Frage von wolfenstein, 43

Schädigung durch zu wenig Luft?

Hi Leute, wenn mein Körper gestresst ist,bzw meine Psyche durch zu wenig Schlaf, Stress etc fängt mein Kopf an sich Nur noch auf das Atmen zu konzentrieren. Und da durch wird das atmen so anstrengend das ich immer ca 20 Sekunden nicht Atme tief durchatme 2-3 mal und das ganze nochmal . An normalen Stressfreien Tagen läuft es automatisch ab ohne Probleme. Jetzt die Frage, weil ich bei Google nichts genaues finden konnte, ob durch die Zeit wo das Gehirn kein Sauerstoff von 20 Sekunden auf Dauer Schaden davon trägt?

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Berlin56, 24

20 Sekunden merkt das Hirn nicht mal.  Auch eine Minute hält es aus. Es gibt ja auch Leute die noch länger die Luft anhalten können. 

Kommentar von wolfenstein ,

Ja das weiß ich ja,aber die atmen ja vorher kräftig ein. Ich Atme ein und dann und dann kommt die Unterbrechung.

Antwort
von Stadtreinigung, 16

Kann durchaus dazu führen,das eine Hirnleistungsschwäche eintritt,infolge durch Blut und Sauerstoffmangel,weil das Gehirn nicht richtig Durchblutet wird

Antwort
von Kathyli88, 32

Nein keine schädigung

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten