Frage von DerThaNerd, 29

Schadensersatz für Kreissäge?

Wir haben heute beim Bauen leider mit unser Makita Kreissäge das eigene Kabel davon durchgeschnitten. Kann eigentlich ja nicht passieren, denn sobald man die Säge aus dem Schnitt zieht geht, über eine Feder, das Schutzblech automatisch über das Sägeblatt...in unserem Fall nicht und hat somit beim hochheben mal eben das Kabel durchgeschnitten. Fehler liegt ja also deutlich an der Maschine, denn in allen anderen Fällen ist und sollte der Schutz auch direkt davor gehen. Die Kreissäge haben wir schon ca 3 Jahre, ob wir noch Garantie haben weiß ich nicht, gehört passenderweise auch meinem Vater. Jetzt die Frage, wer übernimmt das ganze, entweder eine neue Säge oder halt den Einbau von einem neuen Kabel..... Säge ist die Makita 5704R. Danke für die Hilfe.

Antwort
von ABurn, 23

Nach drei Jahren kann der Schutzdeckel schon mal verstaubt sein und etwas klemmen. Ich gehe davon aus dass man als Benützer darauf achten sollten das das Kabel nicht in die Säge kommt, mit genauso wie ohne Deckel. Der Deckel wird keine Falsche Entscheidung getroffen haben, ist ja nur ein Deckel.

Kommentar von DerThaNerd ,

Ja leider...ist nur doof klappt den ganzen Tag wunderbar und dann schneidets auf ein Mal das Kabel durch...

Antwort
von Rockabilly82, 29

Wie willst du nachweisen das es genauso passiert ist? Ausserdem gilt bei bedienerfehler keine Garantie.

Kommentar von DerThaNerd ,

Wenn der Schutz da nicht vor geht kann ich da ja nichts für, liegt ja an dem Gerät, ist ja extra eine Feder drin, oder nicht? Ist eig ja auch eine Gefahr für mich ^^ Joa ob Garantie oder Schadensersatz die richtigen Wörter sind weiß ich auch nicht, man weiß ja was gemeint ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten