Frage von mindesten, 59

Schäme mich sehr stark für meinen Vater?

Das ist eine unübliche Frage, die mitunter sogar als dreist und provokant verstanden werden könnte.

Ich habe (warum auch immer) ein sehr schlechtes Bild von meinen Eltern, insbesondere von meinem Vater. Er ist mir schon seitdem ich denken kann peinlich und ich fühle mich selbst schlecht aufgrund meiner Ansichten ihm gegenüber aber ich kann einfach nicht stolz auf meinen Vater sein, oder generell auf jemanden aus meiner Familie.

Antworten wie "man schämt sich nicht für seine Eltern" oder sonstige oberflächlichen Sprüche könnt ihr euch sparen, dass kommt bei mir überhaupt nicht an. Ich weiß dass mein Verhalten und meine Denkweisen dass allerletzte sind und ich erkenne auch das es moralisch verwerflich ist.

Ich habe in letzter Zeit oft versucht an mir zu arbeiten, mich selbst und meine Eltern eher zu akzeptieren, aber ich habe es einfach nicht geschafft. Ich habe aber zumindest gelernt sie etwas mehr zu respektieren als ich es vorher tat. Heute hat einer meiner Arbeitskollegen mir ein erschreckendes und zugleich sehr beschämendes Geheimnis über meinen Vater erzählt wofür ich mich wirklich in Grund und Boden geschämt habe. Ich wäre am liebsten an diesem Moment einfach weggelaufen.

Ich frage mich wirklich ob dass noch normal ist? Sich derart für seine eigene Familie zu schämen, wissend, dass man selbst auch nicht gerade ein Held oder dergleichen ist... Ich fühle mich arrogant und eingebildet und würde von euch gern wissen, wie man lernt, sich selbst und seine Familie besser zu akzeptieren. Ich finde dieses Schamgefühl bedrückend.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von caroxx2, 59

natürlich ist das normal, wenn dir deine eltern peinlich sind mein vater ist mir auch oft peinlich XD aber du musst es dir so vorstellen, dass sie eben so sind dass ist dann die persönlichkeit von deinen eltern und sie sind so und vielleicht ist dein fremdschähmgefühl einfach nur total hoch und du bist so einfach du musst dich einfCH SELBST damit auseinandersetzten

Kommentar von mindesten ,

Danke. Mich damit auseinander zu setzen fällt mir allerdings unbeschreiblich schwer.

Kommentar von caroxx2 ,

dann rede mit deinen eltern bzw. mit deinem vater einfach darüber

Antwort
von Nilesk, 26

ich weis das selbe hatte ich auch oft aber du musst auch mal das positive sehen, nun ja deine eltern kann man nicht aussuchen und deshalb musst du sie so akzeptiern, die eltern wollen nie das böse für dich denkt einfach mal dran was deine eltern für dich alles machen sie kaufen dir sachen du hast essen auf dem tisch und ein dach über kopf.. und deine eltern haben die pflicht dich grosszuziehen und klarr ich schämme mich auch abundzu wenn mich meine freunde mit meinem vater sehen odersoo aber denk einfach dran: es ist doch voll menschlich mit seinem vater oder mutter zb in die stadt zu gehen und wenn jemand dazu was sagt dan ist der jenige einfach nur neidisch und auserdem bist du glaub mal in der pubertät also wirds schon wieder aber du brauchst dich nicht für seine eltern schämen sie sind da um dir zur seite zu stehn ! wenn du irgentwann mal erwachsen bist dan würdest du doch auch nicht gerne wollen das dein kind sich für dich schämt oder?! alsoo versuch einfach das " geheimniss" zu vergessen und denkt daran warum er dein vater ist:D

Antwort
von eltenjohn, 57

während der Pubertät normal.

Kommentar von mindesten ,

Danke

Antwort
von Anniwelsch, 34

Mann kann sich die Eltern nicht aussuchen ☺

Kommentar von mindesten ,

Ja, dieser Gedanke ist mir heute auch gekommen, aber ich kann mich damit nicht wirklich trösten da ich wirklich ein sehr schlechtes Los gezogen habe (in meinen Augen...)

Kommentar von Anniwelsch ,

Wie alt bis du ?

Kommentar von mindesten ,

18

Kommentar von Anniwelsch ,

Wieso ziehst du den nicht raus wenn du mit ihn nicht klar kommst

Antwort
von Tragosso, 41

Zwei Fragen dazu: Wie alt bist du/seit wann ist das der Fall und was genau ist dir peinlich?

Kommentar von mindesten ,

Ich bin 18, es ist seit einigen Jahren (leicht) der Fall und seit heute Mittag extrem, da ich etwas von meinem Vater erfahren habe was mein Bild von ihm letztlich komplett zerstört hat. Ich bin mir sicher dass es nicht für meine Ohren bestimmt war, jetzt fühle ich mich noch fremder gegenüber meinem Vater.

Kommentar von Tragosso ,

Egal was es ist. Du musst das einfach etwas distanzierter sehen. Als ich jünger war, war mir z.B mein Onkel peinlich, weil er etwas seltsam ist und das leider auch in der Öffentlichkeit. Mittlerweile fahre ich überall mit ihm hin, gemocht hab ich ihn immer, nur war er mir eben peinlich. Aber nun sage ich mir, er ist wie er ist und ich wie ich bin. Damit habe ich ja gar nichts zu tun. Da gibt es gar keinen Grund, dass einem etwas peinlich sein muss.

Kommentar von mindesten ,

Du hast Recht, mit dem Gedanken dass ich es etwas distanzierter sehen sollte. Ich sollte mich wahrscheinlich nicht so verantwortlich für die Taten und Eigenarten meines Vaters machen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten