Schadenersatzanspruch bei verlorengegangenem Paket durch Hermes?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Bei dem Wert von 8,33 handelt es sich um sogenannte Sonderziehungsrechte der Multipilkator ist der Kurs. Dieser Satz gilt dann pro Bruttokilogramm der Sendung.

Das ist eine Berechnung aus dem Transporttecht. Hermes beruft sich in ihren AGB zwar auf die Hafttungsbeschränkungen nach HGB macht jedoch gleichzeitig davon eine Ausnahme wenn der nachgewiesene Wert nicht 500€ je Paket übersteigt.

Somit steht Dir m. E. eindeutig Schadenersatz in Höhe des Verkaufspreises von 490€ zu.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nightlover70
07.10.2016, 01:07

Nachtrag:
Solltest Du es allerdings als Päckchen verschickt haben, wäre die Berechnung von Hermes richtig, da die zuvor beschrieben Reglung bei Päckchen einen Höchstwert von 50€ vorsieht.

Ich kenn mich jetzt mit Schallplatten nicht aus. Aber durchschnittlich deutlich 20€ je Platte ist schon ein extrem hoher Preis, oder? Man hört immer für Schalplatteb bekommt man nix im Verkauf??

0

Hermes Pakete sind bis 500€ versichert. Ich würde zum Anwalt gehen. Das ist ja eine Frechheit, was die schreiben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?