Frage von tassentee, 97

Schaffe ich es noch bis Mitte Dezember ein Auto zu kaufen?

Wenn alles gut läuft, dann hätte ich den Führerschein bis Oktober aber ich bin noch sehr verunsichert weil ich mir einfach nicht vorstellen kann ein eigenes Auto zu haben und damit zu fahren. Davon mal abgesehen wüsste ich nicht was ich für ein Auto kaufen sollte. Ich könnte maximal 800€ für ein Auto ausgeben wenn nichts dazwischen kommt und ich spaare. Ein Auto bräuchte ich vor allem aus beruflichen Gründen, mir wurde mitgeteilt dass ich ohne Führerschein den Job nicht beginnen kann deshalb wird es wohl noch etwas dauern bis ich den Job bekomme. Das ist zwar widersprüchlich aber ich will mir ein Auto anschaffen um diesen Job zu machen und diesen Job will ich nur machen um mir nach paar monaten ein richtiges Auto leisten zu können das mindestens noch 5 Jahre zum fahren tauglich ist. Die meisten würden jetzt sagen dass ich ja die öffentlichen Verkehrsmittel nutzen kann aber das geht nicht weil ich am Dorf lebe. Warscheinlich ist das auch der Grund warum mich jeder Arbeitgeber frägt ob ich ein auto besitze und wie ich ohne Auto zum Arbeitsplatz kommen würde.

Hat jemand Erfahrung mit so einer Situation und wie habt ihr es gemacht?

Antwort
von Minischweinchen, 16

Hallo,

warum soll das nicht klappen?  Ein Auto kaufen kannst Du in 10 Minuten.

Das was viel interessanter ist, Dein Budget. Denn mit 800 Euro ist es natürlich möglich, aber Du brauchst ja ein verlässliches Auto und da wirds dann schon schwierig. Aber Du kannst natürlich auch Glück haben.

Jetzt aber zu warten bis Du mehr gespart hast , ist keine gute Idee, denn der Arbeitgeber wird ja nicht ewig auf Dich warten, nehme ich mal an.

Kannst Du Deine Eltern bitten Dir Geld zu leihen? Du kannst es ja jetzt dann, in Raten abzahlen, wenn Du die Arbeitsstelle hast.

Wenn das nicht in frage kommt, dann nimm auf jeden Fall jemanden zum Auto kaufen mit, der was davon versteht. 

Weil Du musst schon auch bedenken, wenn das günstige Auto dann andauernd kaputt ist und Du Probleme hast, in die Arbeit zu kommen, dann wird Dein Chef dies bald nicht mehr lustig finden.

Liebe Grüsse!

Antwort
von vetkoalamed, 36

Hey.
Also wenn man wirklich Glück hat, bekommt man für 800 Euro ein Auto, was noch gut in Schuss ist, muss allerdings damit leben, dass es über 20 Jahre alt ist und auch sonst optisch nicht viel her macht. Außerdem bekommt man für das Geld im Regelfall keine Klimaanlage, kein ABS und auch winterreifen muss man sicher auch verzichten. Aber es ist erstmal möglich. Einen uralten Fiat punto oder so, vielleicht sogar noch vom erstbesitzer. Von neueren Autos in der Preisklasse würde ich abraten, wenn die für einen solchen Betrag vergeben werden, taugen sie nicht viel.
Du musst aber bedenken, dass du jedes jahr steuern und Haftpflicht zu zahlen hast und auch mit Reparaturkosten rechnen musst, gerade bei alten Autos.
Vielleicht wäre für dich eine Art Motorroller erstmal eine alternative?

Kommentar von tassentee ,

Die Ausstattung ist mir nicht besonders wichtig und auf Klimaanlage kann ich auch verzichten immerhin ist es besser im Winter bei -10 Grad mit dem Auto in 10 min beim Arbeitsplatz zu sein als 2 Stunden zum Arbeitsplatz zu laufen. für einen Motorroller bräuchte ich extra noch einen Führerschein und im Winter könnte ich sowieso nicht damit fahren. Ein Neues Auto würde auch nicht in frage kommen weil man mit 800€ nicht weit kommt aber ich hab schon ein paar ältere Autos gesehen die sogar weniger als 500€ kosten und sogar noch 1-3 Monate TÜV haben aber da ist der kmh stand schon über 200.000.

Kommentar von ATCSIDT ,

Wenn du ein Auto führen darfst, besitzt du mindestens Fahrerlaubnis-Klasse B - diese schließt ein : M (Mofa 25km/h) , AM (Motorroller 45 km/h), L (Kleiner Traktor) 

Somit darf jeder Autofahrer auch ein 50er Motorroller fahren.

Ein Auto für 800€ ist schwierig- aber nicht unmöglich. Der springende Punkt ist hier der TÜV. 

Du wirst feststellen, dass du für 800€ einige scheinbar gute Autos bekommst, jedoch ohne Tüv- um diesen zu erhalten müsstest du tausende Euro investieren.

Kaufe also auf alle Fälle ein Auto, dass nochmal durch den Tüv gekommen ist oder noch 1 Jahr hat. 

Achte auf Bremsen, Fahrverhalten, Motorgeräusche , Auspuff, Fahrwerk- die Überlebenswichtigen Dinge bei einem Auto praktisch..

Nimm dafür lieber andere Dinge in Kauf wie hohe Kilometer, Kratzer usw. Kaputte Dinge wie Beleuchtung lassen sich günstig reparieren und kaputter Drehzahlmesser etc. sind nicht unbedingt zum sicheren fahren notwendig. 

Also achte auf das wichtige und dann werden die Autos schon sehr viel weniger.. wenn du Glück hast hält es ein paar Monate vielleicht sogar 2 Jahre ohne groß Beschwerden zu machen. 

Kommentar von Minischweinchen ,

Der Kilometerstand von über 200.000 sollte Dich nicht unbedingt abschrecken. Ich hab schon Autos gefahren mit fast 400.000 Km und da konntest Du noch um einiges länger damit fahren. Kommt auch immer drauf an, welcher Wagen es ist.


Antwort
von Nenkrich, 21

Lass dir nix einreden. Ich habe hier vor kurzem mal gefragt und die meisten Leute haben weniger als 1000 € für ihre  erstWagen ausgegeben, und den ein bis zwei Jahre gefahren. Das längste waren glaube ich fast zehn, bin mir aber nich ganz sicher was das betrifft. Du solltest dir halt beim Autokauf jemanden mitnehmen der sich auskennt und wenn du das Auto dann relativ pflegst hält es auch

Kommentar von tassentee ,

Ich habe schon viele Angebote gesehen und hätte gedacht dass ich mit 800€ schon auf der sicheren Seite bin, denn teilweise werden Autos für weniger als 100€ angeboten als Ersatzteilspender und es werden Autos angeboten für 300-500€ die angeblich noch mehrere Monate TÜV haben und ohne Probleme fahren.

Kommentar von Nenkrich ,

Die müssen auch nich schlecht sein. Tüv sagt leider nicht viel aus, für ein paar Euro mehr bekommt jedes Auto Tüv... Nimm dir wirklich jemanden mit der sich da auskennt, dann bist du auf der sicheren seite

Antwort
von wollyuno, 6

wenn du schon so eine alte kiste kaufen musst wegen den finanzen,nimm unbedingt jemand mit der sich auskennt

Antwort
von derhandkuss, 16

Ein Auto für 800 € wirst Du sicherlich bekommen. Nur solltest Du Dir im Klaren darüber sein, dass Du bei diesem Kaufpreis dann spätestens vor dem nächsten TÜV wieder so einiges an Geld in das Fahrzeug stecken musst. Bei diesem Kaufpreis wird der Vorbesitzer nicht alle Verschleißteile erneuert haben, die beim nächsten TÜV fällig werden.

Antwort
von Othetaler, 36

Ein Auto (Gebrauchtwagen) kaufen und zulassen kannst du in ein paar Tagen über die Bühne bringen. Das ist nicht das Problem.

Allerdings passen für mich deine Preisvorstellung und die geplante Nutzungsdauer nicht wirklich zusammen. Nicht ohne deutliche Werkstattkosten jedenfalls.

Antwort
von dieLuka, 15

Wenn du für den Job nicht über die autobahn musst würde ich auch zum Roller greifen.

Neue Roller haben einen niedrigeren Kaufpreis als Autos. Man bekommt daher auch Qualitativ mehr für weniger Geld.

Mit deinem Führerschein kannst du nen normalen Roller (50 km/h) fahren.

Ansonsten jemanden mitnehmen der Ahnung hat und so dinge wie Bremsen usw. vor dem Kauf kurz prüft. Grade bei dem Preis hast du sonst so nen Modell mit vielen Folgekosten.


Expertenantwort
von Skinman, Community-Experte für Auto, 4

- Wenn du dir tatsächlich bereits über die Unterhaltskosten im Klaren bist (Versicherung ist IRRE teuer für Anfänger ohne Schadenfreiheitsrabatt, WESENTLICH mehr als 800 Euro im ersten Jahr für praktisch alle Modelle) dann hol' dir eine Grotte mit Rest-TÜV zum Aufbrauchen.

https://www.gutefrage.net/frage/was-ist-ein-gutes-auto?foundIn=answer-listing#an...

Wenn du die Kosten bislang nicht oder nicht akkurat durchkalkuliert hattest, Lies dich erst mal hier ein:

https://www.gutefrage.net/frage/mein-erstes-autoaber-welches?foundIn=list-answer...

(Im Winter werden Autos übrigens billiger. Nicht nur Cabrios.)

Antwort
von asjoker, 28

Ich denke das sollte machbar sein, wie sagt man so schön ! Nichts ist unmöglich.

Du könntest dir einen Kleinwagen kaufen der in einem vertretbarem zustand ist wo man nicht gleich ein termin an kühlschrank klebt mit dem Nächsten Werkstatt Besuch. Aber sei Vorsichtig bei der Auto wahl. Such dir einen Freund oder eine Freundin die sich mit autos auskennt und lass sie oder ihn auch mal die Meinung sagen. Zulassung erklärt sich von selbst. Das Auto sollte schon Tüv haben.... aber eine langfristige lösung ist das denke ich nicht . Du könntest ja später wenn du ein paar Monate gearbeitet hast in.eein.neues auto investieren und dein Altes Verkaufen.

Ganz schön riskant dieser Plan aber wer nicht wagt, der nicht gewinnt. Hehe

LG Asjoker

Kommentar von tassentee ,

Das dass keine langfristige Lösung ist, ist mir schon klar. Mir wäre nur ein fahrbarer untergrund wichtig zumindest die nächsten paar Monate bis ich einen festen Job habe und auf einen neuwagen spaaren kann. Leider kann man sich auch nicht immer auf den TÜV verlassen, ich kannte mal jemanden der ein altes Auto für knapp 400€ gekauft hat und 4 monate später sind die Reifen abgebrochen und das Auto war ein Totalschaden.

Kommentar von asjoker ,

ja deswegen immer auf alles achten beim kauf eines gebrauchten Wagen.. wünsche dir viel erfolg ! und sieh alles Positiv

Antwort
von dragonon, 20

Ich kenne eine Chefin eines eigenen kleinen Unternehmens und die hat auch schon vieele Bewerber abgewiesen wegen keinem Auto. Klingt hart ist aber so leider.

Mit 800 € kommst du glaube ich nicht weit.

Möglichkeiten:
Schrottkarre kaufen
Kurzfristiger Kleinkredit
Anderen Job suchen
Lotto gewinnen
Lotto gewinnen und mir das Geld geben

Grüße :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten