Frage von altelady6900, 30

Schadensersatz bei Maschinen-Ausleihe ohne schriftliche Vereinbarungen?

Hallo,

ich habe meinen Traktor letztes Jahr unentgeltlich an einen Bekannten ausgeliehen (um etwas Holz aufzuladen) und diesen anschließend mit einer kaputten Frontscheibe zurückbekommen (Schadenssumme: 550€). Gutgläubig wurde nichts schriftlich festgehalten. Per Whatsapp und am Telefon wurde regelmäßig beteuert, dass das Geld käme, sobald der nächste Lohn kommt etc. . Als "Beweismaterial" habe ich hauptsächlich den Whatsapp-Verlauf. Zeugen, welche dabei waren als die Scheibe kaputt ging kenne ich natürlich keine, er war ja mit dem Traktor weg. Mein Vater kann halt auch nur bestätigen, dass der Traktor den Hof "ganz" verlassen hat und "kaputt" zurückkam.

Was kann ich tun?

Vielen Dank im Vorraus!

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Rechtsfrage. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von CarolinaR, 15

Hallo,

bei dem Sachverhalt reicht das.

Du solltest ihn anschreiben und ihm eine Frist zur Zahlung setzen und ansonsten mit der Einschaltung eines Rechtsanwalts drohen. Das wird möglicherwiese schon reichen. Den Brief würde ich per Einschreiben schicken.

Viele Grüße

Antwort
von altelady6900, 1

Vielen Dank schonmal für die vielen Antworten!

Noch ergänzend die Fragen:

Könnte es ein Problem geben, weil das ganze schon 10 Monate her ist? (...gutgläubigkeit, dass das Geld irgendwann kommt)

Könnte er z.b. durch einen angeblichen Zeugen, welcher bezeugen könne das der Traktor unbeschädigt zurückgekommen wäre, noch aus der Sache raus kommen?

Antwort
von Karl37, 9

Auch mündliche Verträge sind gültig und wenn man eine Sache ausleiht dann erwartet man den gleichen Zustand bei der Rückgabe.

Du wirst vor jedem Gericht dein Recht bekommen.

Antwort
von Menuett, 21

Der Vater langt schon.

Im Schreibwarenladen kannst Du Dir einen Mahnbescheid besorgen, Rechtspfleger am Amtsgericht sind schon mal beim Ausfüllen behilflich.

Wenn er nicht widerspricht, kannst Du das Geld nach ein paar Wochen pfänden lassen.

Wenn er widerspricht kommt es zur Verhandlung und der Richter entscheidet.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten