Frage von TheGreatOneFan, 77

Schach Frage?König?

Kurze Frage zum Schach, hier das Beispiel: Der Schwarze König ist in der Mitte, neben ihm der Weiße. Alle anderen Figuren sind weg, außer ein Schwarzer Läufer der seinen König schützt oder anvisiert. Darf der Weiße König den Schwarzen König schlagen oder geht das nicht weil er dann direkt im Schach ist?

Antwort
von wolfgang1956, 27

Zwischen den Königen muß!! in jeder Richtung (waagrecht, senkrecht und beide Diagonalen) jeweils ein Feld frei bleiben. Ein Zug auf ein Nachbarfeld des Königs ist nicht erlaubt; d.h. regelwidrig und muß zurückgenommen werden.

Wenn du deinen König neben den gegnerischen König stellst, ist der Gegner am Zug und würde deinen König schlagen. Genau deswegen ist dies jedoch verboten!

Mit einem Läufer oder einem Springer kannst du den gegnerischen König nicht mattsetzen. Ein weissfeldriger Läufer kann dem gegnerischen König auf den schwarzen Feldern kein Schach bieten und umgekehrt. Beim Springer liegt der Fall ähnlich. Steht er auf einem weissen Feld, kann er keine weissen Felder angreifen und umgekehrt. M.a.W. dies ist spieltechnisch alles unmöglich …

Antwort
von Lexa1, 41

Ein König kann oder darf den andern König nicht schlagen, da er im Schach steht. Er durfte gar nicht in diese Lage kommen.

Kommentar von TheGreatOneFan ,

Es war aber so. Der Schwarze König war bedroht durch Läufer und Turm, und er musste nach Links gehen wo der Weiße König schräg neben ihm war also von oben. Allerdings war der Schwarze König mitten im Weg des schwarzen Läufers. Meine Frage dürfte der Weiße König den Schwarzen König schlagen oder nicht weil er dann im Schach drinnen ist. Aber eigentlich ist ja eine Partie vorbei wenn ein König matt ist

Kommentar von Lexa1 ,

Er hätte gar nicht neben dem anderen König ziehen dürfen.

Kommentar von TheGreatOneFan ,

Aber in den anderen Richtungen konnte er nicht da diese bedroht waren.

Kommentar von LordPhantom ,

Aber auch nicht in diese Richtung!

Kommentar von Oselomirnix ,

Bedeutet: Er ist Schachmatt, weil er sich nicht bewegen kann.

Antwort
von LordPhantom, 36

Die beiden Könige dürfe nicht nebeneinander stehen!

Kommentar von TheGreatOneFan ,

Es war aber so. Der Schwarze König war bedroht durch Läufer und Turm, und er musste nach Links gehen wo der Weiße König schräg neben ihm war also von oben. Allerdings war der Schwarze König mitten im Weg des schwarzen Läufers. Meine Frage dürfte der Weiße König den Schwarzen König schlagen oder nicht weil er dann im Schach drinnen ist. Aber eigentlich ist ja eine Partie vorbei wenn ein König matt ist

Kommentar von LordPhantom ,

Nein! Er durfte ihn nicht dahin bewegen!! Schwarz war schon Matt, als er von Läufer und Turm bedroht wurde!!!

Antwort
von Icecrystal666, 55

Das klappt ja nicht, damit ein König am anderen König steht würde er sich ja ins Schach stellen müssen.

Wenn auf einer Seite nur noch der König da ist muss innerhalb einer bestimmten Zugzahl ein Matt gesetzt werden sonst ist es ein Remis (Unentschieden).

Remis tritt dann ein, wenn sich 50 Züge lang kein Bauer bewegt hat und keine Figur geschlagen wurde. In diesem Fall geht man davon aus, daß keine Partei einen Fortschritt erzielen konnte oder wollte, denn weder ist man der Bauerumwandlung näher gekommen noch konnte Material gewonnen oder Mattgesetzt werden.

Antwort
von Squidyyy, 10

Der König darf nicht neben dem anderen König stehen, aber in diesem fall währe das sowieso ein Remis

Antwort
von RalfRasiert, 33

Hierzu noch eine Frage, sollten nur noch 3  Figuren im Feld sein, kann sich der Schwarze König natürlich aus dem Schach retten, ansonsten bedeutet Schach Matt das Ende des Spiels, sprich, es ist egal, ob dein König dann im Schach steht.

Antwort
von Jonas9412, 47

nur mit einem König ist das spiel beendet du kannst damit nicht mehr gewinnen, da du wie du bereits sagtest dich selbst ins Schach setzen würdest

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten