Frage von Battlefire, 116

Schäden durch Vergewaltigung?

Hallo.. Vorab, bitte beantwortet meine Frage mit ernsten Antworten, weil es mir wirklich wichtig ist. Also, die Vorgeschichte; Eine gute Freundin wurde mit 15 Jahren Alkoholisiert, und von einem Typen auf ein Zimmer genommen. Es war eine Party mit paar Leuten. Sie erinnert sich an nichts mehr, bis auf, dass sie ein Bier angeboten bekommen hat und mit den anderen angestoßen hat. Sie wurde dann von einem Typen mit in ein Zimmer genommen, und eingeschlossen. Was genau passiert ist weiß keiner, doch behauptet der Typ seid den, wie gut sie Blasen könne.. Was aber genau passiert ist, weiß nur er. Jedenfalls hat sie seid paar Monaten einen Freund, und mit dem sie auch Sex haben möchte. Das Problem ist, sie kann es nicht. Er bekommt ihn nicht rein, weil es dann bei ihr innen brennt. Das selbe hat sie auch wenn man sie da nur berührt. Also dieses brennen.

Zur genaueren Frage.. Kann es sein dass sie Vergewaltigt wurde, bzw er es versucht hat, und dadurch bei ihr Schäden hinterlassen hat, welche jetzt bei ihr diese Beschwerden hervorrufen? Es ist im Januar dien Jahren passiert. Danke für Antwort.

Antwort
von Biologiekathi, 116

Hallo!

Ja, das ist möglich!
Wahrscheinlicher ist aber, dass sie auf Grund dieser Vorgeschichte nicht entspannt genug ist und sich unwillkürlich verkrampft.
Das führt häufig zu einem unangenehmen bis schmerzhaften brennenden Gefühl!

So oder so, gehört das dringend medizinisch abgeklärt!
Denn wenn tatsächlich körperliche Schäden entstanden sind, gehören diese dringend behandelt!

Somit: Ab zum Frauenarzt!
Und keine Sorge, die sind an die ärztliche Schweigepflicht gebunden, dürfen niemandem was davon erzählen und haben mit solchen Fällen durchaus Erfahrung!

Grüße, Kathi

Antwort
von BigBen38, 76

Das ist pures rätselraten...

Eine Infektion muss der FA feststellen und ggfs behandeln...

Einen psychischen knacks der Psychologe.

Was da nun anliegt, das kann der FA sicher als einziger beurteilen.

Antwort
von Finda, 41

Nehmen wir mal an, es waren K.O. Tropfen im Bier.
Nehmen wir mal an, dass sie vergewaltigt wurde.
Zumindest wurden sexuelle Handlungen vollzogen,und sie war in einer Situation, in der sie keine Kontrolle mehr hatte, was passiert.

Auch wenn sie sich nicht daran erinnern kann, so weiß sie doch darum, dass ihr etwas schrecklich passiert ist.
Und: Auch der Körper hat ein Gedächtnis. Er kann sich merken, was passiert ist und sich so für Sex verschließen aus Selbstschutz.



Antwort
von Teekanone, 60

1. In dem Bier waren KO-Tropfen, denn von 1 Bier bekommt man keinen Hang Over, selbst ein Kind nicht.

2. Unter diesen Umständen wurde sie vergewaltigt

3. Es lässt sich aber nur noch durch Zeugenaussagen beweisen und ein solcher Prozess wäre eine riesige Qual für die Frau.

4. Sie sollte zu einem Frauenarzt und zu einem Psychologen gehen.

Antwort
von Philinikus, 50

Es klingt eher so, als wär sie einfach nicht feucht genug. Sag ihr, sie soll sich entspannen, nicht so viel nachdenken und Gleitgel benutzen.

Hat sie den Typ angezeigt?

Kommentar von Battlefire ,

Da sie sich an nix erinnert und das nur erzählt bekommen hat nein

Kommentar von Philinikus ,

Aber wenn er sagt, sie könne gut blasen, hat er sie doch sexuell missbraucht, oder?

Kommentar von Battlefire ,

Naja da keine Beweise vorliegen, würde es wohl am Ende bei "Aussage gegen Aussage" enden.. kenn mich da aber nun auch nicht richtig aus..

Antwort
von Helli01, 66

Für Schäden ist es viel zu lange her wenn dann hat sie vielleicht irgendeine geschlechtskrankheit

Antwort
von nil101, 40

NEIN... Die Scheide ist so gebaut wie die die Mundhöhle. Die Schleimhaut erholt sich von Verletzungen sehr schnell... Im Mund nehmen wir teilweise scharfe u kantige Sache wie tostbrotstücke oder Wassereis.. Es sei denn er hat in ihr einen scharfen Gegenstand eingeführt, was ich nicht glaube u denke... Sie hat ihn einen geblasen u das war s ... wegen der Hypersensibilität u s Brennen s kann ein Pilz verantwortlich sein oder sie ist Jungfrau u braucht übung... vllt ist sie dauertrocken u braucht deswegen eine entsprechende Therapie. Bei einer normalen Vergewaltigung hat die Frau psychische Schäden u das sehr selten. Körperliche Schäden kommen bei einer gewaltlosen u normalen Vergewaltigung nicht auch wenn si eJungfrau war.

Kommentar von Finda ,

Soso. Selten psychische Schäden....
Das würde ich nochmal recherchieren.

Kommentar von nil101 ,

Recherchiere lieber das Wort Posttraumatisches Wachstum... in 99,99 der Fälle haben wir keine Posttraumatische Störung sondern eine Wachstum, das heißt aber nicht das er dafür nicht bestraft werden MUSS u zwar hart... aber die Dramatisierung der Situation führt manchmal zu Depression u nicht die Situation selbst !!! 

Antwort
von jfjdjdzfjeu, 45

Vielleicht hat sie Chlamydien

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community