Frage von marcinez, 40

Schadenersatz wegen nicht erbrachter leistung?

Hallo,

ich habe vor kurzen meinen internet-anbieter eine außerordentliche kuendigung auf den tisch gelegt, wegen nicht erbrachter leistung.
1k von 16k kamen nur an.
Der anbieter hat diese akzeptiert und mich aus den vertrag gelassen.

Nun moechte ich an dieser stelle einen schadensersatz gegen den anbieter geltend machen, da ich wegen der nicht erbrachten leistung gezwungen bin bearbeitungsgebuehren usw bei einem neuen anbieter zu zahlen.

Hat hier jemand einen rat fuer mich, ob das ueberhaupt geht und wenn ja, wie?

Danke und grueße

Antwort
von Kreidler51, 31

Schadensersatz bekommst du nur wenn du nachweislich einen Schaden hattest. Eine Gebühr wird nicht zählen. Du konntest zB, deinen Betrieb nicht leiten weil deine PC anlage nicht funktionierte dass wäre ein Grund.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community