von Tronje2, 16

Es geht dabei nicht um deine Fassade sondern darum dass deine Familie die Sachen findet, die sie benötigt um dich unter die Erde zu bringen.

Du solltest sogar alles sichern, was die nicht lesen brauchen.

Testamente müssen handschriftlich verfasst und im Original hinterlegt sein! MfG

Kommentar von Zahnschnitzel ,

Testamente müssen handschriftlich

Ich habe letzten das Testament meiner Oma (lebt noch...) gelesen ^^ das wurde an einem PC verfasst und notariell beglaubigt.

Kommentar von Tronje2 ,

Wenn der Notar das beglaubigt hat, dann ist das, rechtlich gesehen, ein ganz anderes Ding.

Der Notar ist Urkundsbeamter! Der hat hoheitliche Aufgaben und verwahrt das Testament amtlich. Der sorgt auch dafür, dass es geöffnet und den Erben mitgeteilt wird. MfG

Kommentar von Zahnschnitzel ,

Was heißt er verwahrt es? Also der Sohn und die Tochter meiner Oma haben beide eine Version ihres Testamentes... heißt das, dass das Original bei irgendeinem Notar liegt?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten