Frage von SweetHoneyHeart, 175

Schätzt ihr das Leben eines Insektes?

Hallo.

Passt ihr auf wohin ihr tretet, damit ihr auf kein Insekt drauf tretet? Oder ist es euch egal was mit denen passiert? Ich finde nämlich, dass auch Insekten Gefühle haben und ich passe auch immer auf, dass ich nicht auf eins drauf trete. Wenn ich eins mitten auf der Straße sehe, dann tue ich es immer bei Seite, damit niemand drauf tritt. Falls ein Insekt im Winter in meiner Wohnung ist, dann lasse ich sie immer überwintern. Ich frage aus reinem Interesse, was ihr dazu meint und ob ihr gleiche oder eine andere Denkweise habt. Bitte nur ehrliche Antworten. Danke schonmal.

Lg

Antwort
von TorDerSchatten, 90

Ja, Insekten und auch Spinnen. Ich halte Vogelspinnen und Fauchschaben und mag diese Tiere sehr gern.

Wo ich aber keine Rücksicht zeige sind Stechmücken, Stubenfliegen und Zecken. Die werden, sobald sie in meinen Dunstkreis kommen, eliminiert.

Stechmücken können Krankheiten übertragen, Stubenfliege verkeimen Lebensmittel und Zecken sind ebenfalls Krankheitsüberträger. Da habe ich kein Mitleid. Ich zerklatsch die aber und quäle sie nicht noch extra.

Antwort
von kloogshizer, 86

Rational schätze ich das Leben eines Insektes eigentlich nicht. Die haben keine sehr hohe Leidensfähigkeit, deren Nervensystem ist auch vollkommen anders aufgebaut.

Ich hab irgendwo mal in einem Video gesehen, wie eine Heuschrecke, die gerade von einer Gottesanbeterin verspeist wurde, selbst gerade etwas gefressen hat. Diese Tiere sind uns vollkommen fremd.

Andererseits ist es menschlich und gut für die psychische Hygiene Mitleid mit diesen Tieren zu haben, und auch wenn es eigentlich egal ist, rette ich auch hin und wieder Insekten, denn es fühlt sich richtig an.

Kommentar von Nijori ,

Naja iwie hast du schon recht, auch wenn Leidensfähigkeit oder Art zu denken jetzt meiner Meinung nach nichts zum "Wert" eines Lebewesens aussagen.
Alles hat für mich den selben Wert, sei es eine Spinne in der Zimmerecke, die Forelle die ich zum Abendessen verspeist hab oder der Kumpel mit dem ich Mittags Spaß hatte.

1. Lass ich in Ruhe ihr Leben leben, wir haben einfach nichts gemeinsam was uns verbinden würde und essen will ich die auch nicht.

2. Danke ich von Herzen das es für mich gestorben ist.

3. Würde ich auch nicht anders behandeln als 1. oder 2. wenn man mit dem keinen Spaß haben könnte.

Kommentar von kloogshizer ,

Das ist ja ok, aber wenn ich die Wahl hätte einen Schimpansen zu retten oder 1000 Fliegen würde ich trotzdem den Schimpansen wählen.

Antwort
von Nijori, 91

Also Gefühle haben Insekten einfach nicht, dafür sind ihre Gehirne längst nicht komplex genug, aber man kann ja trotzdem aufpassen wo man seine Quadratlatschen hinsetzt.
Mit der "Intelligenz" die ein Mensch hat kommt auch die Verantwortung vor Dingen Achtung zu haben die kein anderes Tier so wahrnehmen kann.

Wenn ein Pferd auf nen Käfer tritt weiß es das nicht besser, wenn ein Mensch nicht darauf achtet wo er hintritt oder gar absichtlich etwas zertritt ist das fehlende Achtung vor dem Leben.

Man sollte einfach nichts töten das man nicht töten muss, egal wie "unbedeutend" es ist.

Antwort
von BlauerSitzsack, 104

Ja, das tue ich..!

Als ich 12 oder in die Richtung war, hab` ich im Sommer eine Wespe beim ertrinken in unsrer Regentonne gesehen. Ich hab sie vorsichtig mit `nem Stock rausgefischt und in die Sonne zum Trocknen gelegt.

30 Minuten immer wieder nach ihr geschaut und irgedwann ... war sie weg..! :)

War ein schönes Gefühl, einem Tier in Not zu helfen, auch wenn wir uns leider nicht verständigen können..! :))

Finde es toll, dass auch dir Insekten nicht egal sind..! :)

Kommentar von SweetHoneyHeart ,

Das ist sehr interessant. Toll das du die Wespe gerettet hast. :)

Antwort
von Schokolinda, 47

obwohl manche insekten sehr lästig werden können, tun andere sehr, sehr viel für uns- bienen und andere bestäuber ermöglichen uns die ernte von pflanzlichen lebensmitteln, spinnen halten fliegen etc. kurz, andere insekten sind an der verrottung beteiligt und machen uns kompost...

ich denke, man sollte das leben von insekten allein deswegen schätzen.

zudem denke ich, dass man keinem tier unnötig schaden zufügen sollte. tiere, auch insekten, haben genauso einen lebensdrang, wie wir menschen unserem leben nachgehen wollen.

deshalb setze ich z.b. spinnen raus, statt sie tot zu klatschen. käfer und anderes rette ich auch schon mal von der strasse (eine blindschleiche habe ich auch schon mal von der strasse geholt). aber das hat natürlich seine grenzen, da ich mich nicht den ganzen tag mit der rettung von regenwürmern von der strasse und ähnlichem befassen kann.

Kommentar von Christel5 ,

Finde ich auch gut, in der Jahreszeit Spinnen nach draußen zu setzen. Selbst hat man sie unangenehm auf den Boden geklatscht, auf der Tapete oder in dem Staubsaugerbeutel.

Es fängt die Brutzeit von Vögeln an. Sie mögen solche nahrhaften Proteine.

Kommentar von Schokolinda ,

danke für deine sublime verar+++e :P

Antwort
von Jokerfac3, 70

Ich versuche zwar schon, keine Insekten zu "töten", aber wenn ich doch mal einen Käfer auf der Straße übersehe, finde ich es überhauptnicht tragisch. Selbst wenn Insekte Gefühle haben wissen sie ja nicht dass sie gleich sterben. In einem Moment leben sie noch, und im anderen sind sie bereits tot. Da bleibt keine Zeit für Gefühle. Wenn ein Mensch ganz plötzlich einen Schlaganfall erleidet und sofort stirbt, hat er auch keine Zeit mehr um sich schlecht zu fühlen. 

Antwort
von TheCookieOfDoom, 90

Gefühle entstehen aus intelligenz. Da insekten ein strickleiternervensystem haben, dürfte es da nicht viel geben. Lebewesen die eine geringe intelligenz haben betrachte ich eher als komplexe biologische maschinen.

Antwort
von FancyDiamond, 75

"Sieben Jahre Tibet" lässt grüssen! Hast die Würmer auch bei dir überwintern lassen?

Kommentar von SweetHoneyHeart ,

Nein weil nie Würmer bei mir waren. Aber ich würde sie überwintern lassen :)

Antwort
von user6363, 75

Also ich schätze es schon, ich achte schon darauf, dass ich niemanden unnötig umbringe. Insekten haben natürlich auch Gefühle, also sowas ähnliches, sie denken halt nicht so komplex wie wir aber ich töte es trotzdem nicht ohne Grund. 

Antwort
von wombatsupply123, 59

Das kommt darauf an, ob das Insekt mich beißen, stechen oder mein Blut trinken will. Ist dem so habe ich keine Skrupel besagtes Insekt zu beseitigen, schnell und schmerzlos versteht sich. Und natürlich töte ich nicht zum Spaß irgendwelche Insekten. Am Ende verbünden sich noch die Mücken mit den Silberfischen in meinem Bad, dann habe ich ein echtes Problem ;)

Antwort
von iLAiiZZoR, 76

Bin in der Beziehung so wie du, nur dass ich Insekten aus meinem Haus nach draußen setze (Gartenhaus, Carport, Raum für Fahrräder) damit sie Windgeschützt, aber eben nicht bei mir im Haus sind.

Antwort
von freenet, 62

Ich denke und handle genau wie Du. Damit ist eigentlich alles gesagt.

Antwort
von DocOmniscient, 46

leider nicht, da sie unter dem menschen in der nahrungskette stehen. genau wie tiere, die stehen auch unter den menschen, es ist normal das man nichts für sie empfindet, sonst könnte man die viecher ja nicht mehr essen und würde sterben.

Antwort
von larry100, 10

JA AUCH INSEKTEN HABEN EIN LEBEN selt euch vor  ein riese trit auf euch drauf

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten