Schaffe ich es (große angst)?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo,

bewahre erst einmal die Ruhe. Was in den Prüfungsklausuren dran kommt, wurde ja in den zwei Jahren davor schon durchgenommen. Wichtig ist also zunächst, für die Zulassung zum Abitur die Voraussetzung zu erfüllen, also genug Punkte zu sammeln.

Ist Dir die Regelung der freiwilligen Wiederholung bekannt? Die 12 und die 13, also beide Klassen der Q-Phase, kannst Du bei entsprechendem rechtzeitigen Antrag (bei uns im Mai) wiederholen, falls Du die 11 nicht wiederholt hast. Wirst Du zum Abitur zugelassen und bestehst nicht, kannst Du die Prüfung wiederholen.

Versuche, Dir in Psychologie außerschulisch Wissen anzueignen, z.B. durch Zeitschriften (Psychologie heute), Kurse oder evtl. eine Therapie. Damit kannst Du künftig solche Fehlentscheidungen vermeiden helfen. Behalte aber auch die anderen Fächer im Blick, denn da wirst Du bestimmt Stärken haben. Durch gute mündliche Beteilung kannst Du Dich weiter verbessern.

Sprich mit Deinem Fachlehrer, einem Tutor bzw. Stufenleiter und evtl. einem Vertrauenslehrer. Vielleicht brauchst Du nur etwas mehr Selbstbewusstsein und etwas Abstand (Ferien), um wieder zu Kräften zu kommen.

Alles Gute für Dich und viel Erfolg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Colonia
16.07.2016, 12:29

Vielen Dank für den Stern und alles Gute.

0

Sprich am besten erstmal mit jemandem drüber. Ich hab die Erfahrung gemacht das Abschlussprüfungen leichter sind als die normalen weil man da ja eigentlich einfach die Sachen nochmal wiederholt die man am Anfang des Jahres schon durchgemacht hat. Wenn es dir wirklich zu schwer ist sprich mal mit einem Vertrauenslehrer oder sogar mit dem Direx. Eventuell können die dir helfen und der Direx könnte dich wenn du Glück hast sogar einfach aus dem Leistungskurs streicht und dich in einen anderen einteilt. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung