Frage von intelnino, 66

Schaden in der Wohnung, Versicherung bietet zu wenig!?

in meiner Wohnung wurde seitens des Vermieters neue Heizungen montiert. Diese wurden anschließend vom Heizungsinstallateur mit Wasser befüllt. Leider lief eine der Heizungen aus, sodass ich im Wohnzimmer eine Wasserpfütze hatte, die ich aber relativ schnell bemerkt und versucht hab zu trocknen.. natürlich nur oberflächlich. In der Nacht hatte sich das Laminat ziemlich stark verzogen gehabt. Hab mich bei der Bauleitung beschwert und eine Summe von 450€ gefordert. Nun habe ich von deren Versicherung eine Entschädigungssumme von 250€ angeboten bekommen.. würde natürlich reichen um neues Laminat für das Zimmer zu bekommen aber wer zahlt mir die Arbeit, den Boden neu zu verlegen?

Frage: macht es sinn Widerspruch gegen den Entschädigungsbescheid einzulegen? wenn ja mit welcher Äußerung? oder soll ich einfach von der Bauleitung fordern das Sie mir den Boden neu verlegen? in dem Fall wären die nämlich garantiert über den 250€ für das neuverlegen des Bodes inkl. Arbeitszeit!?

Danke im Voraus für eure Ratschläge

Antwort
von teutonix1, 48

Lass dich von der Versicherung bloss nicht abwimmeln, du bist nicht verpflichtet, das selbst zu verlegen! Lass von einem Fachmann einen Kostenvoranschlag machen und reich den ein. Alternativ kannst du der Versicherung vorschlagen, sie können selbst einen Fachmann beauftragen, der das verlegt.

Kommentar von intelnino ,

super Vielen Dank für den Tipp

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community