Schäden nach Autokauf, wer muss zahlen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Was an dem Fahrzeug defekt ist, kann dir hier keiner beantworten, aber die Angst mit der Beweislastumkehr kann ich dir nehmen: Du hast den Mangel bereits beim Verkäufer angezeigt, und zwar innerhalb der Frist der Sachmangelhaftung. Damit hast du deine Ansprüche gesichert, denn du musst nur innerhalb der Gewährleistungsfrist den Mangel rügen, wann der Händler den Mangel beseitigt, spielt dann keine Rolle, sofern nicht du den Zeitverzug zu vertreten hast. Etwaige weitere Ansprüche wie Rücktritt vom Kaufvertrag nach erfolglosen Reparaturversuchen bleiben dabei erstmal außen vor.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Einfach hartnäckig bleiben und auf die Sachmangelhaftung berufen. Der Händler soll den Schaden beheben, ansonsten Auto zurück - Geld zurück.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn der Motor lt. Ihren Angaben einige km einwandfrei läuft, kann es eigentlich nicht an der Kompression liegen.

Leider sind die Smart Motore bzw. die Peripherie nicht immer problemlos. Oft reicht schon ein defekter Schlauch/Zündkabel/Luftmassenmesser zu einem unrunden Motorlauf oder Leistungsaussetzern.

Was meint Ihr Bekannter konkret zum Zylinderkopf?

Ich würde mal zuerst einmal den Fehlerspeicher auslesen lassen. Aber die Fehlerbehebung ist Sache des Verkäufers.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung