Frage von Xboyneverseen, 139

Schaffen es einfach nicht einzuschlafen, was nun?

Wir beiden, also mein Zwillingsbruder und ich, schaffen es seid einiger Zeit einfach nicht mehr vernünftig einzuschlafen Abends. Ich war letztens krank, er hat sich um mich gekümmert, auch Nachts, dann kam noch Stress wegen einem Bioreferat dazu, sodass wir, mal mehr mal weniger eigentlich nicht mehr vor 3-4 ins Bett gekommen sind.

Naja und am Wochenende war es dann so schlimm, dass wir dann von 5 bis 10 oder 12 geschlafen haben, aber das geht halt in der Woche nicht, da wir Schule haben

Wir haben auch schon alles versucht, wenn wir uns zusammen unter eine Bettdecke kuscheln, dann klappt das Einschlafen auch manchmal, aber auch dann wachen wir wieder nach weniger als ner Stunde auf.

Da wird sein Sonntag 10 Uhr nur etwas über 2 Stunden geschlafen hatten, konnten wir heute nach der Schule kaum noch vernünftig stehen und sind dann auch um 13 Uhr schlafen gegangen und haben halt bis etwa 18 Uhr gepennt, aber jetzt sind hell wach, wir haben vor ner Stunde oder so versucht zu pennen und nix ging.

So langsam machen wir uns echt Sorgen um unsere Gesundheit, wir sind zwar erst 14, aber trotzdem.

Was können wir da tun ?

Antwort
von circuli, 61

Was euch ganz klar fehlt ist ein eindeutiger Schlafrhythmus. Und vor allem der sogenannte Tagschlaf (die Stunden, die ihr vor 00:00 Uhr schläft), denn das ist der wichtigste Schlaf. Versucht einen Rhythmus in eure Schlafzeit zu bringen und auch wirklich rechtzeitig ins Bett zu gehen. 

Ich will jetzt nicht wie eine Mama klingen, aber ihr seit ja erst 14 und soweit ich mich zurück erinnern kann, war ich damals auch gern wach, aber es war ebenso schädlich für mich. 

Bedenkt, dass ihr im Wachstum seit und euer Körper in dieser Lebenszeit sehr viel Energie in die Zellen steckt, wie fast nie in eurem weiteren Leben. Also muss sich der Körper auch mal regenerieren, das heißt: entspannen/ ausruhen können. 

Kleiner Tipp: wenn ihr gerade viel in der Schule habt, dann könnt ihr ruhig mal weniger insgesamt schlafen - allerdings sollte trotzdem von der Zeit her ein gleichmäßiger Rhythmus da sein. Das heißt z.B. Immer um 23 Uhr spätestens ins Bett (egal was ansteht) wenn ihr um 6 Uhr z.B. aufstehen müsst.

Versucht wirklich bis zu dieser Zeitgrenze alles zu erledigen und die Zeit gut zu nutzen und nicht z.B. Bis 19 Uhr zu chillen und dann erst an die Arbeit zu gehen ;)

Hoffe, ich konnte helfen :) 

Kommentar von Xboyneverseen ,

Hmm...naja danke :)

Wir sind zwar ziemlich verchillt, naja das mir dem Rhythmus versuchen wir mal zu schaffen

Expertenantwort
von kami1a, Community-Experte für Medizin, 36

Hallo Zwilling! Es ist der Kopf der da Probleme macht - er muss zur Ruhe kommen.  Denke Dich in den Schlaf über eine positive Geschichte. Du bist ein Held, ein besonderer Sportler, Superstar oder Model, rettest für Dich wichtige Menschen oder gleich die gesamte Menschheit. Du bist unschlagbar, 100 Gegner ? Nichts! Du wirst auf diese Weise über den Kopf positiv ( das ist wichtig!) ermüden und einschlafen. Funktioniert das einmal, geht es immer und das Problem ist nachhaltig weg. 

Ich wünsche Dir viel Glück und Erfolg.

Antwort
von Woropa, 55

Ihr könntet vor dem Schlafengehen ein heisses Bad nehmen, das macht müde. Oder ihr trinkt ein Glas heisse Milch. Falls das nicht hilft, probiert es mal mit pflanzlichen Tropfen zum Einschlafen, sowas bekommt man in Drogerien .

Kommentar von Xboyneverseen ,

Ja, dann müssten wir zwar zusammen baden, aber das stört und nicht, wir wissen ja eh wie der andere aussieht, weil wir uns dafür nur selbst anschauen müssten.

Aber Medis nehmen, naja nachher geht es nicht mehr ohne

Antwort
von herzkranz, 30

mir haben über die zeit viele sachen geholfen, warme milch mit honig, heiße schoki, einfach was lesen, heißes bad, cartoons die einen entspannen wie adventure time, clarance, we bare bares oder steven universe alles sehr entspannende cartoons 

wenn nichts hilft gibt es eine geile entspannungsübung und zwar legst dich bequem auf den rücken hin und bei jedem ausatmen entspannst du bei den füßen angefangen muskelgruppen d.h. die entspannung "klettert" bis zum gesicht hoch

hoffe das hilft 

Antwort
von lisalilawolken, 44

Ich kenne das, ich mache eine Yogaübung wo man sich einfach auf den rücken legt , die Füße Schulterbreite die Arme etwas neben dem Körper. Und dann: nicht bewegen! Auch nicht mit den Fingerspitzen! ;) dabei Augen schließen und gaaaanz entspannt atmen. So mache ich das fast jeden Abend.  Hoffe es hilft. 

LG

Kommentar von Xboyneverseen ,

Das könnte sogar klappen, also ob es diese Nacht noch klappt weiß ich nicht, wegen der 13 Uhr schlafen geschichte.

Und im Moment haben wir außerdem noch das Problem, das unser Zimmer Ar***kalt ist und die Heizung mal wieder nix tut.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community