Frage von olirich, 37

Schadensersatz bei Handwerker, wenn anderer Handwerksbetrieb Mangel beseitigt?

Hallo Zusammen, ich habe vor etwa einem halben Jahr eine Wohnung renovieren lassen. Ein Elektrobetrieb sanierte die elektrische Anlage. Augenscheinlich waren die Arbeiten in Ordnung und ich bezahlte auch die Rechnung. Vor ein paar Tage viel plötzlich die Warmwassertherme in der Wohnung aus. Ein herbeigerufener Monteur (andere Firma) stellte einen fehlerhaften elektrischen Anschluss fest, der zur Beschädigung der Therme geführt haben soll. Muss das Elektrounternehmen für den Schaden haften? Können die Beiden Firmen das untereinander verrechnen, oder muss ich die Rechnung begleichen und mir das Geld von der Elektrofirma wiederholen? Danke für hilfreiche Tipps.

Expertenantwort
von DerHans, Community-Experte für Recht, 18

Wenn ein Handwerksbetrieb einen Schaden anrichtet, musst du ihm erst einmal die Gelegenheit geben nachzubessern. 

Auch wird seine Haftpflichtversicherung u.U. den Schaden begutachten wollen. Du kannst also nicht einfach eine Drittfirma beauftragen. 

Dabei läufst du Gefahr auf den Kosten sitzen zu bleiben.

Antwort
von EddiR, 7

Hast Du denn bei dem ursprünglichen Installationsbetrieb beanstandet, daß es einen Schaden in der Hauselektrik gibt? Ein Kabelbrand ist da auch schnell mal passiert... Deshalb wundert es mich, daß die Firma sagt, sie hätte keine Zeit.

Negative Werbung und weiterführende Schäden kann sich keine Handwerksbetrieb leisten....

Die Kostenfrage ist da nicht so ganz klar. wie schon öfter hier dargestellt wurde, muß man dem, der die Installation vorgenommen hat, die Möglichkeit zur Nachbesserung geben. der Gesetzgeber sieht das verschiedene Stufen vor.

Auch ir ist das nicht ganz verständlich, wie ein defekter Anschluß eine Zerstörung der Therme zur Folge haben kann. Selbst wenn da mal 400 V angelegen sein sollten, müssen Sicherungen geflogen sein.

Ich denke, es ist eine Frage dessen, wie der Schaden beanstandet wurde, und wie die Nachbesserung abgelehnt oder vertröstet wurde (Zeitmangel) was ja letztendlich dazu führte, daß ein anderer Betrieb die Reparatur vorgenommen hat.

Etwas diplomatisches Geschick wird hier von Nöten bzw. hilfreich sein.

Antwort
von treppensteiger, 19

Wenn der Betrieb nur ansatzweise seriös ist, wird er dir die Reparaturkosten für den Anschluss bezahlen.
Vor allem regional orientierte HW-Betriebe fürchten einen schlechten Ruf.
Wie ein fehlerhafter Anschluss aber einen Verbraucher beschädigen soll, ist mir hier noch unklar. War die Therme die ganze Zeit auf 380V geklemmt? Oder ist nur das Klemmbrett der Theme wegen Wackelkontakt weggeschmort?

Antwort
von derhandkuss, 37

Vermutlich wirst Du Schwierigkeiten bekommen, Dir das Geld von besagtem Unternehmen zurück holen zu können. Du hättest nämlich dem Betrieb die Möglichkeit geben müssen, den fehlerhaften Anschluss selbst nachbessern zu können. Du hättest den fehlerhaften Anschluss nämlich direkt beim ersten Unternehmen reklamieren müssen.

Kommentar von olirich ,

Ich hatte das Unternehmen darum gebeten, es hatte jedoch keine Zeit.

Kommentar von derhandkuss ,

Na ja, musst Du halt probieren und verhandeln, ob die Dir das bezahlen.

Kommentar von DerHans ,

Kannst du das belegen?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community