Frage von skyfly71,

Schadenfreiheitsrabatt bei Zweitwagen und Versicherungswechsel des Erstfahrzeugs

Hallo ihr Versicherungsprofis,

ich habe im April das Fahrzeug meiner Freundin (auf sie zugelassen, sie als Fahrerin gemeldet) als Zweitwagen bei meiner Versicherung angemeldet, um Beiträge zu sparen. Ihr Auto wurde zu 2012 sogar auf 70% runtergestuft. Nun habe ich zum 01.01.2012 die Versicherung für meinen Erstwagen wegen Beitragserhöhung gewechselt. Kann meine Freundin ihre Prozente behalten, selbst wenn sie selbst irgendwann Versicherungsnehmerin wird?

Danke für die kompetenten Antworten!

Viele Grüße aus dem frostig kalten Braunschweig.

Hilfreichste Antwort von Schlauerfuchs,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Manche Versicherungen stufen den Zweitwagen auf SF 2 ( 85 % ) ein , da sie Unfallfrei war ist er aut SF 3 70 % zurückgegangen. Da es beide Fahrzeuge zum Zeitpunkt des Vertragsabschluss bei der gleiche Versicherung warten ist das möglich. Es hängt von den AKB ab ob dies Rabatt bestehen bleibt. Bleibt dieser bestehen kann er nach 3 Jahren auf die Freundin regulär überschrieben werden und sie hat eine eigen Niedrigen Rabatt und muß nichtmehr oben anfangen.

Kommentar von DerHans,

Sie kann den Rabatt nur insofern selbst übernehmen, wie si tatsächlich unfallfrei gefahren ist. Das eine Jahr, das man ihr jetzt geschenkt hat geht dabei auf jeden Fall verloren. Und die Sondereinstufung für den Zweitwagen entfällt natürlich auch.

Kommentar von Schlauerfuchs,

Ich habe in AKB gelesen wenn jemand mit 85 % anfängt und 3 Jahre lang Unfallfrei fährt, hat er den Rabatt dann aufgrund der Sonderregelung erworben und kann diesen innerhalb der Familie od. Lebensgemeinschaft ohne Abzug übertragen. Das Problem ist hier nur, dass der Erstwagen schon nach einem Jahr vom Konzern herausfällt, so dass manche Vers. den Sonderrabatt einziehen kann , ander lassen den Zweitwagen weiterlaufen, jedoch kann man erst nach 3 Jahren mir diesen auch wechseln. Das hängt von den AKB der einzelne Konzerne ab.

Antwort von suzisorglos,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Eine Frage bleibt hier offen: Wird der Versicherer den Zweitwagenrabatt weiterhin gewähren, obwohl der "Erstwagen" nicht mehr dort versichert ist? - Das liegt im Ermessen des Versicherers, er kann den Rabatt weiterhin gewähren oder ab der nächsten Hauptfälligkeit die Sondereinstufung kassieren und den regulären SF-Rabatt anwenden.

Deine Freundin kann mit Deinem Einverständnis einen SF-Rabatt von Dir übernehmen, wenn ihr die Kriterien einer "eheähnlichen Gemeinschaft" erfüllt. Allerdings kann sie höchstens soviele schadenfreie Jahre angerchnet bekommen, wie sie selbst hätte seit Führerschein "erfahren" können, und Sondereinstufungen (wie z.B. Zweitwagenregelung) werden dabei nicht angerechnet.

Antwort von Krusamaja,

Hallo,

guck Dich doch mal um,es gibt einige Versicherungen,die auch Sondereinstufungen übernehmen.

Gruß

Krusamaja

Antwort von DerHans,

Eine besondere Einstufung für den Zweitwagen (normal SF 1/2) bekommst du natürlich nur für den Fall, dass der Erstwagen ebenfalls bei diesem Versicherer geführt wird. Bei Versicherer-Wechsel wird der Rabatt nachgefragt und anschließend auf die gesetzliche Mindestregelung reduziert. Da sie jetzt SF 3 oder vier hat, wird der Vertrag auf SF 1 zurück geführt. (Natürlich bekommt sie dann für 2012 eine Differenzrechnung)

Antwort von Findelkind98,

Ein Wechsel der Versicherung berührt nicht den Schadenfreiheitsrabatt.

Wenn sie selbst Versicherungsnehmerin wird, sieht es anderes aus.

Kommentar von skyfly71,

Aber genau darum gehts ja. Bringt ja auch nix, wenn sie dann nach 20 Jahren Fahrerfahrung doch wieder bei 125% anfängt

Kommentar von DerHans,

Es wird nur der SF-Rabatt bestätigt, den sie ohne Sonder-Vereinbarung erfahren haben könnte. Der Rabatt kann übertragen werden, wenn der bisherige VN zustimmt (den Rabatt abtritt)

Kommentar von Schlauerfuchs,

Die Übertragung ist nicht das Problem weil der Rabatt auf Partner und Verwandte problemlos übertragen werden kann, so ist der erste Auto meist auf die Eltern zugelassen und Kinder lassen nach 3 bis 4 Jahre den Rabatt auf sich zu überschreiben. Hier ist allerdings der Sonderfall , dass der Zweitwagen besonders niedrig eingestuft wird, so ist die Frage ob der Erstwagen bei Vertragsabschluss nur auch dort versichert sein mußte , od. ob es eine Mindestversicherungszeit für beide Fahrzeuge gibt.

Du kennst die Antwort?

Fragen Sie die Community