Frage von robi187, 49

Saudiarabien haben die infrastruktur für 3-Mio-Fluechtlinge für 360 Tage/jahr?

Antwort
von 1988Ritter, 16

Saudi Arabien wird keine Flüchtlinge aufnehmen.

Saudi Arabien ist mit seiner wahhabitischen Ideologie und Religionsansicht der Hauptverursacher für die Instabilität und die Konflikte in der islamischen Welt.

Vergleichst Du zum Beispiel die täglichen Machenschaften der IS mit der Staatsgesetzgebung von Saudi Arabien, dann wirst Du mit Erstaunen feststellen, alles was wir hier als IS-Terror anprangern, ist in Saudi Arabien legales Gesetz. Dies fängt bei der Stellung der Frau an, und hört bei der Art der Todesstrafe auf.

Hinsichtlich Syrien muss man sich die politischen und religösen Entwicklungen anschauen. Syrien war ein absolut friedliches und fortschrittliches Land. Dieses Land wird seit Jahrhunderten von dem Herrscherhaus erfolgreich regiert. 

Diese Familie ist allerdings alawitischen Glaubens. Dieser Glaube ist mit dem schiitischen Glauben verwandt. Die Schiiten, vornehmlich im Iran, sind die Todfeinde Saudi Arabiens. Da der Iran durch die religöse Machtstruktur der Ayatollahs nicht angreifbar ist, hat man Syrien destabilisiert, indem eine Vielzahl von sunnitischen Einwanderern dort platziert wurden, die dann nach dem Erreichen einer gewissen Bevölkerungsanzahl Regierungsansprüche gestellt haben. 

Daraus ist der Bürgerkrieg entstanden.

Saudi Arabien ist hauptverantwortlich für diesen Bürgerkrieg, da er ein Stellvertreterkrieg gegen den Iran ist

Kommentar von Nunuhueper ,

Die Saudis könnten aber ihre sunnitischen Geschwister, die aus Syrien flüchten, aufnehmen. Das tun sie nicht. sie kommen alle nach Europa.

Kommentar von clemensw ,

"Alle nach Europa"?

Bevor man so einen Mist schreibt, sollte man die Fakten kennen:

Saudi Arabien 2,5 Mio.

Türkei 2 Mio.

Libanon 1,2 - 1,5 Mio.

Jordanien 1,4 Mio.

Und jetzt setzt die Zahlen ins Verhältnis zur Bevölkerung dieser Länder...

Kommentar von suziesext05 ,

"Bevor man so einen Mist schreibt, sollte man die Fakten kennen"  du sagst es; warum schreibst du dann die Fakten nicht einfach hin, anstatt rumzupöbeln?

Die Golfstaaten haben nicht einen einzigen Flüchtling bei sich aufgenommen.

Antwort
von clemensw, 14

Epoch Times und Deutsche Wirtschafts Nachrichten sind zwei "Publikationen", die definitiv den Titel Lügenpresse verdienen. 

Fakt ist: In Saudi Arabien leben 2,5 Mio. Syrer. Allerdings erhalten Sie keinen Flüchtlingstatus (werden also nicht vom Staat alimentiert), sondern haben freien Zugang zum Arbeitsmarkt (müssen also arbeiten um ihren Lebensunterhalt zu erweben). Siehe http://m.kurier.at/politik/ausland/saudi-arabien-2-5-millionen-syrer-aufgenommen...

Sie kennen die Antwort?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten