Frage von Alternative0987, 42

schaff ich eine 3 und überlebe ich das WG?

Hallo ich bin in der 10 klasse Realschule, ich hatte in der 9ten eine 4 in Mathe und war auch nie gut darin, dennoch will ich ins wirtschaftsgymnasium und mich bilden, denkt ihr wenn ich zähne zusammenbeiße und hardcore mache lerne, so gut es geht ich es schaffen könnte ins WG zu kommen, meine anderen Noten sind alle gut.Aber in Mathe kommt den rest des Schuljahres neuer Stoff und für die Prüfung müssen wir den Stoff von 5 ,6, 7, 8, 9, und 10 können.

Schaffe ich das?

BITTE EINFACH BLAU ODER ORANGE, ABER KEINE KOMMENTARE

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von santots, 12

Mein Geheimnis: Mit lernen Schaft man alles.

Antwort
von goali356, 4

Aber in Mathe kommt den rest des Schuljahres neuer Stoff und für die
Prüfung müssen wir den Stoff von 5 ,6, 7, 8, 9, und 10 können.

Ganz so extrem ist es nicht. Du musst nicht den Stoff der gesamten 6 Jahre durchlernen um in der Prüfung gut abzuschneiden.

Die Lehrer haben i.d.R. Erfahrung was in diesen Prüfungen drankommt und
werden mit euch dieses Jahr die relevanten Sachen durchgehen. Hierrauf
würde ich mich beim lernen auch fokussieren. Dazu gibt es meist
Übungshefte mit Prüfungsrelevanten Aufgaben.

Der Stoff aus den Klassen 9 und 10 baut aber natürlich auf den der
Klassen 5-8 auf. Was aber natürlich heißt, dass du die Grundkenntnisse aus den vorherigen Jahren benötigst.

Bei uns in NRW (Realschule) gab es zunächst einen Basisteil, wo Themen aus dem Niveu der Klassen 5-8 abgefragt wurden. Dies ist dann meist sowas wie Bruchrechnen, Prozentrechnen in Textaufgaben o.ä.. Dannach kam der Hauptteil wo Themen aus den Klassen 9-10 abgefragt wurden.

Vorbereiten kannst du dich in dem du regelmäßig verinnerlichst was ihr in den Hauptfächern wie Mathe gemacht habt.

Ich habe damals zusätzlich ab den Osterferien angefangen, mir etwa alle 2 Tage die Sachen mal durchzugehen. In Mathe habe ich hinterher eine 2 in der Prüfung geschrieben. Meine Vornote war allerdings auch 2.

Wenn du eine Beispielprüfung durchrechnest bekommst du ein Gefühl dafür. Man stellt sich die Prüfungen vorher meist schlimmer vor als sie sind. Versuch am besten eine gute Vornote zu bekommen. Dann hast du in der Prüfung nicht mehr so den Druck. Bei uns haben die meisten in den Prüfungen in etwa dieselben Noten geschrieben die sie auch als Vornote hatten.

Wenn du eine 3 im Abschlusszeugnis haben möchtest, würde ich dementsprechend versuchen, bereits als Vornote mindestens eine 3 zu bekommen. Wenn du etwas nicht verstehst, kann es helfen sich mit anderen auszutauschen oder Nachhilfe zu nehmen.

Viel Erfolg im Abschlussjahr!

Antwort
von SiSei90, 12
ja, aber nur wenn du hardcore lernst

Also ich hatte in Mathe auf der Realschule in der Abschlussprüfung eine 2. Bin dann aufs WG gegangen und in der schriftlichen Mathe Abiprüfung durchgefallen. Die mündliche hab ich zum Glück geschafft. Also Mathe auf Realschule und auf Gymmi ist fast nicht zu vergleichen. Ich fands viel schwerer...aber das lag vielleicht auch daran, dass unsere Lehrerin ständig krank war und wir keinen Ersatz sondern Ausfall hatten.

Antwort
von xFitnessLife, 16

Mach einfach. Hier rumzufragen bringt nichts. Desto früher du anfängst zu lernen, je besser sind die Chancen für dich. 

Antwort
von GerhardKapper, 13

Das liegt allein und einzig an deiner Konsequenz. Das musst du wissen. Es wird dir nicht gelingen wenn du sagst du hast viel gelernt. Du musst es am Ende auch können. Lg!

Antwort
von natusxy0, 10

Du musst unterscheiden ob du dir sicher bist, dass wenn du viel lernst, das du es am Ende dann auch kannst. Es bringt dir nichts wenn du sagst, ich habe mega viel gelernt, aber du es am Ende trotzdem vermasselt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community