Frage von AussieMoon, 137

Schafe hüten mit Hund, Tierquälerei oder Artgerecht?

Hallo , ich wollte mich umfragen ob wenn ich mit meinem Hund regelmäßig Schafe hüten würde, ob dies eine Tierquälerei ist oder nicht?

Expertenantwort
von friesennarr, Community-Experte für Hund, 20

Einen Hütehund zum hüten von Schafen zu verwenden - wie kommst du auf diese absurde Idee??? (iro)

Natürlich kannst du den Hund ausbilden und an den Schafen arbeiten lassen, diese Hunde leben förmlich für die Arbeit.

Tierquälerei (ist ein Wort das gerne für alles mögliche benutzt wird) ist das garantiert nicht.

Kommentar von AussieMoon ,

Ok super danke dann bin ich erleichtert 👍🏼

Antwort
von Dahika, 46

Für Hütehunde ist es das Herrlichste, was es gibt. Auch für die Schafe ist es keine Tierquälerei. Besser, als in kleinen Verschlägen hausen zu müssen.

Kommentar von AussieMoon ,

Stimmt auch wieder, danke! 

Expertenantwort
von Einafets2808, Community-Experte für Hund, 55

Hüten muss jeder Hund aber lernen, nur weil dein Mini Aussie die anguckt, hat das ja nix zu heißen, oder mit hüten zutun.
Richtige Arbeitshunde, werden schon von klein auf an an das Vieh sozialisiert.

Auch werden ja Kommandos erlernt, das der Hund die Tiere in bestimmte Richtungen treibt, links oder rechts Kehrtwendungen.

Dazu würde ich wenn überhaupt ein Verein suchen, der mit dir und Hund zusammen das unter professioneller Anleitung trainiert.

Kommentar von AussieMoon ,

Das würde ich sicherlich auch tun, ich will ja nichts falsch machen. Mit den Schafen ankucken hab ich eher gedacht dass er sie auch interessant findet und ich mir so gut vorstellen kann dass er die arbeit gut tun würde. Danke

Antwort
von dogmama, 47

wenn ich mit meinem Hund regelmäßig Schafe hüten würde

was für einen Hund hast Du denn?

Nicht jeder Hund ist für eine solche Aufgabe geboren. 

Deshalb werden Hunde ja auch für ganz unterschiedliche Aufgaben gezüchtet. 

Es gibt z.B.  Apportierhunde, Jagdhunde, Schutzhunde und eben auch Hütehunde die diesen "Job" dann auch gerne und gut ausüben.. 

Kommentar von AussieMoon ,

Ich hab ein Miniaussie, der würde sich eigentlich gut eignen. Auch beim Spazieren schaut er den Schafen immer zu.

Expertenantwort
von inicio, Community-Experte für Hund, 25

fuer hueehunde ist das die richtige beschaeftigung und auslastung.

aber es gehoert eine ausbildung des hundes dazu, es gibt hundeschulen die heutehunde ausbilden. ich und mein hund haben das richtige hueten aber von einem schaefer und seinem hund gelernt.... 

mein border mix war ein eifriger und talentierter schueler.

Kommentar von AussieMoon ,

Danke das ist auch eine gute Alternative ich werde mich in meiner Gegend mal umfragen! 

Antwort
von Bernerbaer, 49

Ein Aussie ist ja ein Hütehund.

Wichtig ist aber dass das Hüten zum Wohle der Schafe und des Hundes richtig trainiert wird. Dann ist es auch für keinen eine Tierquälerei.

Bei uns im Nachbardorf gibt es eine Ausbilderin die für die Ausbildung und Beschäftigung von Hütehunden extra eine Kleinherde von 10 Heidschnucken hält.

Das fordert einen Hund geistig und Körperlich mehr als stundenlanges Gassigehen.

Kommentar von AussieMoon ,

Ok gut danke, ich würde auch eine Ausbildung machen und am Liebsten dann auch eigene Schafe halten:) 

Antwort
von Expatbg, 32

Hüten Hunde nicht schon seit Jahrtausenden Schafe? So lange Dein Hund den Schafen nicht wehtut, ist es bestimmt keine Tierquälerei...

Kommentar von AussieMoon ,

Stimmt und die werden ja eigentlich gehetzt, ist das denn artgerecht? 

Kommentar von Expatbg ,

Hetzen ist ein krasses Wort. Sind die normalen Schafe nicht eher dankbar, dass Hirte und Hund da sind um Sie zu führen. Ich hab in Bulgarien schon häufig Schäfer mit Ihren Schafen gesehen. Die Schafe sind immer ganz versessen darauf ja nicht zurückzubleiben und rennen häufig buchstäblich dem Schäfer mit seinem Hund hinterher. Das sieht für mich nicht nach gehetzten, gequälten Tieren aus sondern nach Tieren die glücklich sind zu ihrer Herde zu gehören.

Kommentar von AussieMoon ,

Ja das stimmt auch wieder, danke dies erleichtert mich! 

Antwort
von schmiddihb, 48

wenn er ein "geeigneter" Hütehund ist, natürlich nicht - wenn du einen Dackel nimmst, sehe ich darin schon eine Quälerei... obwohl es bestimmt lustig aussehen würde :-)

Kommentar von AussieMoon ,

Ja das stimmt haha. Ist es auch keine Quälerei für die Schafe? 

Antwort
von Aikidosan, 50

Nein, ich finde das gehört nicht zur Tierquälerei.

Mach Ruhig.

Kommentar von AussieMoon ,

Auch nicht für die Schafe?

Kommentar von Aikidosan ,

Nein, auch nicht für die Schafe.

Die Hunde achten ja nur darauf das die Schafe zusammenbleiben. Da wird nicht gebissen oder gejagt.

Wen du die Möglichkeiten hast schau mal bei einem Schäfer vorbei. Oder das Internat hast du auch noch. (ein Schäfer in live ist besser!)

Kommentar von AussieMoon ,

Ich würde auch mich ausbilden lassen und sehe dann auch wie die Schäfer dies tun. Danke

Antwort
von technikou78, 48

Finde ich nicht. Er macht das ja bestimmt auch gerne und kann sich bewegen. Quälerei wäre es, wenn man ihm Leid antut oder unter schlimmen Bedingungen hält.

Kommentar von AussieMoon ,

Ich dachte jetzt im Sinne von Schafen wenn sie so "gejagt" werden?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten