Frage von FrageSchlumpf, 88

Schadet frieren an sich?

Hallo zusammen,

mal eine weitere dumme Frage zu einem meiner Hauptprobleme - dem Frieren.

Mir ist kalt, kalt und nochmal kalt. Wenn im Sommer alle schwitzen, sage ich "wo ist das Problem, ist gerade mal angenehm". Wenn im Herbst die ersten was übrers T-Shirt ziehen, sitze ich schon lange mit dem Sweatshirt da und sage "ziemlich frisch heute" und wenn im Winter sich alle auf den Schnee freuen, möchte ich am liebsten sterben. Ich friere !!

Nun meine Frage. Ist frieren an sich - also abgesehen von einer das Frieren verursachenden Erkrankrung - für den Körper in irgendeiner Form schädlich ?

Sprich, wenn nun zwei an sich kerngesunder Menschen mit unterschiedlicher "Kältetoleranz" ( wenn es das überhaupt gibt ) sich mit gleicher Bekleidung in gleicher Temperatur aufhalten. Der eine findet es "normal", der andere "friert". Tritt beim frierenden irgendein - ggf. bleibender - "Schaden" auf ?

Antwort
von bodyguardOO7, 49

Wer schnell friert hat meistens einen schlecht funktionierenden Stoffwechsel. Unzureichende Wärmebereitstellung führt leichter zur Unterkühlung des Körpers un man kann sich z.B. schneller eine Erkältung einfangen. Kältegefühl gehört z.B. zu den Symptomen eines Eisenmangels oder einer Schilddrüsenunterfunktion - am Besten mal die Blutwerte checken lassen.


Kommentar von FrageSchlumpf ,

danke, aber Schilddrüse checken lassen ist sinnlos. Die Norm schaffe ich beim besten Willen nicht.

Eisen muss ich mal schauen, wie alt der letzte gemessene Wert ist.

Kommentar von bodyguardOO7 ,

Der Eisenwert allein ist wenig aussagekräftig - dazu kannst Du mal hier in meiner Antwort ganz unten den Kommentar schauen.

https://www.gutefrage.net/frage/belastbarkeitslevel-stark-gesunken?foundIn=answe

Antwort
von defender90, 63

frieren ist ein zeichen , dass dein körper leicht unterkühlt ist. , menschen mit normaler muskelmasse frieren nicht so leicht , siehe unterschied von mann und frau , vielleicjt hast du zuwenig muskelmasse ? ernährung ? bist du eine frau , dann ist es normal

Kommentar von FrageSchlumpf ,

Gute Frage, ich habe schon lange nicht mehr meinen Fettanteil gemessen. Vom Gesamtgewicht her muss ein "Verlust" von Muskelmasse mit einem höheren Mehr an Fett ausgeglichen worden sein. Nehme selbst bei eher sparsamer Ernährung - wenn auch nur ganz leicht - tendenziell zu und bin meine ich nicht untergewichtig.

Männlich , über 40 , 178 , 82 kg.

Antwort
von defender90, 55

wenn das so ist wie du schreibst ,

1. möglichk - treibe sport gegen gewichtszunahme

2. lass bitte deine schilddrüse untersuchen

3. abhärtung durch eisbaden , kalt duschen , kneippkur

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten