Frage von 19Fragender88, 123

Schadstoffarmer Pc?

Hallo.

Ich möchte mir demnächst einen neuen stationären Pc kaufen und bin auf der Suche nache einem, der schadstoffarm sein soll. Mein jetziger dünstet ziemlich stark aus. Schon nach kurzer Zeit sitze ich im Dunst. Ich habe im Laden nachgefragt und bekam die Antwort, dass es zu Schadstoffen keine Angaben gibt. Das kann ich mir aber nicht vorstellen. Der Pc muss nicht besonders leistungsstark sein. Hauptsache ich kann mit Excel und Word arbeiten. Kann mir jemand einige gute Modelle nennen oder Hersteller, die auf geringe Schadstoffbelastung achten? Hat vielleicht noch jemand dieses Problem?

Ich bedanke mich schon im Voraus für die Anworten.

Viele Grüße Fragender

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Spritzendorfer, 23

Natürlich enthalten PCs ebenso wie alle anderen Elektrogeräte sogar sehr hohe Mengen an Schadstoffen - unter anderem Weichmacher und Flammschutzmittel in Leitungen, ebenso in den zahlreichen unterschiedlichsten Kunststoffteilen; vor allem bei bei Erwärmung und dann oft mittels des Lüfters werden diese Schadstoffe dann zusätzlich freigesetzt bzw. in der Innenraumluft verteilt. 

Selbstverständlich reagieren nicht alle Personen gleich auf diese Schadstoffe - wir haben aber sehr viel mit chemikaliensensitiven Menschen zu tun (das gleiche Problem der Schadstoffbelastungen betrifft ja nahezu auch alle Baustoffe), für die ein Arbeiten am PC grundsätzlich zur Belastung wird.

Unsere Versuche, bei Herstellern von Elektrogeräten Informationen zu den Komponenten und der stofflichen Zusammensetzungzu erhalten, scheitern fast immer  

  • an der Unkenntnis der Hersteller selbst, die vielfach ihre Produkte oder Teile davon in Fernost herstellen lassen - oft mich wechselnden Zuliefern gerade für die Kunststoffkomponenten
  • am mangelnden Interesse/ mangelnder Nachfrage der Mehrheit der Verbraucher, die sehr oft damit auch ihre Kindern enormen hormonell wirksamen Stoffe aussetzen.


Zitat:

"In einigen Fällen waren in den Elektroartikeln sogar verbotene giftige Substanzen enthalten, z.B. kurzkettige Chlorparaffine (SCCP). Diese Substanz wird laut Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) verdächtigt, Krebs zu erzeugen. Sie trat in allen Ohrhörern, in zwei Mäusen, einer Tastatur und zwei USB-Kabeln auf.
In einer Tastatur befanden sich 534 mg/kg umweltschädliche polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe (PAK). Das übersteigt den in 2015 in Kraft tretenden Grenzwert mehrfach.
Obwohl es geeignete Alternativen gibt, war der PVC-Weichmacher DEHP  in 11 von 28 Produkten enthalten.

Erwähnenswert ist, dass nicht die Produkte, die am giftigsten nach Chemikalien rochen, auch tatsächlich die giftigsten waren." http://www.berliner-abfallcheck.de/node/133 


Verbraucher sollten hier viel mehr ihre "Nachfragemacht" nutzen - wir haben dazu einen Fragekatalog an Elektrogerätehersteller zusammengestellt -

http://www.eggbi.eu/fileadmin/EGGBI/PDF/Wir\_suchen\_\_emissionsarme\_Haustechni...

gerne bewerten wir entsprechende Antworten/Aussagen von Herstellern, wenn Sie uns diese zusenden.

Weitere Infos zu diesem Thema:

http://www.eggbi.eu/forschung-und-lehre/zudiesemthema/schadstoffe-in-elektrogera...

 

Kommentar von 19Fragender88 ,

Hallo.

Vielen Dank für die ausführliche Antwort. Da können sich ein paar der Kommentatoren, die ohne Recherche irgendwas vom Himmel beten und als Wahrheit abtun, ein Beispiel dran nehmen.

Viele Grüße

Fragender

Antwort
von kelzinc0, 19

Bei einem billigen Netzteil können unangenehmen Gerüche entstehen.

Antwort
von PaC3R, 26

Das einzige was du an geruch oder ähnlichem wahrnehmen kannst, ist:
1.) beim erstmaligen betrieb das warmwerden des pcb (ein toller geruch^^ ich sollt mir mal wieder was neues kaufen nur deswegen xD)
2.) eine enorme staubschicht, die wegschmilzt oder so
3.) lüfterlager, die kaputt sind und dann reibung entsteht, aber da lriegste eher einen Dachschaden vom geklapper, als das du was riechst.

Also ein PC hat keine schadstoffe. Oder hat eine glühbirne welche?

Antwort
von pinnowpaule, 49

Ein PC kann von sich aus nichts ausdünsten.
Es könnte sein, dass irgendwas auf einer heißen Stelle des PCs ist und dadurch verdunstet (Essen zum Beispiel)

Aber an sich ist es vollkommen unmöglich, dass der PC Schadstoffe abgibt.

Antwort
von GelbeForelle, 54

Damit bei deinem PC Schadstoffe entstehen müsstest du zb Kohlenstoff einführen, welches zu CO2 (ua) wird, sprich, du verbrennt zb deine Hand. Oder du hast dir eine plasmakugel zur stromübertragung (enormer Wirkungsgrad...) eingebaut, es kann da glaube Ozon entstehen.

Antwort
von HardwareGuru, 46

PCs erzeugen eigentlich keine relevanten Mengen Schadstoffe.

Falls du dein Tabellen und Schreibprogramm aber völlig Schadstoff frei genießen möchtest empfehle ich dir Hammer Meißel und Steinplatten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community