Frage von MiaMinchen, 69

Schäden bei Auszug, Haftpflicht zahlt einen Teil, was ist mit MwSt. der Rechnungen?

Hallo, wir haben bei unserem Auszug einen Wohnungsschlüssel verloren und unser Vermieter hat die 14 Jahre alte Schließanlage ausgetauscht. Ebenfalls wurde ein beschädigtes Waschbecken getauscht. Unsere Haftpflichtversicherung hat den Zeitwert der Objekte bezahlt und uns versichert, dass alle anderen Forderungen des Vermieters nicht rechtens sind. Ebenfalls sind diese der Meinung dass ein teurer Austausch der Schließanlage nicht notwendig gewesen wäre. (Natürlich ist der Vermieter nicht dieser Meinung.) Soweit zum Hintergrund, mich beschäftigt allerdings die Frage was mit der Mehrwertsteuer auf den Rechnungen ist. Da unser Vermieter keine Privatperson ist, kann er sich ja die Mehrwertsteuer zurück erstatten lassen und hätte dann unser Geld und das von der Mehrwertsteuer. Geht das überhaupt, oder habe ich da einen Denkfehler? Konnten wir dann die Mehrwertsteuer von der Rechnung abziehen?

Antwort
von RudiRatlos67, 38

Die Vermietung von Wohneinheiten hat rein garnichts mit dem Recht zum vorsteuerabzug zu tun. Vorsteuerabzugsberechtigt ist grob gesagt nur jemand dessen Geschäft regelmäßig Waren einkaufen muss um sie mit Gewinn weiter zu verkaufen, oder Waren einkaufen muss um Dienste oder Fertigprodukte verkaufen zu können. Sollte Euer Vermieter tatsächlich vorsteuerabzugsberechtigt sein, was durchaus möglich ist, erhält er auch nur den nettowarenwert erstattet.

Antwort
von faiblesse, 41

Erstattet die Versicherung nicht direkt an den Vermieter?

Wenn dieser Vorsteuerabzugsberechtigt ist, dann erstattet die Versicherung auch nur den Nettobetrag.

Antwort
von alarm67, 43

Denkfehler, großer Denkfehler!

Natürlich dürft ihr die Mehrwertsteuer nicht abziehen! Nur wenn der Vermieter was nicht repariert oder ersetzt, zieht der Versicherer die MwSt ab!

Ihr habt damit schon mal gar nichts zu tun!

Der Vermieter zahlt die Rechnung mit MwSt. Diese wird dann bei der Buchung mit der MwSt der Rechnungen, die eventuell der Vermieter geschrieben hat, gegengerechnet, um zu ermitteln, was der Vermieter an MwSt an das FA abzuführen hat oder gegebenenfalls erstattet bekommt!

Aber wie schon gesagt, hat mit Euch null zu tun, ist halt das Steuerrecht in Deutschland.

Antwort
von KaeteK, 37

Der Vermieter kann sich ja mit deiner Versicherung anlegen.

Ich weiß gar nicht, was du mit der Mehrwertsteuer willst?

Kommentar von MiaMinchen ,

Ich habe mich das nur gefragt, weil der Vermieter die Rechnungen der Handwerker in voller Höhe bezahlt haben will und das uns entsprechend in Rechnung stellt. Unsere Haftpflicht hat uns schon aufgeklärt, dass diese die Schäden zahlt welche der Vermieter rechtlich einfordern kann. Wir sind danach eigentlich raus.
Wie gesagt ich habe mich das nur gefragt weil die Mehrwertsteuer nicht gerade wenig ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community