Frage von rotezora1978, 50

Schadensfall kfzVersicherung dauert lange.?

Hallo. Wir hatten am 06.05 einen Unfall indem uns jemand die Vorfahrt nahm. Polizei hat es aufgenommen etc. Am 09. Haben wir die gegnerische Versicherung in Kenntnis gesetzt. Gutachter war am 10.05 hier. Gutachten wurde am 12.05 erstellt.Kopie bekamen wir am 29.05 mit dem Anschreiben von der Versicherung Datum 18.05. Gutachten ergibt Totalschaden. Fragebogen am 16.05 rausgeschickt. In dem Gutachten War dann auch Kopie von Autoonline Restwertverkauf. Das Angebot galt bis zum 02.06. Nun letzten Donnerstag angerufen wie die Lage ist,würde sich das anschauen und sich melden. Nun habe ich heute wieder angerufen,da keine Meldung. Wieder wurde ich vertröstet. Wir haben nun mehr seit 4 Wochen kein Auto und wohnen auf dem Dorf. Ist das normal?

Vielen Dank für hilfreiche Antworten.

Antwort
von Glucksschwein, 19

Normal ist das, wenn alle Unterlagen soweit vorliegen nicht, kann allerdings gerade jetzt durch die Unwetter und die vielen Schäden durchaus vorkommen.

Ich würde hier einmal nochmal Druck machen! Frag am besten nochmal nach ob alles vorliegt.

Die Schuld liegt zu 100 % beim Unfallgegner? Dann habt ihr aber auch Anspruch auf einen Leihwagen. Fragt da doch mal nach, ob die Versicherung direkt einen vermitteln oder ob ihr euch selbst um einen Leihwagen kümmern dürft und die dann nur die Kosten übernehmen. Somit hast du wenigstens ein Problem weniger.

Leider gibt es aber auch Versicherer, die sich viel Zeit lassen und versuchen an allen Ecken und Enden die Leistung zu kürzen. Da hilft dann manchmal nur noch der Gang zum Anwalt, um an das Geld das einen zusteht zu kommen (zahlt die Verkehrsrechtsschutzversicherung soweit vorhanden).

Viel Glück und gute Nerven noch!

Kommentar von rotezora1978 ,

Die Polizei sagte uns das. Wir haben von denen allerdings nichts schriftlich. 

Wir waren auf der Hauptstraße /Kreuzung mit grün. Gegenüber  Abbiegerspur hinter der Ampel der dann los gefahren ist. Vollbremsung noch eingeleitet, aber uns fehlten 3-4 Meter. Daher unsere Rechte Schnauze und deren rechter Hintern.... 

Kommentar von Glucksschwein ,

Wegen der Erstattung würde ich euch definitiv raten, die Werkstatt eures Vertrauens aufzusuchen, Kostenvoranschlag machen lassen, was die Reparatur kosten würde. Ob die Reparatur noch Sinn macht, können die euch bestimmt auch sagen. Wenn nicht Kostenvoranschlag zur Versicherung mit der Bitte um Abrechnung nach Kostenvoranschlag. Wird dann lediglich die Steuer abgezogen. Sind dann auf jeden Fall mehr, wie die lächerlichen 20 Euro, die die anbieten.

Und wegen dem Leihwagen (wenn grad kein Geld zum vorstrecken da ist) direkt bei der Versicherung nachfragen, ob die einen stellen. Dann wird normalerweise direkt mit der Versicherung abgerechnet und nicht mit dem Geschädigten.

Kommentar von hoekasinma ,

Gute Hilfe beim Kfz-Versicherung vergleich leistet diese http://tinyurl.com/j9nc5k3 Seite. Mfg

Antwort
von Blindi56, 31

Ihr hättet Euch sofort einen Mietwagen nehmen können, auf Kosten der gegnerischen Versicherung.

Kommentar von rotezora1978 ,

In einem Schreiben was wir nun nochmals mit anderer Bearbeiterin bekommen haben (das ganze nochmal mit Fragebogen etc,was wir vernichten sollen,da doppelt angelegt) steht dass wir im Falle einer Reperatur unseres Fahrzeuges einen Mietwagen benötigen,setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung. 

Der Gegner ist ein gemietetes Fahrzeug von Europcar gewesen. Was sie natürlich anbieten, aber wir können derzeit leider nichts vorstrecken. 

Kommentar von Blindi56 ,

"steht dass wir im Falle einer Reperatur unseres Fahrzeuges einen
Mietwagen benötigen,setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung". 

und das bedeutet, ihr sagt Bescheid, dass Ihr einen Mietwagen braucht, und bekommt einen, da müsst Ihr nichts bezahlen.

Antwort
von siola55, 6

Also 4-6 Wochen im schlimmsten Fall ist nichts ungewöhnliches für einen großen Versicherungskonzern...

Was hindert euch daran, sofort euch um ein Ersatzfahrzeug zu bemühen?
In der Regel genügen hierzu ca. 10 Tage Ersatzbeschaffungszeit!

Gruß siola55

Kommentar von siola55 ,

Da ihr ja nicht schuldig seid, nimmt man/frau sich hier einen Anwalt und läßt den ganzen Ablauf von einem Fachmann/frau abwickeln - die Kosten hierfür übernimmt ja die gegnerische Kfz-Haftpflichtversicherung ;-)

Antwort
von Pauli1965, 25

Diese restwertkauf Angebote werden gern verschickt. Meistens bekommt man aber mehr, wenn man privat verkauft.

Ich habe übrigens mein Auto damals reparieren lassen und habe es danach noch 210 Jahre gefahren. Ist deines denn nicht mehr zu reparieren .

War es Vollkaskoversichert ?

Warum habt ihr euch kein Mietwagen besorgt ?

Kommentar von rotezora1978 ,

Es geht gerade nicht darum ob man privat oder nicht verkauft. Da haben wir schon eine Idee.

Sondern das wir seit 4 Wochen kein Auto haben 😐

Kommentar von Pauli1965 ,

Wenn ihr nicht schuld am Unfall seid, hättet ihr euch einen Mietwagen nehmen könne., den muss die gegnerische Versicherung zahlen. Für mindestens 14 Tage.

Antwort
von rotezora1978, 10

Nein wir haben keine Vollkasko.

Das Restwert Angebot betrug 20,-€ so kaputt ist er nun wirklich nicht das man ihn dafür weg geben würde. 😂

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten